Casual Dating – So wird das Sextreffen zum Vergnügen

Von Laura Buschmann
Voraussichtliche Lesedauer: 4 Minuten
Casual Dating – So wird das Sextreffen zum Vergnügen
4.7/5 - (3 votes)

Viele Singles sehnen sich nach Nähe und wünschen sich erotische Momente zu zweit. Wer prickelnde Abenteuer ganz ohne Verpflichtungen sucht, der wird Gefallen am Casual Dating finden. Wir gehen auf die Vorzüge spannender Sextreffen ein und verraten, worauf beim Casual Dating geachtet werden sollte.

Was versteht man unter Casual Dating?

Beim Casual Dating steht einzig und allein die gemeinsame Lust im Vordergrund, sodass Männer und Frauen sich ohne Scham zu aufregenden Sexdates verabreden können. Für die Suche passender Sexpartner stehen verschiedene Portale zur Verfügung. Dort können sich Interessierte registrieren und ihre persönlichen Vorlieben angeben. Während einige Personen sich beispielsweise einen devoten Sexpartner wünschen, möchten andere Suchende ihre Dominanz im Bett ausleben.

Casual Dating – So wird das Sextreffen zum Vergnügen

Auch Paare begeistern sich zunehmend für das Casual Dating und sehnen sich nach aufregenden Begegnungen. Allerdings sollte stets berücksichtigt werden, dass es bei den Treffen nicht um den Aufbau einer ernsthaften Beziehung geht. Vielmehr soll das rein körperliche Verlangen gestillt werden und das ganz ohne Verpflichtungen. Demnach ist es jeder Person selbst überlassen, ob sie sich langfristig auf einen oder mehrere Sexpartner konzentrieren möchte.

Nützliche Hinweise für das erfolgreiche Sextreffen

Damit das Kennenlernen auch von Erfolg gekrönt ist, sollten beim Casual Dating einige Aspekte berücksichtigt werden. Zunächst ist es wichtig, einen potenziellen Sexpartner zu finden, der den eigenen Vorstellungen entspricht. Wer beispielsweise exklusive Sexkontakte Frankfurt sucht, der wird im Internet problemlos in dieser Region fündig. So finden Interessierte eine Vielzahl spannender Profile, die Lust auf ein spannendes Sexdate machen. Bei einem ausführlichen Chat können die Suchenden sich über gemeinsame Vorlieben austauschen und sich zunächst virtuell beschnuppern. Alle weiteren wichtigen Grundregeln für das Casual Dating können im Folgenden nachgelesen werden.

Ort und Zeit

Zunächst sollten der Zeitpunkt sowie der Ort mit Bedacht ausgewählt werden, damit sich beide Seiten bei dem erotischen Treffen auch entspannen können. Schließlich lässt sich Sex nicht genau planen, sodass ausreichend Zeit einkalkuliert werden sollte. Zudem kann es manchmal etwas länger dauern, bis das erste Eis gebrochen ist. Idealerweise wird das Sexdate so geplant, dass auch nach dem Liebesspiel noch einige Stunden für das gemeinsame Entspannen genutzt werden können.

8 untrügliche Hinweise aufs Beziehungsende

Auch der Ort spielt beim Casual Dating eine wichtige Rolle. Ein erstes Treffen sollte stets auf neutralem Boden stattfinden, damit beide Seiten sich auch sicher fühlen. Sofern schon ein wenig Vertrautheit herrscht, kann natürlich auch die eigene Wohnung für sinnliche Stunden zu zweit genutzt werden. Wer derweil den besonderen Kick sucht, der wird sein Treffen vorzugsweise in das nahegelegene Hotel oder ins Freie verlegen.

In Stimmung kommen

Natürlich kann eine erotische Spannung nur dann entstehen, wenn auch die richtige Wohlfühlatmosphäre herrscht. Daher sollte das Smartphone während des Treffens unbedingt ausgeschalten werden. Auch ein leicht abgedunkeltes Schlafzimmer steigert die Vorfreude auf lustvolle Momente. Die Körperhygiene darf ebenfalls nicht vernachlässigt werden. Schließlich wird der Körper erst nach einer frischen Dusche in einen angenehmen Duft gehüllt. Abschließend sollte natürlich auch die Wohnung selbst einen sauberen und aufgeräumten Eindruck hinterlassen.

Unser Tipp: Grundsätzlich ist es ratsam, das Sexdate möglichst locker anzugehen. Schließlich ist es völlig natürlich, dass sich beide Sexpartner zunächst noch miteinander vertraut machen müssen.

Gemeinsamen Abendessen

Um das Treffen perfekt einzustimmen, sollte natürlich auch am Abendessen keinesfalls gespart werden. Beim gemeinsamen Kochen kann ein erster Körperkontakt hergestellt werden, sodass beide Seiten miteinander warm werden. Die Wahl der Speisen sollte jedoch mit Sorgfalt erfolgen. So wirkt eine Knoblauchfahne nach dem Essen nur wenig anziehend. Demgegenüber wirken Chili, Vanille, Schokolade sowie Ingwer wiederum aphrodisierend. Alkohol sollte ebenfalls nur in Maßen genossen werden. Zwar lässt ein Glas Wein durchaus die Hemmungen fallen – ein Übermaß an Alkohol beeinträchtigt jedoch das Lustempfinden.

Hilfsmittel für die wahre Lust

Bei einem erotischen Date dürfen natürlich auch ein paar wichtige Hilfsmittel keinesfalls fehlen. Safer Sex spielt auch beim Casual Dating eine entscheidende Rolle, sodass Kondome stets griffbereit sein sollten. Wer das Treffen zudem besonders aufregend gestalten möchte, der kann sein Date mit reizvollen Sextoys überraschen. Doch auch aromatisches Massageöl sowie eine große Feder lassen sich raffiniert in das Liebesspiel mit einbinden. Weiche Tücher leisten vor allem dann einen guten Zweck, wenn beide Sexpartner auf anregende Fesselspiele stehen.

Fazit: Mit den richtigen Vorkehrungen gelingt das erotische Date

Erotische Treffen üben einen besonderen Reiz aus und können den Alltag enorm bereichern. Damit beide Seiten auch voll und ganz auf ihre Kosten kommen, lohnt es sich, ein paar Vorkehrungen zu treffen. Zudem sollten die eigenen Wünsche im Vorfeld klar kommuniziert werden, damit keine Missverständnisse bei dem Treffen entstehen.

Nicht klicken!

SAG UNS DEINE MEINUNG ZU DIESEM ARTIKEL

Please enter your comment!
Please enter your name here