Erotiklexikon: Harnröhrenstimulation

    Von Erotiklexikon
    Voraussichtliche Lesedauer: 3 Minuten
    Harnröhrenstimulation
    Harnröhrenstimulation
    « zurück zur Übersicht
    4.2
    (15)

    Die erregende Erweiterung der Lust

    Für die Erweiterung des sexuellen Horizonts ist das Thema Harnröhrenstimulation mit Sicherheit nicht zu vernachlässigen. Es klingt zwar zuerst schmerzhaft, aber mit den Richtigen Toys und einer guten Vorbereitung erschließen sich neue, unheimlich intensive erotische Welten.


    Eronite empfiehlt dir
    Das Dating 3.0 – Die Zukunft des Dating


    Wie funktioniert die Harnröhrenstimulation?

    Harnröhrenstimulation
    Harnröhrenstimulation

    Harnröhrenstimulation, auch Sounding oder Dilation genannt, ist die Stimulation der Harnröhre, welche medizinisch als Urethra bezeichnet wird. Diese Begrifflichkeiten auch als kleiner Tipp für die Suche nach weiterem Anschauungsmaterial im Internet.

    Zur Harnröhrenstimulation wird ein sogenannter Dilatator, kurz Dilator, in die Harnröhre eingeführt. Ein Dilator ist meistens ein aus Edelmetall hergestellter, an der Spitze abgerundeter Metallstab von unterschiedlichem Durchmesser. Diese lassen sich im gut sortierten Erotikhandel kaufen oder online bestellen. Auch Harnröhrendildos und -vibratoren eignen sich für die Harnröhrenstimulation hervorragend. So können Männer sogar bis in den Bereich der Prostata vordringen und diese auf völlig neue, höchst intensive Art stimulieren.

    Das ist zu beachten

    Bevor man etwas in die Harnröhre einführt, sollte die Öffnung der Harnröhre immer mit etwas Gleitgel beträufelt werden. Wichtig ist, dass der Gegenstand zum Weiten der Harnröhre keinesfalls rosten kann und keine scharfen Ecken und Kanten hat. Nur so lassen sich Verletzungen der empfindlichen und eben aber auch sehr empfindsamen Harnröhre vermeiden.

    Fetischkontakte ➤

    Ganz wichtig ist auch, dass die verwendeten Gegenstände steril, also desinfiziert sind. Das gilt natürlich auch für Finger und Zehen. Ja, ganz richtig gelesen: nach einiger Übung kann man sich als nächsten Schritt einzelne Finger in die Harnröhre einführen (lassen). Angefangen mit dem kleinen Finger arbeitet man sich so immer weiter voran.

    Als Anfänger im Bereich der Harnröhrenstimulation macht es häufig Sinn, zuerst selbstständig die Harnröhre durch leichte Dehnung vorzubereiten, da es sehr wichtig ist, behutsam vorzugehen und seine Grenzen kennenzulernen. Selbstverständlich ist eine schmerzhaftere Stimulation im masochistischem Bereich aber ganz nach persönlichem Geschmack auch eine interessante und höchst befriedigende Herangehensweise.

    Lese-Tipp für dich von EroniteLies auch:
    ➤ Injakulation
    Zwangsentsamung
    Dilator
    U-Punkt
    ➤ Prinz-Albert-Ring
    ➤ Schwellkörperautoinjektionstherapie

    Zudem ist die intensive Beschäftigung mit der Harnröhre im Rahmen von Rollenspielen rund um das Thema Klinikerotik einfach ein Muss. Harnröhrenstimulation ist in jedem Fall eine intensive und unvergleichlich erregende Erfahrung und unbedingt einen Versuch wert. Aber immer ruhig und geduldig und vor allem hygienisch einwandfrei vorgehen. Dann steht dem Spaß nichts im Wege.

    Gefällt dir dieser Artikel?

    Klick auf einen Stern für deine Bewertung!

    Durchschnittliche Bewertung 4.2 / 5. Anzahl Bewertungen: 15

    Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

    Da du diesen Beitrag mochtest...

    ... folge uns doch gern auf:

    Es tut uns leid, dass du diesen Artikel nicht magst.

    Lass uns diesen Beitrag noch einmal überprüfen!

    Wie können wir diesen Artikel besser schreiben?

    Synonyme:
    Urethreastimulation, Sounding, Dilation
    « zurück zum Index

    Möchtest du unseren Newsletter bekommen?

    Einmal wöchentlich versenden wir unser "Bergfest" mit den neuesten Beiträgen, News, Interviews und mehr, damit du nichts mehr verpasst – kostenlos!


    Vorheriger ArtikelErotiklexikon: Luxushure
    Nächster ArtikelErotiklexikon: Incubus
    Erotiklexikon
    Unser Pornolexikon bietet allen Interessierten ausgiebige Informationen zu Begrifflichkeiten aus dem Erotikbereich. Einzelne Wörter werden anschaulich erklärt. Es ist neben dem Erotiklexikon zudem ein Fetischlexikon enthalten, das Begriffe aus dem Fetischbereich erläutert.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    guest
    Livecam Bonus
    0 Kommentare
    Inline Feedbacks
    Alle Kommentare sehen

    Die Buch-Empfehlung unseres Chefredakteurs Mario Meyer:
    "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"Buch-Empfehlung: "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"