Erotiklexikon: Falle schieben

    Von Erotiklexikon
    Voraussichtliche Lesedauer: 3 Minuten
    Falle schieben
    Falle schieben
    « zurück zur Übersicht
    0
    (0)

    Wenn der Sex nur vorgetäuscht wird

    Das ältes­te Gewer­be der Welt, die Pro­sti­tu­ti­on, kennt wie jeder ande­re Beruf mit Tra­di­ti­on eine gro­ße Anzahl von Fach­aus­drü­cken. Sei es anschaf­fen, Geld durch Pro­sti­tu­ti­on ver­die­nen, Lude, ein ver­al­te­ter Aus­druck für Zuhäl­ter oder Kobern, womit Män­ner anlo­cken gemeint ist. Der Aus­druck Fal­le schie­ben gehört auch in die­se Kategorie.


    Eronite empfiehlt dir
    Das Dating 3.0 – Die Zukunft des Dating


    Was ist mit Falle schieben gemeint?

    Mit dem Wort Fal­le schie­ben bezeich­net man im Rot­licht­mi­lieu eine Art von Betrug, die frü­her weit ver­brei­tet war, heu­te jedoch eher sel­ten gewor­den ist. Mit dem Aus­druck bezeich­ne­te man das Aus­trick­sen des Kun­den durch eine erfah­re­ne Hure. Sie über­re­de­te ihn dazu, mit ihr Sex zu haben.

    Falle schieben

    Dabei stell­te sie es aber so geschickt an, dass sein stei­fes Glied gar nicht in sie ein­drang. Statt­des­sen rieb er sich zwi­schen ihren Schen­keln oder in ihrer Po-Rit­ze. Durch viel Gleit­gel und genü­gend Ablen­kung bekam er fast nie mit, dass er im Grun­de genom­men gar kei­nen Sex hatte.

    Beson­ders Rot­licht­vier­tel, die viel von Tou­ris­ten besucht wur­den, waren frü­her für die Betrugs­ma­sche "Fal­le schie­ben" berüch­tigt. Die Huren ver­dien­ten mit der Masche gutes Geld und muss­ten sich dafür so gut wie gar nicht anstrengen.

    Gibt es "Falle schieben" heute noch?

    Ganz ver­schwun­den ist die Masche nicht, aller­dings erheb­lich zurück­ge­gan­gen. Heu­ti­ge Män­ner sind auf­ge­klär­ter und längst nicht mehr so vol­ler Hem­mun­gen wie noch vor ein oder zwei Gene­ra­tio­nen. Jeman­den, der schon vie­le Por­nos gese­hen hat und mit sei­ner Freun­din und deren Freun­din einen Drei­er und ande­re sexu­el­le Aben­teu­er erlebt hat, wür­de wohl kaum auf so einen bil­li­gen Trick wie Fal­le schie­ben hereinfallen.

    Deut­sche Erotikstars

    Ab und zu klappt das Fal­le­schie­ben aber sogar heut­zu­ta­ge noch. Die Masche wird aber nur von erfah­re­nen Huren prak­ti­ziert, die sich dazu die am bes­ten geeig­ne­ten Opfer her­aus­su­chen. Am ehes­ten klappt es bei betrun­ke­nen Män­nern. Die bekom­men sowie­so kaum mit, was um sie her­um pas­siert. Da ist vor­ge­täusch­ter Sex sogar noch als eher harm­los einzustufen.

    Lese-Tipp für dich von EroniteLies auch:
    • Abzo­cke im Bor­dell: die mie­sen Maschen der Huren
    • The­ma Rot­licht: Wie­viel kos­tet ein Blo­wjob im Bordell?
    • Beim Ona­nie­ren gefilmt: Män­ner mit Nackt­auf­nah­men erpresst
    • So kommst du garan­tiert zu einem Drei­er mit zwei Frauen

    Oft genug stel­len sie bei der Heim­kehr bei­spiels­wei­se fest, dass ihr gesam­tes Geld weg ist (Bei­schlaf­dieb­stahl) oder das Kon­to geplün­dert wur­de. Ande­re belieb­te Opfer für das Fal­le schie­ben sind jun­ge Män­ner, die noch nie Sex hat­ten und es beim ers­ten Mal mit einer Hure aus­pro­bie­ren wol­len. Auf­grund ihrer man­geln­den Erfah­rung fal­len sie auf den Trick rein.

    Gefällt dir die­ser Artikel? 

    Klick auf einen Stern für dei­ne Bewertung! 

    Durch­schnitt­li­che Bewer­tung 0 /​ 5. Anzahl Bewer­tun­gen: 0

    Bis­her kei­ne Bewer­tun­gen! Sei der Ers­te, der die­sen Bei­trag bewertet. 

    Da du die­sen Bei­trag mochtest… 

    … fol­ge uns doch gern auf: 

    Es tut uns leid, dass du die­sen Arti­kel nicht magst. 

    Lass uns die­sen Bei­trag noch ein­mal überprüfen! 

    Wie kön­nen wir die­sen Arti­kel bes­ser schreiben? 

    « zurück zum Index

    Möchtest du unseren Newsletter bekommen?

    Einmal wöchentlich versenden wir unser "Bergfest" mit den neuesten Beiträgen, News, Interviews und mehr, damit du nichts mehr verpasst – kostenlos!


    Vorheriger ArtikelErotiklexikon: Toyboy
    Nächster ArtikelErotiklexikon: Sugarmommy
    Erotiklexikon
    Unser Pornolexikon bietet allen Interessierten ausgiebige Informationen zu Begrifflichkeiten aus dem Erotikbereich. Einzelne Wörter werden anschaulich erklärt. Es ist neben dem Erotiklexikon zudem ein Fetischlexikon enthalten, das Begriffe aus dem Fetischbereich erläutert.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    guest
    Livecam Bonus
    0 Kommentare
    Inline Feedbacks
    Alle Kommentare sehen

    Die Buch-Empfehlung unseres Chefredakteurs Mario Meyer:
    "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"Buch-Empfehlung: "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"