Erotiklexikon: Vanilla

    Von Erotiklexikon
    Voraussichtliche Lesedauer: 3 Minuten
    Vanilla
    Vanilla
    « zurück zur Übersicht
    0
    (0)

    Der ganz normale alltägliche Sex

    Inzwischen weiß fast jeder, dass es beim BDSM mitunter heftig zur Sache geht. Der Meister zwingt seine Sub, sich eine Corsage und Overknees anzuziehen, legt ihr ein Halsband um und führt sie an einer Leine seinen Freunden vor. Das ist BDSM – auf deutsch erstaunlich oder beeindruckend. Vanilla ist das Gegenteil – also Blümchensex.


    Eronite empfiehlt dir
    Das Dating 3.0 – Die Zukunft des Dating


    Was ist mit Vanilla gemeint?

    Das Gewöhnliche oder Alltägliche. Im BDSM wird der Ausdruck Vanilla für Sex ohne irgendwelche Extras benutzt: Sex ohne Toys, ohne Rollenspiele, Dessous oder Kostüme, ohne Fesseln oder gar Schlagen. Im BDSM hat Vanilla eine negative Bewertung im Sinn von langweilig und konservativ. Das Wort bedeutet auf deutsch Vanille.

    Vanilla

    Die Bezeichnung kommt vom Speiseeis. Dort ist Vanille seit Jahren zwar die langweiligste, aber auch beliebteste Eissorte. Im deutschen Sprachraum ist die Bezeichnung außerhalb der BDSM Szene nur wenig bekannt. Die meisten Menschen sprechen eher vom Blümchensex. Die Bezeichnung kommt vielleicht von den geblümten Nachthemden, die Frauen auch heute noch gern tragen.

    Ist Vanilla-Sex wirklich so schlecht?

    Oft ist er besser als sein Ruf. Zugegeben, beim Blümchensex gibt es in der Regel keine heiße Action. Dafür aber viel Zärtlichkeit, Romantik und Vertrautheit. Das sorgt für eine Nähe, die es in anderen Beziehungen oft nicht gibt. Man hat Sex miteinander und schläft Arm in Arm ein.

    » Fetischkontakte «

    Auf der anderen Seite sind die Vorwürfe aus der BDSM Szene zumindest zum Teil gerechtfertigt. Vanillasex ist in der Tat auf die Dauer langweilig. Selbst ein normaler Mann, der keine besonderen Neigungen oder Fetische hat, möchte wenigstens von Zeit zu Zeit im Bett mal etwas Besonderes erleben. Da reicht es schon, wenn ihn die Ehefrau mal mit Netzstrümpfen und High Heels im Bett erwartet oder wenn sie dazu bereit ist, eine neue Stellung auszuprobieren, beispielsweise die Wiener Auster, bei der er den Ton angibt und tief in sie eindringen kann.

    Lese-Tipp für dich von Eronite 555Lies auch:
    Warum gibt heimliches Fremdficken solch einen Kick?
    • Beim Sex gefesselt sein gibt ein besonderes Erlebnis
    • Der Unbekannte machte mich mit harten Zwangsspielen gefügig
    • Mögen Dominas privat auch Kuschelsex oder nur die harte Nummer?

    Zu viel Vanilla-Sex hat schon vielen Beziehungen geschadet. Einer oder beide Partner hatten sexuelle Träume, die sie mit dem Partner nicht verwirklichen konnten. Das Unterdrücken dieser Neigungen klappt nur für eine begrenzte Zeit. Danach sucht er (oder sie) Befriedigung außerhalb der Ehe, hinter dem Rücken des Partners. Alles nur wegen Vanilla Sex.

    Gefällt dir dieser Artikel?

    Klick auf einen Stern für deine Bewertung!

    Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

    Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

    Da du diesen Beitrag mochtest...

    ... folge uns doch gern auf:

    Es tut uns leid, dass du diesen Artikel nicht magst.

    Lass uns diesen Beitrag noch einmal überprüfen!

    Wie können wir diesen Artikel besser schreiben?

    Synonyme:
    Softsex
    « zurück zum Index

    Möchtest du unseren Newsletter bekommen?

    Einmal wöchentlich versenden wir unser "Bergfest" mit den neuesten Beiträgen, News, Interviews und mehr, damit du nichts mehr verpasst – kostenlos!


    Vorheriger ArtikelErotiklexikon: Resteficken
    Nächster ArtikelErotiklexikon: Nyotaimori
    Erotiklexikon
    Unser Pornolexikon bietet allen Interessierten ausgiebige Informationen zu Begrifflichkeiten aus dem Erotikbereich. Einzelne Wörter werden anschaulich erklärt. Es ist neben dem Erotiklexikon zudem ein Fetischlexikon enthalten, das Begriffe aus dem Fetischbereich erläutert.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    guest
    Livecam Bonus
    0 Kommentare
    Inline Feedbacks
    Alle Kommentare sehen

    Die Buch-Empfehlung unseres Chefredakteurs Mario Meyer:
    "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"Buch-Empfehlung: "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"