Erotiklexikon: Jungdomina

    Von Eronite Pornolexikon
    Voraussichtliche Lesedauer: 2 Minuten
    Jungdomina
    « zurück zur Übersicht
    4.7/5 - (6 votes)

    Sie kann mit ihrer Jugend punkten

    Als Jungdomina bezeichnen einschlägige Studios gern eine jüngere Frau, die ihre sadistischen Neigungen auslebt. Oft sind Dominas sonst über 40 und gelten als hartgesotten und in jeder erotischen Hinsicht erfahren. Bei einer Jungdomina soll es der Kunde oder Gast mit einer in der Sklavenerziehung noch unerfahrenen jungen Frau zu tun haben. Sie punktet mit einem unverbrauchten Körper und hoher Motivation.

    Typische Eigenschaften einer Jungdomina

    Biologisch gesehen besitzen junge Frauen eine starke Anziehungskraft für Männer. Ob sie allerdings den Ansprüchen und Wünschen von langjährigen Domina-Besuchern genügen, muss sich erst herausstellen. In ihren Sessions lässt sich eine Jungdomina häufig von einer älteren und gewiefteren Domina begleiten.

    Direkt zu SaDorado

    Der Young Femdom, wie es im Englischen heißt, werden Attribute wie Sprödigkeit einerseits, andererseits aber auch Verspieltheit und schwarzer Humor nachgesagt. Ältere Subs mögen es geil finden, sich einer jungen Herrin um die 20 zu unterwerfen.

    Jungdomina als Azubine

    JungdominaWer in einem Dominastudio erfolgreich tätig sein will, muss zunächst eine Ausbildung bei einer professionellen Domina durchlaufen. Manche Girls erkennen an sich das Talent zur Domina, weil sie daheim ihren Lover gern mal knien lassen. Das reicht aber bei Weitem nicht aus, um in einem Studio die zahlenden Gäste nicht zu enttäuschen. Denn es ist den allermeisten Frauen nicht in die Wiege gelegt, einen Mann zu unterwerfen. Es gehört eine Menge psychologisches Feingefühl dazu, die Vorlieben der Gäste zu erkennen. Sich ausgiebig mit der BDSM-Thematik zu befassen, reicht als Rüstzeug für eine begehrte Jungdomina nicht aus.

    Erst wenn sie sich die nötige Ausstattung zugelegt hat und die gängigen Praktiken beherrscht, wird aus der Jungdomina eine ernstzunehmende Domina. Bis dahin hat sie den Status einer Domina in Ausbildung. Jungdominas dürfen Gäste nicht allein behandeln und müssen sich von ihrer Lehrmeisterin weiterhin intensiv schulen lassen.

    Oft sind es ihre jugendfrischeAusstrahlung und die knackige Figur, für die Fetischisten sie anbeten. Denn nicht jeder Mann, der mehr oder weniger regelmäßig zu einer Domina geht, besteht auf schwierig auszuführenden Foltermethoden oder Kopfdominanz. Dem besonderen Sexappeal einer Jungdomina kann sich mancher willige Sklave einfach nicht entziehen.

    Das Gegenteil der Jungdomina ist übrigens die Jungsklavin.

    Synonyme:
    Young Femdom
    « zurück zum Index
    Nicht klicken!
    Vorheriger ArtikelErotiklexikon: Sextortion
    Nächster ArtikelErotiklexikon: Gushing
    Unser Pornolexikon bietet allen Interessierten ausgiebige Informationen zu Begrifflichkeiten aus dem Erotikbereich. Einzelne Wörter werden anschaulich erklärt. Es ist neben dem Erotiklexikon zudem ein Fetischlexikon enthalten, das Begriffe aus dem Fetischbereich erläutert.