Aufbewahrungsboxen & Co: Wo sollte ich meine Sextoys verstecken?

Von Dr. Dorothea Flogger
Voraussichtliche Lesedauer: 5 Minuten
Aufbewahrungsboxen & Co: Wo sollte ich meine Sextoys verstecken?
Aufbewahrungsboxen & Co: Wo sollte ich meine Sextoys verstecken?
4.8
(14)

Ganz einfach mit den richtigen Tricks

Sexspielzeug gehört zu unseren ganz persönlichen und wohl liebsten Spielsachen. Sie sollen nur für uns zugänglich sein und nicht in falsche Hände geraten. Es ist gar nicht schwer, Sextoys zu verstecken. Dafür sind nur ein paar Ideen und gut getarnte Aufbewahrungsboxen oder Schachteln erforderlich. In einem clever gestalteten Ordnungssystem bleiben die erotischen Spielzeuge sicher unentdeckt.


Eronite empfiehlt dir
Das Dating 3.0 – Die Zukunft des Dating


Sextoys verstecken mit den richtigen Ideen

Wir verbringen eine schöne Zeit mit unseren Spaßmachern. Trotzdem oder gerade deswegen gehören Lovetoys zu unserer absoluten Privatsphäre. Sie sollen sicher vor unerlaubten Blicken sein. Gleichzeitig müssen wir aber problemlos auf sie zugreifen können, wenn uns gerade danach ist. Wir haben eine Vielzahl von Möglichkeiten, unsere Sextoys zu verstecken, ohne einen zu großen Aufwand zu betreiben. Regale und Schränke eignen sich hervorragend als sichere Verstecke.

Direkt zum Dildoshop

Dabei ist es wichtig, unsere Spielzeuge in die normale Ordnung eines Kleiderschranks oder Regals zu integrieren. Umso unauffälliger ein Versteck ist, umso sicherer ist es.

Die beliebtesten Verstecke

Liebestoys werden besonders gerne in einem Nachttisch oder in Boxen versteckt. Diese Verstecke sind aber kein Geheimtipp, so dass man sie hier leicht finden kann. Auch der Kleiderschrank ist ein klassisches und beliebtes Versteck für unser Lieblingsspielzeug. Genauso wie im Nachttisch würden Neugierige wohl auch hier zuerst nachsehen, wenn sie sich auf die Suche machen.

Im Badezimmer bieten sich mehrere Möglichkeiten, um seine Lovetoys vor unerlaubten Blicken zu schützen. Solange man allein lebt, ist das Bad ein sicherer Ort. Hinter oder zwischen Handtüchern bleiben die Spielzeuge verborgen. Noch sicherer ist der Korb mit benutzter Wäsche. Hier wird wohl niemand freiwillig suchen, auch wenn die Neugierde noch so groß ist. Sobald aber mehrere Personen ein Bad benutzen oder für die Wäsche zuständig sind, sind die Spielzeuge leichte Beute.

Aufbewahrungsboxen & Co: Wo sollte ich meine Sextoys verstecken?

Ein sehr beliebtes Versteck ist unter dem Bett. Sexspielzeuge kommen unter einem Bett aber nicht nur zum Vorschein, wenn man gezielt danach sucht. Sie werden sehr leicht sichtbar, wenn dort sauber gemacht oder gesaugt wird. Deswegen ist ein Platz unter dem Bett kein idealer Ort, um Sextoys zu verstecken.

Die ungewöhnlichsten Verstecke

Die Unterseite des Bettes kann aber zu einem nahezu unsichtbaren Versteck umgestaltet werden. Hierfür klebt man die Spielzeuge am Lattenrost mit einem Seil oder Klebeband fest. Für diese Methode dürfen die Toys nicht zu groß und schwer sein.

Ein sehr sicheres, aber ungewöhnliches Versteck ist die Matratze des Bettes. Die Matratze wird hierfür aufgeschlitzt. Die kleinen Spaßmacher verschwinden vollständig in dem Schlitz. Ein Betttuch über der Matratze lässt den Schlitz unsichtbar werden. Der Schlitz darf aber nicht zu groß sein, sondern rutscht man selbst mit einem Arm oder Fuß hinein.
Ideal ist auch ein Tresor, vorausgesetzt, dass niemand anderes den Safe öffnen kann. Allerdings ist der Platz hier sehr begrenzt. Folglich ist noch ein weiteres Versteck erforderlich, wenn eine größere Anzahl an Spielzeug vorhanden ist.

Direkt zum Dildoshop

Diese Plätze eignen sich gut, um die Sextoys zu verstecken. Allerdings ist der Aufwand groß, um die Spielzeuge zu verstecken, und um sie für ihren Einsatz herauszuholen.

Die geeigneten Orte, um Sextoys zu verstecken

Unauffällige Verpackungen von Handys, Tablets oder Lautsprechern eignen sich hervorragend als neutrale Aufbewahrungsbox. Zeitungen, Bilder oder Beschreibungen, die man über die Spielzeuge legt, lassen die Schachteln beim ersten Blick hinein noch unauffälliger wirken. Ein weiteres gutes Versteck ist eine Heimatschachtel. Sie wirkt von außen ganz harmlos wie ein altes Erinnerungsstück. Die Schachtel wird im Inneren zuerst mit den Sextoys befüllt. Darüber legt man alte Erinnerungen wie Zeitungsausschnitte und Souvenirs. Diese Box sieht so unauffällig und langweilig aus, dass sie nicht zum weiteren Stöbern verleitet.

Sextoy-Test: Thumping Rabbit Vibrator mit Klopf-Funktion
Für unsere Testreihe klick aufs Bild!

Um einen Kleiderschrank in ein geeignetes Versteck für Sextoys zu verwandeln, ist nur eine Regel notwendig. Das Innere des Schranks muss vollkommen normal aussehen. Man platziert die Sextoys so, dass der Schrank innen aussieht wie jeder andere Schrank auch. Im Kleiderschrank sind die Ärmel von Pullis oder Jacken ideale Verstecke. Die Innentaschen von Sakkos, Blazern oder Jacken eignen sich ebenfalls sehr gut. Größere und längere Sexspielzeuge werden unter langen Wintermänteln und Winterjacken fast unsichtbar.

Lese-Tipp für dich von Eronite 555Lies auch:
• Sexspielzeug in Frau vergessen – Wer haftet?
• Sextoys für Singles – Notbehelf oder echter Partnerersatz?
• Sexspielzeug: Nur jeder vierte Deutsche besitzt Sextoys
Sexspielzeug aus Porzellan – ganz geil oder ziemlich kalt?
• Werden Sexroboter andere Sexspielzeuge verdrängen?

Die Sex-Toys lassen sich auch gut hinter einer Reihe von gestapelten Pullovern oder T-Shirts verstecken. Kleinere Spaßmacher verschwinden vollständig in Socken, die man unter einem Stapel anderer Socken legt. Es ist auch möglich, die Sexspielzeuge geschickt auf dem Schrank zu platzieren. Wenn sich schon Gegenstände auf dem Schrank befinden, werden die Lieblingsgeräte dahinter oder dazwischen versteckt.

Möchte man ein Regal mit einbeziehen, eignet sich ein sehr tiefes und hohes Regal. Kleinere Toys platziert man hinter kleineren Büchern. Neben diese stellt man große und dickere Bücher, so dass die direkte Sicht auf die präparierten Stellen verdeckt ist. Die oberen Reihen, die schwer zu erreichen sind, sind ideal dafür. Auch hier muss das Regal eine normale und gewöhnliche Ordnung aufweisen. Es soll so aussehen, wie ein Regal eben aussieht.

Je gewöhnlicher und unauffälliger ein Versteck ist, umso sicher ist es, um Sextoys zu verstecken.

Gefällt dir dieser Artikel?

Klick auf einen Stern für deine Bewertung!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 14

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Da du diesen Beitrag mochtest...

... folge uns doch gern auf:

Es tut uns leid, dass du diesen Artikel nicht magst.

Lass uns diesen Beitrag noch einmal überprüfen!

Wie können wir diesen Artikel besser schreiben?


Möchtest du unseren Newsletter bekommen?

Einmal wöchentlich versenden wir unser "Bergfest" mit den neuesten Beiträgen, News, Interviews und mehr, damit du nichts mehr verpasst – kostenlos!


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
Livecam Bonus
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare sehen

Die Buch-Empfehlung unseres Chefredakteurs Mario Meyer:
"Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"Buch-Empfehlung: "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"