Start Interviews & Porträts 13 Fragen an Samy Saint

13 Fragen an Samy Saint

0
Voraussichtliche Lesedauer: 8 Minuten
Samy Saint | Eronite

Sexcommunity fürs Handy
VX Videostation

Samy Saint intim

Samy Saint – eine sexgeile MILF, eine Spermasau und der Traum vieler Männer. Sie liebt Bukkake und Gangbang und zeigt sich gern vor der Webcam und in Pornofilmen. Eronite befragt die sexy MILF:

Eronite: Samy, vielen Dank, daß Du unseren Lesern Rede und Antwort stehst. Wie alt bist Du und woher kommst Du?
Samy Saint: Ich bin 1978 geboren. Mein Wohnort liegt ca 30 km von Ulm/Donau entfernt. Dort ist es ländlich und ich fühle mich sehr wohl.

Samy Saint | EroniteE: Bist Du hauptberuflich Pornodarstellerin oder gehst Du nebenbei noch einer bürgerlichen Arbeit nach?
S: Hahaha, das werdet Ihr von Samy Saint nicht glauben: Hauptberuflich bin ich Mutter von fünf Kindern! Pornodarstellerin wurde ich eigentlich mehr durch einen Zufall. Mein Mann und ich sind Swinger und zeigen uns gerne. Da wir in den zehn Jahren unserer Ehe schon fast alles ausprobiert haben, kam uns die Idee mit den Amateurfilmen. Das macht uns beiden großen Spaß. Bis wir dann eines Tages im Jahr 2012 den Darsteller und Produzenten Big George kennenlernten. Da der auch sehr begeistert war von mir, schlug er mir vor, auch mal professionelle Pornos zu drehen. Gesagt, getan. So kam ich zum Porno und bin als Samy Saint bisher auch zusammen mit meinem Mann in Filmen von MMV und Beate Uhse zu sehen.

E: Wenn wir Dich in Deinen Filmen sehen, agierst Du gern mit Anna von Freienwalde. Machen Dich Frauen auch privat an?
S: Also das kann ich schlicht und einfach mit einem großen JA beantworten. Ich bin mit Leib und Seele bi. Angefangen hat das schon mit ca 15 Jahren. Da hatte ich mein erstes geiles Erlebnis mit meiner damals besten Freundin. Als ich dann 18 war, lernte ich ein Paar kennen, bei denen ich dann circa 2 Jahre lang Hausfreundin war. Ich liebe Sex mit Frauen, doch das alleine würde mir nicht reichen, da mir dabei das gewisse Extra fehlt.

E: Wie wir über Dich, Samy Saint, erfahren konnten, stehst Du total drauf, Dich von oben bis unten mit Sperma besudeln zu lassen. Warst Du schon immer so kraß drauf, wann hattest Du Deinen ersten Bukkake?
S: So so so, das habt Ihr also über mich erfahren. Ja, ich habe schon einen Bukkake-Film gedreht. Und zwar erst letztes Jahr. Vorher hatte ich absolut keine Erfahrung damit, da ich das eigentlich immer eklig fand. Ich hatte da vor vielen Jahren mal ein negatives Erlebnis und das hat sich so in meinem Kopf verankert, daß ich kein Sperma im Gesicht oder gar Mund mochte. Bei all unserer Geilheit durfte das nicht einmal mein Mann. Letztes Jahr waren wir dann übers Wochenende bei Big George und er hatte am Sonntag einen Bukkake-Dreh. Sonntag morgen kam dann die Nachricht von einem der beiden Mädels, daß es krank im Bett liege. Da Big Georg ein guter Freund von uns ist, beschlossen wir kurzerhand, ihm aus der dummen Lage zu helfen und einzuspringen. Ich sprang über meinen Schatten und was soll ich sagen… Es war hammergeil! Ich konnte gar nicht genug vom Sperma bekommen. Im Gesicht, im Mund, einfach überall. Seither gehört Bukkake zu mir wie mein Mann. Ich liebe es!

Samy Saint will Leidenschaft

E: Was macht für Dich einen echten Pornostar aus?
S: Also für mich gibt es keine Faustformel, was einen echten Pornostar ausmacht. Es ist nicht alleine die Optik. Ich denke, das Gesamtpaket muss stimmen. Wenn ein Zuschauer einen Film anschaut, so muss er die Leidenschaft, die Geilheit und die Lust, dies zu tun, spüren und sehen. Wenn Du das schaffst, dann bist Du ein echter Pornostar!

E: Du hast ja schon eine riesige Fangemeinde. Wie stolz macht Dich das in Bezug auf die Anerkennung Deiner Arbeit?
S: Natürlich macht es einen stolz, wenn die Arbeit Früchte trägt und die Fangemeinde immer größer wird. Dabei habe ich es relativ einfach, da ich Fans habe für etwas, das viele Arbeit nennen. Ich nenne das Spaß haben. Arbeit wäre es für mich, wenn ich etwas tun müßte, das ich nicht mag, doch das ist ja bei mir nicht der Fall! In meinen Filmen mache ich nur Sachen, die mir auch wirklich gefallen und gut tun. Und dafür Fans zu haben, ist schon ein geiles Gefühl.

Samy Saint | EroniteE: Wo kann man Dich treffen? Bist Du z. B. regelmäßiger Gast auf der Berliner Erotikmesse „Venus“?
S: 2013 habe ich zum ersten Mal die Venus besucht und war begeistert. Dort wird man mich jetzt jedes Jahr antreffen. Da habe ich zum ersten Mal so richtig bemerkt, wie viele Fans ich eigentlich schon habe und wie viele Menschen mich kennen. Und das waren nicht nur Männer, sondern auch Frauen! Aber man trifft mich auch bundesweit auf Gangbangparties wie zum Beispiel in der Farell-Lounge in Kaarst, im Club St. Tropez in Mühlhausen oder Fiagra in Dornstadt. Und ich freue mich auch über jede Einladung, die ich bekomme. Wo ich mich gerade immer aufhalte, kann man hier bei Samy Saint erfahren.

Thai-Noy im Interview - 13 Fragen

E: Was sagt die Männerwelt zum Deinem Job, wenn Du sie auf privater Ebene kennenlernst?
S: Da wir Kinder haben, halten wir meine/unsere Tätigkeiten und Hobbys relativ still. Es gibt in unserem privaten Umfeld nicht viele Menschen, die unsere Vorlieben für ausschweifenden Sex und Pornos kennen. Die Männer und Frauen, die es wissen, stehen voll und ganz hinter mir. Ich habe noch keine einzige negative Reaktion mitbekommen. Wie die Leute hinter meinem Rücken darüber reden, kann ich leider nicht wissen. Doch ich stehe zu dem, was ich mache, mein Mann steht dazu und das ist für uns das Wichtigste, obwohl wir versuchen, unsere Kinder so gut wie möglich zu schützen.

Ein Traum: Freie Hand für Samy Saint

E: Wenn eine Filmproduktion Dir völlig freie Hand ließe bei der Realisation eines Pornos, was würdest Du drehen und in welcher Rolle sähest Du Dich?
S: Freie Hand? Das wäre eine tolle Sache. Als ich und mein Mann angefangen haben, unsere Lust so offen und extrem auszuleben, hatten wir eine tolle Idee. Über einen Zeitraum von ca 4 Monaten schrieben wie uns einmal die Woche unsere Fantasien gegenseitig in einem Brief, um zu erfahren, was das Gegenüber gerne hat, erleben möchte. Wenn ich daran denke, muss ich sagen, da waren Briefe dabei, die schon fast als Drehbücher durchgehen würden. Ich wäre gerne mal eine reiche, dekatente elegante Lady, die sich nach ihren Wünschen von Dienern und Dienerinnen verwöhnen lässt. Das würde mir super gefallen.

Samy Saint | EroniteE: Du gehörst zu den bekannteren Darstellerinnen der Szene. Wird Samy Saint schonmal auf der Straße erkannt? Oder siehst Du nur an den lüsternen Blicken der Männer, daß sie Dich kennen, aber lieber doch nicht ansprechen?
S: Danke für die Blumen. Also bisher wurde ich noch nicht oft angesprochen, was ich eigentlich schade finde. Die lüsternen Blicke der Männer spüre ich oft. Doch dabei bin ich mir dann nicht sicher, ob sie mich von meinen Filmen kennen oder einfach nur schauen, da ich es liebe zu provozieren. Ich trage gerne High Heels, kurze Röcke, durchsichtige Oberteile. Einfach alles, was eine Frau sexy macht und ich denke, daß viele Männer auch deswegen schauen und viele in Bruchteilen von Sekunden im Kopf Sex mit mir haben.

E: Können Deine Fans Dich eigentlich auch vor der Webcam sehen oder bisher nur im Film?
S: Meine Fans können mich auf den einschlägigen Seiten auch ab und zu vor der Cam sehen. Doch das bisher eigentlich relativ selten, da mir dazu eigentlich sehr oft die Zeit fehlt. Es ist nicht immer ganz einfach, eine Karriere und Familie unter einen Hut zu bekommen. Ohne meinen Mann würde ich das nicht schaffen. Er hilft mir, wo es nur geht und hält mir immer den Rücken frei. Sollten aber meine Fans mir zu verstehen geben, daß sie mich öfters vor der Cam sehen möchten, dann würde ich auch dieses möglich machen.

E: Du stehst ja auch auf Cumswapping. In welcher Konsistenz magst Du das Sperma am liebsten? Lieber dick und klebrig, damit es in Deinem Gesicht bleibt oder lieber eher dünnflüssig, damit Du es besser schlucken bzw. swappen kannst?
S: Ja, seit ich auf den Geschmack gekommen bin, liebe ich Cumswapping. Aber die Antwort steckt ja schon in der Frage. Wenn ich darauf aus bin, mein Gesicht so richtig geil vollkleistern zu lassen, dann ist dickflüssiges und klebriges Sperma besser. Will ich es aber schlucken oder weiter geben, dann ist es schön flüssig eindeutig besser. Also kurz gesagt: Sperma ist immer geil!!

E: Bei Eronite dürfen bei den meisten Drehs die Darstellerinnen und Darsteller beim Drehbuch mitreden und ihre eigenen Ideen und besonders auch ihre Vorlieben einbringen. Kannst Du Dir vorstellen, auch mal in einem Eronite-Film mitzuspielen?
S: Naja, sagen wir mal so, bisher kam noch keine Anfrage oder ein Angebot von Eronite. Aber wenn man die Liste der Darsteller und Darstellerinnen von Eronite anschaut, dann wäre es sicher toll auch meinen Namen Samy Saint da zu sehen. Da würde ich mich geehrt fühlen meinen Namen auch in der Liste wieder zu finden.

Samy Saint, vielen Dank für das Interview! Und vielleicht sehen wir Dich eines Tages in einem Film der Eronite – wir werden unsere Leser hier bei eronite.com auf dem Laufenden halten!

Wer mehr von Samy Saint erfahren möchte, klickt sich einfach hier in ihr Videoprofil hinein und schaut sich ihre Livecam-Show an!

Hier nicht klicken!

SAG UNS DEINE MEINUNG ZU DIESEM ARTIKEL

Please enter your comment!
Please enter your name here