Porno-, Fetisch- & Erotiklexikon

Wir erklären im Lexikon verständlich und anschaulich Begriffe aus der Erotik- und Pornoszene.

    Das Sexlexikon: Hypersexualität

    Voraussichtliche Lesedauer: 2 Minuten
    Was ist Hypersexualität?

    Sexcommunity fürs Handy
    VX Videostation

    Der Drang des unendlichen Verlangens

    Hypersexualität beschreibt ein über die Norm hinausgehendes sexuelles Verlangen. Die Sexsucht zählt wie die Spiel- und Kaufsucht zu den Verhaltenssüchten. Hypersexuelle Menschen haben einen übergroßen sexuellen Drang und das verursacht einen erheblichen Leidensdruck. Immer wieder geistert der Begriff durch die Medien. Dabei geht es vorrangig um das ausschweifende Liebesleben von Prominenten.

    Was ist Hypersexualität?Sexgenuss oder Sexsucht?

    Eine Grenze zwischen unnormalem und normalem sexuellen Verhalten zu ziehen ist nicht einfach. Jeder Mensch besitzt einen unterschiedlich hohen Sexualtrieb. Während Sex für eine Person im Mittelpunkt des Lebens steht, kann Erotik für einen anderen Menschen eine eher geringere Rolle spielen. Diese verschiedenen sexuellen Aktivitätsstufen gehören aber zur ganz normalen Bandbreite. Es ist demnach sehr schwer zu diagnostizieren, wer an einer sexuellen Störung leidet und wer nicht.

    Jedoch gibt es bestimmte Grenzen, ab wo man von einem krankhaften sexuellen Verlangen ausgehen kann. Der Partner kann dabei ein wichtiger Anhaltspunkt für die Diagnosestellung sein. Es spricht für das Vorhandensein eines krankhaft übersteigerten Sexualtriebs, wenn sich der Partner nur noch überfordert fühlt. Deutliche Zeichen für Hypersexualität sind auch, wenn der oder die Betroffene ihr Sexualverhalten unkontrolliert auslebt, sich nicht mäßigen kann und darunter leidet. Oft hat das negative Konsequenzen im Alltagsleben.

    Leben mit Hypersexualität

    Die Häufigkeit des Geschlechtsverkehrs ist kein Beweis für Hypersexualität. Trotz negativer Folgen üben sexsüchtige Menschen Sex im problematischen Umfang aus. Die Gedanken bewegen sich fast nur um das Thema Sex.

    » Sind diese Girls sexsüchtig?

    Das Sexualverhalten ist nicht mehr steuerbar, Alltagsaufgaben werden vernachlässigt und die anderen Interessen, das Beziehungsleben und der Job leiden unter dem zwanghaften Sexualverhalten. Folgende Anzeichen können bei Hypersexualität vorhanden sein:

    • das Schauen von Pornofilmen für mehrere Stunden am Tag
    • ständig wechselnde Sexualpartner
    • häufige Selbstbefriedigung
    • ausbleibende Befriedigung
    • Realitätsverlust und gestörtes Sozialverhalten
    • Entzugserscheinungen wie Nervosität, Unruhe und Reizbarkeit
    • ausschweifende sexuelle Fantasien, die häufig von Alltagsverpflichtungen und dem Arbeiten abhalten

    Raus aus der Hypersexualität

    Der erste und wichtigste Schritt zur Überwindung der Sexsucht ist die Einsicht, ein gravierendes Problem zu haben. Eine Beratungsstelle kann ein hilfreicher Anlaufpunkt sein, um die leidende Person zu unterstützen.

    » Junge Frau kämpft gegen Sexsucht

    Ziel einer Hypersexualitätstherapie ist, die Kontrolle über das sexuelle Verhalten wiederherzustellen und damit die zerstörerischen Auswirkungen der Hypersexualität einzudämmen.

    Ähnliche Begriffe

    Fundorado gratis testen!

    Vorheriger ArtikelLolitakomplex
    Nächster ArtikelWindelfetisch
    Eronite Pornolexikon
    Unser Pornolexikon bietet allen Interessierten ausgiebige Informationen zu Begrifflichkeiten aus dem Erotikbereich. Einzelne Wörter werden anschaulich erklärt. Es ist neben dem Erotiklexikon zudem ein Fetischlexikon enthalten, das Begriffe aus dem Fetischbereich erläutert.