Erotiklexikon: Triskele

    Von Erotiklexikon
    Voraussichtliche Lesedauer: 3 Minuten
    Triskele
    « zurück zur Übersicht
    5/5 - (4 votes)

    Talisman und uraltes Symbol einer Dreieinigkeit

    Manche Symbole sind uralt und werden bis zum heutigen Tag verwendet. Das ist auch bei der Triskele (auch Triskel genannt) der Fall. Megalithe, die mit Triskelenmustern verziert sind, konnten auf die Jungsteinzeit datiert werden. Ähnliche Muster gab es auch bei den Ägyptern, den Kelten oder im Mittelalter. In der modernen Zeit zeigen beispielsweise die Flaggen der Isle of Man, der Bretagne und von Sizilien ein Triskelenmuster.


    Eronite empfiehlt dir diese XXX Videos, Livecams & privaten Kontakte:


    Was ist eine Triskele und was bedeutet sie?

    TriskeleEine Triskele ist eine symbolische Darstellung der Zahl Drei, der bereits im Altertum große Kraft zugeschrieben wurde. Das sich dreifach wiederholende Muster ist oft in Form eines Kreuzes oder Rades angeordnet. Je nach ihrer Anwendung kann eine Triskele verschiedene Bedeutungen haben:

    • Vergangenheit-Gegenwart-Zukunft
    • Körper-Geist-Seele
    • Geburt-Leben-Tod
    • Kind- Erwachsener-Greis(in)
    • Mutter-Vater-Kind

    In der christlichen Religion wird die Triskele oft als Symbol der Dreifaltigkeit verwendet. Sie findet sich relativ häufig als Verzierung an Kirchen oder liturgischen Gegenständen.

    Manchmal wurde die Triskele auch als Symbole für Nazi-Organisationen missbraucht. Ein Beispiel dafür ist die dreifache 7, das Symbol der Afrikaner Weerstandsbeweging, einer weißen, rassistischen Neo-Nazi Organisation in Südafrika.

    Die Triskele im BDSM

    Das uralte Symbol ist auch in der BDSM Szene weit verbreitet. Dort stehen Triskelen für die Rollenverteilung für Menschen, die dominant veranlagt sind (die so genannten Tops), andere die devote Veranlagungen haben (sie werden Bottom genannt) und die Switcher. Das sind Menschen, die je nach den Umständen wechseln und entweder dominant oder auch devot sein können.

    Direkt zur Fetisch Area

    Darstellungen mit Triskelen werden in der Szene gern als Erkennungszeichen eingesetzt. Das bekannteste Beispiel dafür ist der so genannte Ring der O. Dabei handelt es sich um einen Ring, der in der Art eines Siegelrings gearbeitet war. Auf dem Ring war ein großer dreifaches Spiralmuster in der Art eines Sonnenrads der Kelten dargestellt. Die Heldin namens O war devot veranlagt. Sie musste ihrem Meister schwören, dass sie jedem Mann bedingungslos gehorchen musste, der die Bedeutung des Rings kannte.

    Lese-Tipp für dich von EroniteLies auch:
    • BDSM trotz Behinderung – Eine Betroffene erzählt
    • BDSM-Ratgeber: So kannst du deine Sklavin vorführen
    • BDSM Sexgeschichte: Sklavin Kedi wird zugeritten
    • BDSM-Dating: Suche Domina und finde deine Herrin

    Der Roman erschien bereits 1954. Darin ging es um weibliche Unterwerfung. Richtig bekannt wurde das Werk aber erst, als es in den neunziger Jahren verfilmt wurde. Im Film trug die Darstellerin den besagten Ring mit der Triskele. Dadurch wurde er besonders im deutschsprachigen Raum bekannt. Experten der Szene benutzen solche Ringe seitdem gern als Erkennungszeichen.

    « zurück zum Index

    Mach dir eine geile Zeit und genieße private XXX Videos & Livedates:




    Nicht klicken!
    Vorheriger ArtikelErotiklexikon: Amateurpornografie
    Nächster ArtikelErotiklexikon: Injektionsfetisch
    Eronite – Erotiklexikon
    Unser Pornolexikon bietet allen Interessierten ausgiebige Informationen zu Begrifflichkeiten aus dem Erotikbereich. Einzelne Wörter werden anschaulich erklärt. Es ist neben dem Erotiklexikon zudem ein Fetischlexikon enthalten, das Begriffe aus dem Fetischbereich erläutert.
    guest
    0 Kommentare
    Inline Feedbacks
    Alle Kommentare sehen