Erotiklexikon: Standgebläse

    Von Erotiklexikon
    Voraussichtliche Lesedauer: 4 Minuten
    Midget
    Midget
    « zurück zur Übersicht
    0
    (0)

    Kein Sonderangebot im Elektronikmarkt

    Manche Ausdrücke aus dem Bereich der Erotik sind für viele unverständlich. Dazu gehören beispielsweise “Fachausdrücke” aus dem Bereich der Prostitution wie Falle schieben oder Kobern. Andere sind (mehr oder weniger) eklig wie Kaviar als Ausdruck für die sexuelle Vorliebe für Kot. Das Wort Standgebläse hat allerdings einer eher komische Bedeutung.


    Eronite empfiehlt dir
    Das Dating 3.0 – Die Zukunft des Dating


    Was ist mit Standgebläse gemeint?

    Jemand, der das Wort hört und den Zusammenhang nicht kennt, bekommt bestimmt die Idee, dass es sich bei einem Standgebläse um eine besondere Variante eines Standlüfters oder um einen Standventilator handelt, im Gegensatz zu einem Tischventilator. Allerdings geht es an dieser Stelle um Erklärungen für Begriffe aus der Erotik, nicht aus der Technik.

    Midget Standgebläse

    In diesem Kontext hat das Wort Standgebläse nichts mit einem Ventilator oder Heizlüfter zu tun. Es handelt sich um die scherzhafte Bezeichnung für eine kleine Frau. Von ihr sagen die Männer scherzhaft-ironisch, sie sei so klein, dass sie einen Blowjob geben könne, ohne sich dabei bücken oder hinknien zu müssen, eben ein Standgebläse.

    Klein aber heiß

    Die Bezeichnung ist jedoch nicht als Beleidigung oder Diskriminierung gemeint, sondern eher derb scherzhaft. Natürlich kommt es immer darauf an, in welchem Zusammenhang und Tonfall der Ausdruck verwendet wird. Die meisten der so bezeichneten Frauen werden es wahrscheinlich mit Humor nehmen und eine passende Antwort parat haben. Oft zeichnen sich kleine Frauen durch ein besonders großes Selbstvertrauen, Schlagfertigkeit und Sexappeal aus. Eine Reihe der berühmtesten Frauen der Welt qualifizieren für die Bezeichnung Standgebläse, weil sie besonders klein sind.

    Direkt zum Bumszwerg

    Dazu gehören zum Beispiel Madonna, nicht nur eine der berühmtesten, sondern auch eine der kleinsten Popstars der Welt, Kylie Minogue ist gerade einmal 1,52 m groß. Das Promi-Model Kim Kardashian hat eine Größe von 1,59 m (allerdings ist sie berühmt für ihren großen Po) und die weltbekannte Popsängerin Christina Aguilera bringt es auch nur auf 1,57 m Körpergröße.

    Die Reihe berühmter “Standgebläse” ließe sich noch lange fortsetzen. So mancher Mann würde vor Freude wild zu tanzen anfangen oder in Euphorie verfallen, wenn sie ein Date mit so einem weltbekannten “Standgebläse” bekommen könnte. Damit ist schon alles gesagt. Die Größe einer Frau (oder eines Mannes) lässt keine Rückschlüsse auf die sexuellen Qualitäten zu.

    Ethymologie

    Das Wort Standgebläse besteht aus den beiden Bestandteilen Stand und Gebläse. Im sexuellen Kontext steht “blasen” für das Befriedigen des männlichen Geschlechtsorgans mit dem Mund. Ein Gebläse ist also etwas, das diese Technik sehr gut beherrscht. Nehmen wir den “Stand” dazu, geht es also um eine Person, die offenbar im Stehen in der Lage ist, einen Mann oral zu befriedigen. Wenn wir uns nun noch vergegenwärtigen, wo sich der Penis des Mannes befindet, wird deutlich, dass es sich bei einem Standgebläse um eine kleinwüchsige Person handeln muss.

    Lese-Tipp für dich von EroniteLies auch:
    • Was ist eigentlich eine Midget?
    • Kleinwüchsige Pornodarstellerin sticht auf Freund ein
    • Sexgeschichte: Der kleine Mann hinter dem Spiegel
    • Kleiner Pornodarsteller fickt wie ein ganz Großer

    Synonyme

    Rein statistisch bevorzugen die meisten Männer einen Blowjob von einer Frau. Eine kleinwüchsige Frau wird in der Erwachsenenunterhaltung oft als Midget bezeichnet.  Der Begriff ist vom englischen Wort “midge” für Mücke abgeleitet. Im allgemeinen Sprachgebrauch ist das Wort oft abwertend benutzt. Da aber die Sprache rund um die Sexualität weniger von politischer Korrektheit geprägt ist, verwundert diese Tatsache nicht. Auch Zwerg oder Zwergin, angewandt auf eine Person, klingt nicht viel freundlicher.

    Aktion

    Und wie sieht nun ein solches Standgebläse in Aktion aus? Nun, dazu gehört nach dem bisher Gesagten nicht viel Fantasie. Durch den Unterschied der Körpergröße ist der Kopf genau in der Höhe des gegenüber stehenden Mannes. Die körperlich kleine Frau muss also nur die Hose des Mannes öffnen, um dessen Freund in Augen- (oder besser Mundhöhe) zu begrüßen. Schon kann das Vergnügen los gehen. In homoerotischen Produktionen schlüpft natürlich ein kleiner Mann in die Rolle des Standgebläse. Der besondere Reiz besteht in der unterschiedlichen Körpergröße der beteiligten Sexpartner.

    Doch auch, wenn beide gleich groß sind, ist die Sexpraktik eines Blowjobs im Stehen möglich und reizvoll. Dazu muss jedoch der geblasen Partner in eine erhöhte Position kommen. Eine Treppe mit einem Geländer, das zur Seite offen ist, wird immer gerne als Schauplatz solcher Aktivitäten genommen. Doch egal, ob natürlicher oder künstlicher Größenunterschied: Oralsex im Stehen ist immer auch ein Ausdruck von Dominanz. Der größere (oder erhoben Stehende) ist dabei der dominierenden. Er lässt sich bedienen.

    Gefällt dir dieser Artikel?

    Klick auf einen Stern für deine Bewertung!

    Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

    Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

    Da du diesen Beitrag mochtest...

    ... folge uns doch gern auf:

    Es tut uns leid, dass du diesen Artikel nicht magst.

    Lass uns diesen Beitrag noch einmal überprüfen!

    Wie können wir diesen Artikel besser schreiben?

    « zurück zum Index

    Möchtest du unseren Newsletter bekommen?

    Einmal wöchentlich versenden wir unser "Bergfest" mit den neuesten Beiträgen, News, Interviews und mehr, damit du nichts mehr verpasst – kostenlos!


    Vorheriger ArtikelErotiklexikon: Nudes
    Nächster ArtikelErotiklexikon: Alibi-Agentur
    Erotiklexikon
    Unser Pornolexikon bietet allen Interessierten ausgiebige Informationen zu Begrifflichkeiten aus dem Erotikbereich. Einzelne Wörter werden anschaulich erklärt. Es ist neben dem Erotiklexikon zudem ein Fetischlexikon enthalten, das Begriffe aus dem Fetischbereich erläutert.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    guest
    Livecam Bonus
    0 Kommentare
    Inline Feedbacks
    Alle Kommentare sehen

    Die Buch-Empfehlung unseres Chefredakteurs Mario Meyer:
    "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"Buch-Empfehlung: "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"