Start Interessantes & News Sex-Gymnastik: 4 Übungen für mehr Orgasmen

Sex-Gymnastik: 4 Übungen für mehr Orgasmen

0
Voraussichtliche Lesedauer: 3 Minuten
Sex-Gymnastik: 4 Übungen für mehr Orgasmen

Sexcommunity fürs Handy
VX Videostation

Durch Sex-Gymnastik zu mehr und stärkeren Orgasmen

Übungen für zwischendurch für bessere Höhepunkte

Es ist allgemein bekannt, dass regelmäßiges Training die körperliche Fitness steigert. Um gesund und leistungsfähig zu bleiben, gehen viele regelmäßig joggen, fahren Rad oder schwimmen. Weniger bekannt dagegen ist, dass Sex-Gymnastik ebenso die Leistungsfähigkeit steigern und zu mehr Orgasmen führen kann. Keine Angst, mit Sex-Gymnastik sind nicht die Verrenkungen aus dem Kamasutra gemeint!

Sex-Gymnastik: 4 Übungen für mehr OrgasmenBeckenbodentraining für mehr Orgasmen

An erster Stelle der Übungen für Sex-Gymnastik steht das Beckenbodentraining. Es sorgt bei Männern und Frauen gleichermaßen für mehr Orgasmen, weil es die Durchblutung des Unterkörpers fördert. Bei Frauen führt diese Sex-Gymnastik dazu, dass die Scheide besser durchblutet und somit sexuell leichter erregt werden kann, bei Männern bewirkt es einen besseren Blutfluss zum Penis und dadurch eine stärkere Erektion. Der Beckenboden sollte mehrmals am Tag für insgesamt 10 Minuten trainiert werden. Dabei sollen die entsprechenden Muskeln mehrmals hintereinander angespannt und wieder gelockert werden.


★  www.starshows.fun  ★


Frauen können für diese Sex-Gymnastik so genannte Liebeskugeln verwenden, die in die Scheide eingeführt werden und dort längere Zeit verbleiben. Männer erreichen mehr Orgasmen, indem sie beim Urinieren den Strahl unterbrechen, das Wasser so lange wie möglich anhalten und erst wieder fortsetzen, wenn es nicht anders geht.

Cooler Trick: Hula-Hoop für mehr Orgasmen

Bei dieser Sex-Gymnastik lässt man die Hüften kreisen. Das hat gleich zwei Effekte. Zum einen wird der Unterkörper elastischer und beweglicher. Das ist natürlich beim Sex sehr nützlich. Zum anderen fördert der Hula-Hoop die Durchblutung der Muskeln im Bereich des Beckens. Das wiederum sorgt für mehr Orgasmen. Um die Hüften kreisen zu lassen, ist übrigens nicht unbedingt ein Hula-Hoop Reifen notwendig. Die Übung klappt auch ganz gut, wenn man sich nur vorstellt, dass man einen Reifen schwingt und die Hüften entsprechend kreisen lässt.

Sex-Gymnastik fürs Büro

Was, Sex-Gymnastik auf der Arbeit? Wie soll das gehen? Keine Angst, damit ist nicht gemeint, dass männliche und weibliche Kollegen über sich herfallen sollen und im Büro ein wildes Treiben wie in manchen Pornos losgehen soll. Nein, mit Sex-Gymnastik im Büro ist Beckenbodentraining gemeint, das auch sehr gut im Sitzen klappt. Sie führt übrigens nicht nur zu mehr Orgasmen, sondern verhindert auch eine Verspannung bestimmter Muskeln.


★  www.starshows.fun  ★


Durch Beckenbodentraining gibt es nicht nur mehr Orgasmen, sondern auch Haltungsschäden und chronische Rückenschmerzen werden verhindert. Bei der Sex-Gymnastik wird der Beckenboden ungefähr 20 Mal hintereinander angespannt und wieder entspannt. Dabei macht man einen Rundrücken und atmet aus. Beim Einatmen werden Becken und Po nach hinten geschoben und dabei ein leichtes Hohlkreuz gemacht.

Mehr Orgasmen durch regelmäßige Sex-Gymnastik

Wer durch Sex-Gymnastik mehr Orgasmen bekommen will, hat nur Erfolg, wer die Übungen regelmäßig praktiziert. So wie bei anderen Übungen zur körperlichen Fitness auch liegt der Schlüssel zum Erfolg in der Ausdauer. Kurzfristige Hau-Ruck-Aktionen bringen dagegen gar nichts. Wenn der erste Enthusiasmus vorbei ist und sich kein Erfolg einstellt, gewinnt meistens wieder der innere Schweinehund und alles läuft so wie vorher.

Die besten Fitness-Tipps für einen erotischen Körper

Das kann verhindert werden, indem nach Möglichkeit gemeinsam mit der Partnerin trainiert wird oder man sich wenigstens gegenseitig motiviert. Schließlich ist das Ziel, durch das Training mehr Orgasmen zu erreichen, ja kein Selbstzweck, sondern dient dazu, den Sex mit der Liebsten zu verbessern.

Nicht vergessen: Die beste Sex-Gymnastik ist immer noch der Sex selbst. Wer so oft wie möglich Sex hat, bleibt in Übung und erzielt sozusagen von ganz allein mehr Orgasmen. Ein positiver Nebeneffekt dieses „Trainings“ besteht im Übrigen darin, dass die Beziehung dadurch gestärkt wird.

Big7 - Die Amateurcommunity

SAG UNS DEINE MEINUNG ZU DIESEM ARTIKEL

Please enter your comment!
Please enter your name here