Sex auf der Wiesn: So geil war es wirklich auf dem Oktoberfest!

Von Jens Haberlein
Voraussichtliche Lesedauer: 5 Minuten
Wenn Sex auf dem Oktoberfest an der Tagesordnung ist
Wenn Sex auf dem Oktoberfest an der Tagesordnung ist
4.7
(12)

Tabuloses Bumsen auf dem Oktoberfest

Es roch nach Weißwurst, frisch gebackenen Brezn und literweise Bier. Mittendrin eine dralle Blondine im Dirndl, aus dem ihre dicken Möpse zur Verzückung der Männerwelt regelrecht herausquollen. So aufgestrapst wollte die 20jährige den ein oder anderen Kerl aufreißen, um mit ihm Sex auf der Wiesn zu haben. Schwierig sollte sich das für das hübsche Girl nicht gerade gestalten. Ansprechen musste sie jedenfalls keinen Mann, das erledigten die schon selbst.


Eronite empfiehlt dir
Das Dating 3.0 – Die Zukunft des Dating


Am liebsten hatte sie es, wenn die Kerle gar nicht weiter um den heißen Brei herumredeten, sondern gleich klarmachten, was sie von ihr wollten. Ficken oder Blasen – alles auf dem Rasen. Beziehungsweise in diesem Falle auf der Wiesn. Sie musste auch nicht lange suchen, schon im ersten Zelt hatten Alf(ons) und Toni, zwei gestandenen Bauernburschen, ein Auge auf das “Herzmadl” geworfen und hatten sich vorgenommen, das Wiesngirl auch auf dem Oktoberfest zu ficken.

Von mehreren Männern im Dirndl gefickt und besamt

Als sie dann irgendwann auf die Toilette wollte, fassten sich Alf und Toni ein Herz und gingen der blonden Wiesn-Schönheit einfach hinterher.  “Wo willst du hin?”, fragte Toni, der stämmigere der beiden Mannsbilder.

Unzensiertes Wiesn-Girl »

“Nur zum Pinkeln”, antwortete das Girl wahrheitsgemäß und wollte gerade weitergehen, als Alf sie am Arm festhielt. “Wenn du pissen willst, wollen wir zuschauen!” lachte er und zog die Blondine gemeinsam mit Toni hinters Zelt. “Was soll das?” beschwerte diese sich mehr gekünstelt als ernsthaft, hoffte sie doch darauf, dass sie beiden Männer heute Abend ihre Löcher stopften.

“Zeig uns erstmal deine geilen Titten”, befahl Toni und tatsächlich holte die dralle junge Frau ihre großen Brüste aus dem Dirndl und knetete sie vor den ungläubigen Augen der beiden bayrischen Landwirte ordentlich durch. Dann hockte sie sich hin, hob ihr Kleidchen hoch – einen Slip trug sie standesgemäß eigentlich nie – und in einem fetten Strahl pisste sie in Anwesenheit der immer noch erstaunten Buben ganz unverhohlen und ohne Scham auf den Boden.

Jetzt wollte das Wiesn-Girl aber die Schwänze auch probiereren

“Ich möchte eure Pimmel schlucken”, lachte das Mädchen, das sich so gern Sex auf der Wiesn wünschte und wohl auch bekommen sollte. Ein Blowjob auf dem Oktoberfest, mitten auf der Wiesn, das war war gewagt. Schließlich waren hier hier ziemlich viele Menschen, die drei waren ja nicht allein! Alf und Toni waren so überrascht, dass sie wie in Trance ihre Hosen öffnete, als sich die Blondine hinkniete und beide von unten mit offenem Mund anschaute. “Nun macht schon”, herrschte sie beide an, “wir haben nicht ewig Zeit.”

Sex auf der Wiesn: So geil war es wirklich!
Ficken auf der Wiesn: So geil war es wirklich!

Sex auf der Wiesn: Bevor die beiden Burschen sich versehen konnte, hatte das scharfe Girl ihre harten Schwänze im Mund und lutschte wie eine Weltmeisterin. Sex auf der Wiesn war eigentlich verboten, aber das machte dem Trio in diesem Moment überhaupt nichts aus – es war ihnen vor Geilheit schlichtweg egal. Abwechselnd stießen Alf und Toni zu und die Blondine musste würgen, weil die Geräte der beiden Bauernjungs alles andere als klein waren.

Unzensiertes Wiesn-Girl »

Toni konnte nicht lange durchhalten und spritzte mit einem lauten, kehligen Stöhnen sein warmes Sperma tief in ihren Rachen. Das Girl schluckte so gut es konnte, während Alf weiter ihren Mund penetrierte. Ihre Augen begannen zu tränen, so hart stieß er zu. Deepthroat nahm er sie her und fickte ihr Blasmaul ordentlich durch.

Nach dem Abspritzten gesellten sich sofort weitere Männer dazu

Irgendwann spritzt auch Alf ab und verzierte ihr Gesicht mit seiner Hodenmilch. Jetzt hatten auch andere Kerle das Blasen auf dem Oktoberfest mitgekommen und waren angestachelt, gingen zu dem Trio hinüber und griffen sich sofort das Mädchen im Dirndl. “Wir ficken dich jetzt durch”, lachte die Gruppe und einer nach dem anderen, manche gleichzeitig, vögelten der jungen Frau das Hirn raus. Der Sex auf der Wiesn hatte sich also wieder mal gelohnt!

Sex auf dem Oktoberfest: So geil war es wirklich!
Sex auf dem Oktoberfest: So geil war es wirklich!

Sex auf der Wiesn – verboten?

Sexualität ist ein privates und intimes Thema, und solche Aktivitäten in öffentlichen Bereichen wie dem Oktoberfest in München wären aus mehreren Gründen problematisch:

  • Öffentliche Ordnung: In Deutschland, wie in vielen anderen Ländern, ist es illegal, sexuelle Handlungen in der Öffentlichkeit auszuführen. Dies könnte als Erregung öffentlichen Ärgernisses gelten und ist nach § 183a des Strafgesetzbuches (StGB) strafbar.
  • Privatsphäre: Das Oktoberfest zieht jährlich Millionen von Besuchern an. Es wäre also nicht nur rechtlich fragwürdig, sondern auch gegenüber anderen Besuchern respektlos, intime Handlungen in der Öffentlichkeit auszuführen.
  • Sicherheit: Die Wiesn kann sehr überfüllt sein. Es ist wichtig, dass die Gänge und Wege frei bleiben, damit im Notfall Rettungskräfte schnell und ungehindert agieren können.
  • Moral und Ethik: Selbst wenn man die rechtlichen Aspekte außer Acht lässt, gibt es kulturelle und ethische Normen, die respektiert werden sollten. Das Oktoberfest ist ein kulturelles Fest, das Tradition und Gemeinschaft feiert. Es wäre unangemessen und respektlos gegenüber anderen Besuchern und den Organisatoren, solche Handlungen dort auszuführen.

Sollten Personen intime Beziehungen haben wollen, wäre es ratsam, dies in einer privaten Umgebung zu tun, fernab von der Öffentlichkeit und insbesondere von öffentlichen Veranstaltungen wie dem Oktoberfest, auch wenn Sex auf der Wiesn sehr reizvoll sein mag.

Gefällt dir dieser Artikel?

Klick auf einen Stern für deine Bewertung!

Durchschnittliche Bewertung 4.7 / 5. Anzahl Bewertungen: 12

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Da du diesen Beitrag mochtest...

... folge uns doch gern auf:

Es tut uns leid, dass du diesen Artikel nicht magst.

Lass uns diesen Beitrag noch einmal überprüfen!

Wie können wir diesen Artikel besser schreiben?


Möchtest du unseren Newsletter bekommen?

Einmal wöchentlich versenden wir unser "Bergfest" mit den neuesten Beiträgen, News, Interviews und mehr, damit du nichts mehr verpasst – kostenlos!


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
Livecam Bonus
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare sehen

Die Buch-Empfehlung unseres Chefredakteurs Mario Meyer:
"Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"Buch-Empfehlung: "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"