Erotiklexikon: Gooning

    Von Erotiklexikon
    Voraussichtliche Lesedauer: 5 Minuten
    Gooning
    Gooning
    « zurück zur Übersicht
    4.8
    (22)

    Was ist Gooning?

    Gooning ist eine Praxis der Selbstbefriedigung, die in den letzten Jahren zunehmend an Interesse gewonnen hat. Bei dieser Wichstechnik konzentriert sich die Person auf die Intensität und Dauer der sexuellen Stimulation und strebt nach einem tranceartigen Zustand. Die Praxis wird oft als eine Art Meditation angesehen, bei der es darum geht, sich vollständig auf das eigene Vergnügen und die empfundene Lust zu fokussieren.


    Eronite empfiehlt dir
    Das Dating 3.0 – Die Zukunft des Dating


    Es ist wichtig zu beachten, dass Gooning Risiken und potenzielle Gefahren mit sich bringen kann, über die aufgeklärt werden sollte. Es ist ratsam, sich vorsichtig mit dieser Praxis auseinanderzusetzen und sich über mögliche Auswirkungen und Grenzen zu informieren.

    In den folgenden Abschnitten werden wir einen umfassenden Überblick über den Begriff Gooning geben, seine Bedeutung erläutern, die Durchführung und Techniken besprechen sowie die potenziellen Risiken und Warnungen im Zusammenhang mit dieser Praxis beleuchten.

    Überblick über den Begriff und seine Bedeutung

    Gooning

    Definition von Gooning

    Die Wichstechnik Gooning bezieht sich auf eine Praxis der Selbstbefriedigung, bei der sich die Person auf die Intensität und Dauer des sexuellen Erlebnisses konzentriert. Dabei wird versucht, einen tranceartigen Zustand zu erreichen, der als Gooning bezeichnet wird. Dieser tranceartige Zustand wird oft als meditativ und extrem lustvoll beschrieben.

    Geschichtliche Entwicklung und Popularität

    Die Geschichte dieser Masturbationstechnik reicht bis in die 1970er Jahre zurück, als es erstmals als Begriff und Praktik erwähnt wurde. Im Laufe der Zeit hat sich Gooning zu einer Methode der sexuellen Erforschung und Selbstfindung entwickelt. Es hat eine wachsende Popularität erlangt und wird von Menschen weltweit praktiziert, die nach einer intensiven und lang andauernden sexuellen Erfahrung suchen.

    Das ERONITE Dating

    Das Phänomen in der Online-Community

    Die Online-Community spielt eine bedeutende Rolle bei der Verbreitung und Förderung von Gooning. Hier können Menschen ihre Erfahrungen teilen, Tipps und Techniken austauschen und sich gegenseitig unterstützen. Es gibt spezielle Foren, Websites und soziale Medien, die dieser Community gewidmet sind und einen Raum für Austausch und Zusammenarbeit bieten. In der Online-Community werden auch Fragen zu Gooning diskutiert, sowie Anleitungen, Hilfsmittel und Videos geteilt, um das Verständnis und die Praktizierung dieser Technik zu fördern.

    Mit diesem umfassenden Überblick über Gooning wird dem Leser ein ganzheitliches Verständnis dieser Praxis vermittelt und ermöglicht einen tieferen Einblick in die Bedeutung und Popularität in der heutigen Online-Community.

    Lese-Tipp für dich von EroniteLies auch:
    ➤ Wichspappe: Die Küchentücher am PC
    ➤ Lustiges Geschenk für Männer: Wixies Wichstücher
    ➤ 20jähriger Schweizer verletzt sich beim Wichsen an der Lunge
    ➤ Masturbation in der Gesellschaft: die Popkultur der Onanie
    ➤ Das Geständnis: Deine Fotos sind für mich Wichsvorlage

    Die Durchführung und Techniken beim Gooning

    Um Gooning durchzuführen und die gewünschte Intensität und Dauer der Selbstbefriedigung zu erreichen, können verschiedene Techniken angewendet werden. Es gibt keine festgelegten Regeln, jeder Mensch kann individuell entscheiden, welche Methoden am besten zu ihm passen.

    Im Folgenden werden einige häufig verwendete Gooning-Techniken aufgeführt:

    1. Langsam und kontrolliert: Bei dieser Methode wird die Stimulation bewusst langsamer und kontrollierter ausgeführt, um die sexuelle Spannung zu erhöhen und den Orgasmus hinauszuzögern.
    2. Edging: Diese Technik basiert auf dem bewussten Annähern an den Orgasmus, um dann kurz davor aufzuhören und die Erregung wieder abklingen zu lassen. Dieser Zyklus kann mehrmals wiederholt werden, um eine längere und intensivere sexuelle Erfahrung zu erzielen.
    3. Atemkontrolle: Hierbei wird die Atmung bewusst kontrolliert, um die sexuelle Erregung zu steigern. Durch bestimmte Atemtechniken kann eine intensivere Empfindung während des Goonings erreicht werden.
    4. Externe Stimulation: Zusätzlich zur Selbstbefriedigung können auch externe Stimulationsgeräte verwendet werden, um die sexuelle Erfahrung beim Gooning zu intensivieren. Hierzu zählen beispielsweise Vibratoren oder spezielle Masturbations-Maschinen.
    5. Visuelle und auditive Stimulation: Durch die Nutzung von Pornografie, erotischen Filmen oder speziellen Audios kann die sexuelle Erregung gesteigert werden.

    Es ist wichtig, sich während des Erlebnisses auf den eigenen Körper zu konzentrieren und die eigenen Grenzen zu respektieren. Jeder Mensch empfindet sexuelle Stimulation unterschiedlich, daher ist es wichtig, auf die eigenen Bedürfnisse und Signale des Körpers zu achten.

    Bei der Durchführung von Gooning-Techniken ist es ratsam, sich in einer bequemen und entspannten Umgebung aufzuhalten. Es kann auch hilfreich sein, sich vorher aufzuwärmen, indem man sich beispielsweise massiert oder erotische Fantasien visualisiert.

    Das ERONITE Dating

    Durch die Anwendung der richtigen Gooning-Techniken kann eine intensivere und längere sexuelle Erfahrung erreicht werden. Es sollte jedoch darauf geachtet werden, dass dies eine persönliche Praxis ist und jeder Mensch seine eigenen Vorlieben und Grenzen hat.

    Risiken und Warnungen: Gooning und seine Schattenseiten

    Beim Gooning gibt es potenzielle Risiken und Warnungen, über die informiert werden sollte. Eine der Hauptgefahren besteht darin, dass exzessives und unkontrolliertes Gooning zu einer Abhängigkeit führen kann. Die intensive Konzentration auf die Selbstbefriedigung kann zu einem Verlust der Kontrolle über die eigene Sexualität und den eigenen Körper führen. Dies kann dazu führen, dass andere Aspekte des Lebens vernachlässigt werden und der Betroffene Schwierigkeiten hat, ein gesundes Gleichgewicht zwischen Sexualität und anderen Bereichen des Lebens herzustellen.

    Lese-Tipp für dich von EroniteLies auch:
    ➤ Schützt Masturbieren vor Geschlechtskrankheiten?
    ➤ Mein Geständnis: Masturbation beim Friseur
    ➤ Sexgeschichte Kapitel 2: Kayla, die Wichsvorlage
    ➤ Beim Onanieren gefilmt: Männer mit Nacktaufnahmen erpresst
    ➤ Wichsanleitungen: Männer wollen onanieren und keinen Neo-Feminismus

    Die psychologischen und sozialen Konsequenzen von Gooning sollten ebenfalls berücksichtigt werden. Die intensive Fokussierung auf sexuelle Stimulation und der tranceartige Zustand, der dabei entstehen kann, können Auswirkungen auf das emotionale Wohlbefinden und die Beziehungen des Einzelnen haben. Es besteht die Möglichkeit, dass die sexuelle Befriedigung durch Gooning zu einer Abkühlung der Beziehungen zu Partnern führt oder dass Betroffene Schwierigkeiten haben, eine erfüllende sexuelle Beziehung aufrechtzuerhalten. Darüber hinaus kann die starke Fixierung auf die sexuelle Stimulation das Selbstwertgefühl beeinflussen und zu einem gestörten Körperbild führen.

    Das ERONITE Dating

    Experten haben auch Langzeitwirkungen von Gooning diskutiert. Obwohl es keine allgemeingültigen Erkenntnisse gibt, deuten einige Meinungen darauf hin, dass eine langfristige Beschäftigung mit intensiver Selbstbefriedigung zu einer Abnahme der Motivation für andere Aktivitäten führen kann. Es wird betont, dass es wichtig ist, diese Technik als eine individuelle Praxis zu betrachten und seine Wirkung auf jeden Einzelnen zu berücksichtigen. Die potenziellen Schattenseiten sollten nicht übersehen werden, und es ist ratsam, sich über Risiken aufzuklären und ein gesundes Gleichgewicht in Bezug auf die eigene Sexualität zu finden.

    Gefällt dir dieser Artikel?

    Klick auf einen Stern für deine Bewertung!

    Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 22

    Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

    Da du diesen Beitrag mochtest...

    ... folge uns doch gern auf:

    Es tut uns leid, dass du diesen Artikel nicht magst.

    Lass uns diesen Beitrag noch einmal überprüfen!

    Wie können wir diesen Artikel besser schreiben?

    « zurück zum Index

    Möchtest du unseren Newsletter bekommen?

    Einmal wöchentlich versenden wir unser "Bergfest" mit den neuesten Beiträgen, News, Interviews und mehr, damit du nichts mehr verpasst – kostenlos!


    Vorheriger ArtikelErotiklexikon: Tsuri
    Nächster ArtikelErotiklexikon: Handjob
    Erotiklexikon
    Unser Pornolexikon bietet allen Interessierten ausgiebige Informationen zu Begrifflichkeiten aus dem Erotikbereich. Einzelne Wörter werden anschaulich erklärt. Es ist neben dem Erotiklexikon zudem ein Fetischlexikon enthalten, das Begriffe aus dem Fetischbereich erläutert.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    guest
    Livecam Bonus
    0 Kommentare
    Inline Feedbacks
    Alle Kommentare sehen

    Die Buch-Empfehlung unseres Chefredakteurs Mario Meyer:
    "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"Buch-Empfehlung: "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"