Start Interessantes & News Wie kann ich Erotikdarsteller werden?

Wie kann ich Erotikdarsteller werden?

0
Voraussichtliche Lesedauer: 6 Minuten
Erotikdarsteller werden oder wie ein Traum wahr wird

Sexcommunity fürs Handy
VX Videostation

Echte Lust statt eintönigem Job

Erotikdarsteller werden oder wie ein Traum wahr wird

Welcher Mann hat nicht schon vom Sex mit schönen Frauen geträumt, Fantastisch aussehenden Babes, die miteinander wetteifern, welche von ihnen zuerst an die Reihe kommt. Für die meisten passiert so etwas nur in Gedanken oder bestenfalls in einem Porno. Es kann aber durchaus wahr werden, denn Erotikdarsteller werden gesucht.

Erotikdarsteller werden oder wie ein Traum wahr wirdErotikdarsteller werden beneidet

Die meisten Männer leben in einer festen Beziehung, in der Sex im Laufe der Zeit zur Routine wird. Von Feuer und Leidenschaft ist da nichts mehr zu spüren. Deswegen gehen übrigens so viele verheiratete Männer zu Huren, weil sie dort die Lust erleben, die es daheim nicht mehr gibt. Das hat allerdings einen großen Nachteil. Huren sind teuer. Erotikdarsteller werden im Gegensatz dazu aber sogar für den Sex bezahlt! Und was für Sex! Kein langweiliger Blümchensex, sondern wilde, ungezügelte Lust mit heißen Girls, die keine Hemmungen haben. Da gehen Fantasien in Erfüllung.

Beim Pornocasting werden zum Beispiel regelmäßig Szenen für einen Dreier oder für Analsex gedreht oder die Darstellerinnen verwöhnen ihre männlichen Drehpartner in heißen Outfits, die normale Männer nur in Pornos zu sehen bekommen. Pornodarsteller werden hat seine Vorteile und ist auf jeden Fall angenehmer als ein langweiliger Bürojob.

Erotikdarsteller werden – wie geht das?

Eines ist klar, Jobs als Pornodarsteller werden nicht als offene Stellen an die Arbeitsagentur gemeldet. Wer Erotikdarsteller werden möchte, muss sich in der Regel bei einem Porno-Casting bewerben. Das ist so etwas ähnliches wie ein Talentwettbewerb für die Erotikbranche.

Hier lieber nicht klicken...

In der Tat besteht eine große Nachfrage nach Erotikdarstellern. Besonders Männer sind gefragt. Das liegt nicht nur daran, dass bei weitem nicht jeder, der gern Sex hat, auch das Zeug dazu hat, um Erotikdarsteller zu werden. Es werden auch immer mehr Pornos gedreht und da möchten die User ab und zu ein paar neue Gesichter sehen.

Wie läuft das so beim Casting ab?

Wer sich zutraut, in Pornos mitzuspielen, kann sich auf der Webseite www.erotikdarsteller.com bewerben. Dort gibt es einen Link zum Casting. Das deutsche Label Eronite Movie Productions sucht auf diese Art und Weise in regelmäßigen Abständen Amateure, die gern in Pornos mitspielen möchten. Natürlich wird nicht sofort ein heißer Clip gedreht.

Zuerst einmal geht es zum Casting. Das wird in einer größeren Stadt irgendwo in Deutschland durchgeführt. Manchmal wird dafür ein Club angemietet, manchmal findet es auch in einem Hotel statt. Zum Casting erscheinen in der Regel ein oder zwei Dutzend Männer, die alle gern Pornodarsteller werden möchten. Wie es bei einem Casting für Popstars zugeht, ist von diversen Talentshows im Fernsehen hinlänglich bekannt. Beim Casting für Pornos geht es dagegen um Sex. Die (männlichen) Teilnehmer müssen unter Beweis stellen, dass sie sich für den Job eignen. Für gewöhnlich sind 2 oder 3 bekannte weibliche Pornostars anwesend, die den Test durchführen.

Hier lieber nicht klicken...

Wer den Test besteht, wird in die Datenbank der Agentur aufgenommen und kann oft schon nach kurzer Zeit mit ersten kleinen Rollen rechnen. Ehe es jedoch soweit ist, müssen die zukünftigen Pornodarsteller eine Erklärung unterschreiben, in der sie die Rechte am eigenen Bild an die Casting Agentur abtreten. Das ist eine Grundvoraussetzung für jeden Erotikdarsteller.

Erotikdarsteller werden ist nicht einfach

Vor allem sind da Standfestigkeit und Ausdauer gefragt. Die Bedingungen beim Porno Casting sind nämlich für Sex alles andere als ideal. Es besteht ein großer Unterschied, ob man sich daheim einen Porno ansieht und dazu genüsslich masturbiert oder ob man an Set live dabei ist und auf Kommando Sex haben soll. Da passiert es vielen Männern, darunter sogar erfahrenen Pornostars, dass sich ihr bestes Stück im entscheidenden Moment nicht regt.

Erfahrungsbericht: Von der Jungfrau zum Pornodarsteller

Dazu kommt, dass die meisten beim Pornocasting sehr lange warten müssen und extrem nervös sind. Kein Wunder, dass nur wenige das Casting schon beim ersten Anlauf meistern. Das ist aber kein ernsthaftes Problem. Die Mitarbeiter von Eronite Movie Productions wissen darüber Bescheid. Wenn sonst alles passt, bekommen Kandidaten beim nächsten Casting eine neue Chance.

Die Voraussetzungen, um Erotikdarsteller zu werden

Da es sich um so genannte Adult Videos handelt, verlangt der Gesetzgeber, dass alle Darsteller mindestens 18 Jahre alt sind. Kein Minderjähriger darf Erotikdarsteller werden. Pornodarsteller sollten zudem keine romantischen Typen sein, sondern Spaß am wilden Sex mit wechselnden Partnerinnen haben. Sie müssen sich auf die Action konzentrieren können und dürfen sich nicht so schnell von äußeren Einflüssen ablenken lassen.

Sie werden schnell merken, dass Pornosex etwas ganz anderes als privater Sex ist. Beim privaten Sex geht es den Partnern darum, ihre eigene Lust und die des anderen zu befriedigen. Beim Porno steht dagegen der (unsichtbare) Zuschauer im Mittelpunkt. Er soll den Clip geil finden und sich dabei entspannen können. Erotikdarsteller müssen praktisch die Fantasien anderer in die Realität umsetzen. Das ist nicht immer einfach und erfordert ein hohes Maß an Disziplin.

Hier lieber nicht klicken...

Ein kleines Beispiel dafür: Der weibliche Pornodarsteller sieht sehr attraktiv aus und trägt noch dazu Strapse, Netzstrümpfe und Highheels. Am liebsten würde er sich auf sie stürzen, sie zu Boden drücken und sich auf sie werfen. Das käme aber bei den Zuschauern gar nicht gut an, weil sie dann nicht sehen könnten, was passiert. Also muss er sich den Anweisungen des Regisseurs beugen und sich so platzieren, dass die Kamera die Frau im Blick hat. Das ist gar nicht so einfach und bedarf einiger Übung. Dazu kommt noch, dass der Sex möglichst lange dauern sollte. Einen Minute-Man will keiner im Porno sehen. Nicht selten muss die Szene auch zwei-, dreimal wiederholt werden, bevor sie akzeptiert wird.

Worauf muss bei der Bewerbung als Erotikdarsteller noch geachtet werden?

Auch wer Erotikdarsteller werden möchte, muss eine Bewerbungsmappe abgeben, wie bei jeder anderen Bewerbung auch. Ein bisschen anders ist es aber doch. Niemand interessiert sich für den Lebenslauf oder das Abschlusszeugnis von der Schule. Stattdessen sollten künftige Erotikdarsteller lieber offen und ehrlich über ihre Stärken und Schwächen auf sexuellem Gebiet berichten. Damit ist zum Beispiel gemeint, welchen Typ Frau sie bevorzugen, welche Praktiken beim Sex sie gern haben und welche sie strikt ablehnen. Das hilft dem Produktionsteam bei der Auswahl von geeigneten Rollen und Drehpartnern. Wenn ein Erotikdarsteller eine ganz bestimmte Neigung hat, ist das nicht schlimm, im Gegenteil. Vielleicht werden gerade Darsteller mit dieser Neigung gerade gesucht.

Hier lieber nicht klicken...

In den Bewerbungsunterlagen dürfen auch ein paar Fotos nicht fehlen. Am besten sind so genannte Ganzkörperaufnahmen, um sich einen ersten Eindruck zu verschaffen. Nacktfotos dürfen auch darunter sein, müssen aber nicht unbedingt abgegeben werden.

Erotikdarsteller zu werden bedeutet für viele, sich einen Traum zu erfüllen. Mit Ausdauer und Willenskraft kann das Ziel durchaus erreicht werden. Der beste Weg dahin führt über ein Pornocasting . Dort werden die Kandidaten getestet, um herauszufinden, ob sie das Zeug dazu haben, Pornodarsteller zu werden. Die Bewerbung für das Porno Casting erfolgt am besten Online auf der Webseite der Casting Agentur.

Eronite Pornocasting Dortmund - So war's!
VX Videostation

SAG UNS DEINE MEINUNG ZU DIESEM ARTIKEL

Please enter your comment!
Please enter your name here