Start Interessantes & News Eisdildo selbst herstellen – so geht’s ganz einfach!

Eisdildo selbst herstellen – so geht’s ganz einfach!

0
Voraussichtliche Lesedauer: 3 Minuten
Eis-Dildo selbst herstellen - So geht's ganz einfach!

Sexcommunity fürs Handy
VX Videostation

Ganz einfach: Eis-Dildo selbstgemacht für zuhause

Eine Anleitung zur Herstellung mit Tipps & Tricks

Ob als Unterstützung für das eigene Vergnügen oder schöne Stunden zu zweit, durch Spielzeug kann das Sexleben noch aufregender gestaltet werden.

Eisdildo selbst herstellen - So geht's ganz einfach!Dabei muss es sich nicht immer um teure Ware aus einem Shop handeln. Denn auch selbst gebautes Spielzeug kann verzücken. Besonders, wenn es sich um einen Eisdildo handelt, der durch seine Kälte jede Stelle des Körpers erregen kann. Und den Eisdildo selbst herstellen kann man mit wenigen Schritten.

Da die Kälte sowohl erregt als auch als unangenehm empfunden werden kann, eignet sich der Eisdildo definitiv für den BDSM-Bereich, um den Partner bzw. die Partnerin damit zu bestrafen und zugleich zu erregen. Der reizvolle Effekt lässt sich an jeder Stelle des Körpers hervorrufen. Das Kältegefühl wirkt auch an Körperteilen, die sonst als nicht ganz so empfindsam gelten. Den Eisdildo selbst herstellen lohnt sich auch besonders für die Stimulation der Brustwarzen.

Er eignet sich aber auch wunderbar, um sich selbst in einsamen Stunden zu verwöhnen. Denn mit dem Eisdildo wird einem das Gefühl verliehen, seinen Körper nicht selbst anzufassen.

Um den Eisdildo selbst herstellen zu können, werden drei Materialien benötigt:

  1. Eine Rolle in der gewünschten Breite des Dildos, beispielsweise die Pappe einer Küchenrolle. Alternativ kann auch aus dickem Papier eine Rolle mit dem richtigen Durchmesser gebastelt werden
  2. Kondome
  3. Wasser

Das sind die Schritte, um einen Eisdildo selbst herstellen zu können:

  1. Das Kondom wird ausgewickelt und in die Rolle gehängt. Die Ränder des Kondoms werden dabei über den Rand der Rolle gestülpt. Es empfiehlt sich, die angefeuchtete Seite als Innenseite zu nutzen, damit das Kondom nicht von der Rolle rutscht.
  2. Das Kondom wird mit Wasser befüllt, bis die gewünschte Größe des Dildos erreicht ist. Das Kondom sollte dabei am Rand festgehalten werden, damit es durch das Wasser nicht vollständig nach unten gedrückt wird.
  3. Im Anschluss muss das Wasser zu einem Eisdildo gefrieren. Das Konstrukt kann entweder so wie es ist in den Gefrierschrank gestellt werden. Oder das Kondom wird verknotet und das Gebilde in den Gefrierer gelegt. Dabei ist darauf zu achten, es sicher zu verknoten. Dann kommt die Geduldprobe beim Eisdildo selbst herstellen: Warten.
  4. Sobald zu erahnen ist, dass das Wasser zu einem harten Eisdildo geworden ist, kann dieser samt Kondom aus der Pappe gelöst werden.
Zehn heimliche Wünsche von Frauen beim Sex

Wichtige Hinweise für den Gebrauch

Es muss darauf geachtet werden, dass das Kondom nicht entfernt wird. Falls es Risse enthält, kann ein zweites Kondom über gezogen werden. Der Körper darf keinen unmittelbaren Kontakt zu dem Eis haben, da das zu Erfrierungen führen kann. Daher im Idealfall unmittelbar beim Eisdildo selbst herstellen darauf achten, dass das Kondom unbeschädigt ist.

Zur Sicherheit kann der Dildo vor der Nutzung unter fließendes Wasser gehalten werden, damit Eisrückstände außerhalb entfernt werden. Frauen, die häufig unter Blasenentzündungen leiden, sollten davon absehen, den Dildo einzuführen. Wer sich bei Anfälligkeiten den Eisdildo herstellen möchte, sollte diesen nur für die Haut benutzen.

Tipp: Wer beim Eisdildo selbst herstellen ist, sollte gleich mehrere ins Gefrierfach packen. Denn so schnell wie er die Lust steigern kann, ebenso rasch verschwindet er wieder.

Mit der leichten und schnellen Anleitung, lässt sich ein Eisdildo selbst herstellen, der für ein unvergleichliches Lusterlebnis sorgt. Ausprobieren wird empfohlen!

Jetzt möglich: Dein eigener Penis als Dildo

VX Videostation

SAG UNS DEINE MEINUNG ZU DIESEM ARTIKEL

Please enter your comment!
Please enter your name here