Im Erotiklexikon: Bukkake

    Voraussichtliche Lesedauer: 3 Minuten
    Bukkake ist eine Sonderform des Facial Cumshot

    Sexcommunity fürs Handy
    VX Videostation

    Eine geile sexuelle Praktik aus dem Fernen Osten

    Auf vielen Portalen, die den Usern Pornos zum Ansehen oder Download anbieten, gibt es Filme in der Kategorie Bukkake. Das Wort mutet irgendwie seltsam an. Es wird in Verbindung einer Variante von Gruppensex gebraucht, bei der mehrere Männer Sex mit einer oder wenigen Frauen haben.

    Bukkake-Sau bei EroniteWas genau ist Bukkake und wo kommt es her?

    Das Wort ist japanischen Ursprungs. In der Sprache des fernöstlichen Landes bedeutet es ganz einfach spritzen. Es hat keinerlei sexuelle Bedeutung, sondern wird ganz normal im Alltag gebraucht, zum Beispiel wenn Wasser aus einem Schlauch spritzt. Anders dagegen in der Pornobranche. Dort bedeutet Bukkake ursprünglich Gesichtsbesamung. Der Begriff stammt aus japanischen Pornos. Dort umringten viele Männer eine Frau und masturbierten. Auf das Kommando „Bukkake“ richteten sie ihre Schwänze auf das Gesicht der Frau bespritzten sie mit Sperma.

    Was sind die Gründe hinter Bukkake?

    Die Japaner behaupteten, dass die öffentliche Gesichtsbesamung im alten Japan als demütigende Strafe für Ehebrecherinnen angewandt wurde. Für diese Aussage gibt es jedoch keinerlei historischen Belege. Die wahrscheinliche Ursache für die Sexpraktik ist die japanische Zensur. Als in den siebziger Jahren des zwanzigsten Jahrhunderts auch in Japan Pornos aufkamen, durften Geschlechtsorgane nur verpixelt gezeigt werden. Um den Pornos trotzdem einen möglichst großen sexuellen Reiz zu geben, erfanden die Regisseure das Bukkake. Die Zensur verbot nur das Zeigen von Schwänzen oder Muschis, nicht aber das von Sperma.

    Welche Arten von Bukkake gibt es?

    Am häufigsten ist die Gesichtsbesamung. Bei einer besonders geilen Variante trägt die Frau eine Brille. Die Männer versuchen, beim Ejakulieren nach Möglichkeit ihre Brillengläser zu treffen. Wenn einer einen Treffer landen kann, löst das bei den anderen Begeisterungsstürme aus. Sehr oft geht es beim Bukkake auch um Körperbesamung. Die Männer schießen ihre Ladungen auf Po, Brüste oder den Bauch der Frau.

    » Spermagierige Girls «

    Am Ende der Runde ist sie für gewöhnlich über und über mit Sperma bedeckt. Das sieht sehr erotisch aus, besonders wenn sie einen dunklen Teint hat. Das weiße Sperma bildet einen geilen Kontrast. Allerdings muss auch gesagt werden, dass beim Film sehr oft mit künstlichen Sperma gearbeitet wird. Solche Mengen an Sperma, die in einigen Bukkake-Filmen gezeigt werden, sind unrealistisch.

    Bukkake ist eine Sonderform des Facial Cumshot

    Bukkake kommt aus dem Japanischen und bedeutet soviel wie „sichtbares Begießen“, also das massenhafte Vollspritzen mit Körperflüssigleiten, insbesondere Sperma.

    Beim Bukkake wird in der Regel einer Frau von mehreren (bis sehr, sehr vielen) Männern ins Gesicht oder auf die Brüste ejakuliert. Hierbei wird der männliche Besudelungstrieb befriedigt. Früher galt das Besudeln mit einer „schmutzigen Flüssgikeit“ als unschicklich und heutzutage ist es ein Ausleben von Phantasie und manchmal auch Macht.

    Insbesondere der optische Reiz einer vollgespermten Frau bietet für viele Kerle den ultimativen Kick, der die sexuelle Begierde, das Verlangen in hohem Maße steigern kann.

    Ähnliche Begriffe

    Hier nicht klicken!

    Vorheriger ArtikelSandwich
    Nächster ArtikelGehorsamspflicht
    Eronite Pornolexikon
    Unser Pornolexikon bietet allen Interessierten ausgiebige Informationen zu Begrifflichkeiten aus dem Erotikbereich. Einzelne Wörter werden anschaulich erklärt. Es ist neben dem Erotiklexikon zudem ein Fetischlexikon enthalten, das Begriffe aus dem Fetischbereich erläutert.