Geständnis: Mein Freund weiß nicht, dass ich eine devote Schlampe bin

Von Julia Moreno
Voraussichtliche Lesedauer: 8 Minuten
Geständnis: Mein Freund weiß nicht, dass ich eine devote Schlampe bin
4.9/5 - (7 votes)

Eine devote Schlampe erzählt aus ihrem Leben

Manche Frauen lieben es, dominant zu sein, andere gehen darin auf, eine devote Schlampe zu sein. Um letztere geht es hier. Nennen wir sie Anna. Anna ist eine hübsche junge Frau, die eigentlich in einer ganz normalen Beziehung lebt. Die Betonung liegt auf eigentlich. Sie hat nämlich ein dunkles Geheimnis, das sie vor ihrem Freund verbirgt. Anna ist eine devote Schlampe.

Warum Anna ihrem Freund nichts von ihrem Doppelleben erzählt

Geständnis: Mein Freund weiß nicht, dass ich eine verfickte Bitch binAnna liebt ihren Freund und ist glücklich mit ihm. Fast! Denn da ist etwas, das sie ihm nicht erzählen will. Sie weiß, es würde ihn verstören, vielleicht sogar das Ende ihrer Beziehung bedeuten. Die junge Frau hat eine sehr bestimmte Vorliebe. Sie ist eine devote Schlampe und liebt es, wechselnden Herren zu Diensten zu sein. Vor einigen Jahren spürte sie tief in sich ein ganz besonderes Bedürfnis.

Anna wollte sich benutzen lassen. Sie wollte das tun, was andere ihr befehlen. Unterwürfigkeit war ihre Bestimmung. Es gab nichts, was sie nicht bereit war zu tun. Um endlich eine devote Schlampe zu sein, fasste sie einen Plan. Sie gab im Internet eine Anzeige auf und beschrieb dort, wonach sie sich so sehr sehnte. Es dauerte nicht lange, bis sie Antworten bekam. Eine stach daraus hervor und sie fühlte sich dazu berufen, sofort zu antworten. Schließlich ist Anna eine devote Schlampe.

Xisca ist die größte Schlampe

Sie verabredete sich mit dem Mann und sah dem Treffen gespannt entgegen. Ihrem Freund erzählte sie natürlich nichts davon. Bei ihm war sie die ganz normale Partnerin, die ziemlich normal mit ihm lebte und die völlig normalen Sex mit ihm hatte. Er hatte keine Ahnung von den Fantasien seiner Anna und so sollte das auch bleiben.

Das erste Treffen mit einem dominanten Mann steht an

Geständnis: Mein Freund weiß nicht, dass ich eine verfickte Bitch binAnna war nervös als es endlich so weit war und das Date mit einem dominanten Mann und ihr als devote Schlampe vor der Tür stand. Sie hatten sich in einer Bar verabredet. Ihrem Freund sagte sie, sie träfe sich mit einer Freundin zum Essen und Plauschen. Er schöpfte keinen Verdacht und glaubte ihr. So fuhr sie dann los zu dem Treffen als devote Schlampe, ohne genau zu wissen, was auf sie zukam.

Als sie die Bar betrat, erkannte sie ihn sofort an seiner dominanten Ausstrahlung. Auch ihm war sofort klar, dass es sich um die devote Schlampe handelte, mit der er verabredet war. Anna fühlte sich magisch von seinem Blick und seiner Aura angezogen und ging wie ferngesteuert auf ihn zu. Diese war es auch, die dafür sorgte, dass sie unterwürfig ihre Augen senkte und quasi wie von selbst bereit war, alles zu tun, was er ihr befahl.

Xisca ist die größte Schlampe

Sie wollte sich ihm ausliefern, das wusste sie sofort als sie ihn sah. Die beiden kamen schnell ins Gespräch, wobei er natürlich der führende Part war. Sie war die devote Schlampe, die sich ihm und seinen Wünschen zu fügen hatte. Anna fühlte auch sehr bald die starke Bindung, die zwischen den beiden herrschte. Irgendwann bestimmte er, dass er sich mit ihr auf ein Hotelzimmer zurückziehen will. Sie folgte ihm willig, obwohl sie nicht wusste, was auf dem Hotelzimmer geschieht. Doch gleichzeitig war sie aufgeregt und sehr gespannt.

Die devote Schlampe fühlt sich zum ersten Mal wie befreit

Geständnis: Mein Freund weiß nicht, dass ich eine devote Schlampe binDa sie endlich eine devote Schlampe sein konnte, fühlte sich Anna befreit. Der Mann hatte für dieses Treffen gut vorbereitet und einige Dinge mitgebracht. Er schreibt ihr vor, was sie anziehen und wie sie sich als devote Schlampe zu benehmen hat. Und sie fügte sich ihm wortlos, als hätte sie nie etwas anderes getan. Er verband ihr die Augen mit einem Tuch und fesselte sie ans Bett.

Sie konnte nur hören, was er tat, allerdings konnte sie damit kaum etwas anfangen. Dann hörte sie etwas, das sich wie ein Feuerzeug anhörte. Sie hörte seine Schritte auf sich zukommen und fühlte plötzlich etwas Heißes auf ihrem Bauch. Schlagartig wurde ihr klar, dass es sich um heißes Kerzenwachs handeln musste. Anna spürte Schmerzen, gleichzeitig aber auch eine nie gekannte Lust. Endlich war sie die devote Schlampe, die sie so gerne sein wollte.

Xisca ist die größte Schlampe

Bei diesem Treffen blieb es nicht. Wie sie war der dominante Mann gebunden. Ihm lag auch daran, dass niemand von ihren Stunden zu zweit wissen sollte. Er führte ebenfalls ein Doppelleben. Ein schlechtes Gewissen ihrem Freund gegenüber hatte sie nicht. Das, was sie mit dem dominanten Mann verband, war etwas ganz anderes. So gelang es ihr auch, ihre Affäre vor ihm geheim zu halten. Und sie fühlte sich so unheimlich frei als devote Schlampe. Jedes Mal, wenn sie sich mit ihrem Dom traf.

Geständnis: Mein Freund weiß nicht, dass ich eine verfickte Bitch bin

Der dominante Mann gab ihr deutlich zu verstehen, dass sie neben ihm keine anderen Herren haben durfte. Er dagegen hatte andere Frauen. Doch als devote Schlampe war es für Anna klar, dass sie das tun musste, was er sagte. Sie war dazu da, ihm zu dienen und seine Befehle auszuführen.

Gibt es bei ihren Treffen auch Grenzen?

Wer jetzt denkt, dass es in einer solchen Beziehung keine Grenzen gibt, irrt sich. Schon beim ersten Miteinander forderte der Dom Anna auf, ein Safeword zu nennen. Sie sollte es aussprechen, wenn ihre Schmerzgrenze überschritten wurde. Er sagte ihr, sie solle es unbedingt nennen, wenn sie es nicht mehr aushielt.

Geständnis: Mein Freund weiß nicht, dass ich eine devote Schlampe binDabei wurde Anna auch schnell klar, dass es wichtige Regeln gab, die sie beachten musste. Andererseits zeigte es ihr auch, dass ihr nicht einfach Gewalt angetan wurde. Nur was sie zuließ, wurde ausgeübt. Aber die devote Schlampe war bereit, eine Menge auszuhalten. Das Safeword sollte gut überlegt sein. Ein einfaches Nein gilt nicht.

Dennoch sollte es für Anna als devote Schlampe nicht bei dieser einen Affäre bleiben. Irgendwann trennten sich die Wege der beiden. Sie wollte jedoch den Genuss, dominiert zu werden, immer wieder erleben. Und so suchte sie im Internet regelmäßig nach Männern, die der Gegenpart zu ihr als devote Schlampe waren. Sie liebte es, über sich bestimmen zu lassen und setzte Befehle um. Ließ sich sagen, welche Kleidung sie tragen sollte oder welche Vorbereitungen sie treffen musste. Ein Mitspracherecht hatte sie natürlich nicht.

Xisca ist die größte Schlampe

Aber gerade das war sehr reizvoll für Anna. Sich einem Fremden völlig hinzugeben und nicht zu wissen, was auf sie zukam. Vor jedem Treffen mit ihr als devote Schlampe war sie deshalb angenehm aufgeregt. Dabei waren die Befehle der Männer völlig unterschiedlicher Natur. Auch das erhöhte die Spannung vor den Dates. Anna führte die Anweisungen gerne aus und sprach die Männer mit der Anrede an, die sie von ihr verlangten.

Was muss eine devote Schlampe tun, wozu muss sie bereit sein?

Eine devote Schlampe muss niedere Dinge erledigen, sich sogar für Schläge mit Peitsche und Gerte bedanken. Sie muss zuhören, wenn sie bestraft wird und wirft sich vor ihrem Meister auf den Boden. Wenn ihr Herr es möchte, muss sie sich in eine unangenehme Position begeben. So lange er es möchte. Will er es, führt er sie mit einem Halsband vor. Sie muss es so lange tragen, wie ihr Dom es befiehlt.

Lese-Tipp für dich von EroniteLies auch:
• Daynia, die perverseste AO Schlampe der Region
• Diese Regeln muss ich als devotes Luder befolgen
• Nini-Nightmare Pornos: Devote und anale Fickschlampe
• Als Anal-Teen liebe ich brutalen Arschfick und Sperma in allen Löchern
• Rape-Play: Mit meinen Monstertitten bin ich leichte Beute

Das alles macht Anna gerne. Vor allem, wenn sie Befehle perfekt umsetzen kann. Sie tut alles, was er von ihr verlangt. Das möchte sie so und nicht anders. Trotzdem schafft sie es, zu Hause bei ihrem Freund eine ganz andere Frau zu sein. Geht sie ihrer geheimen Leidenschaft als devote Schlampe nach, möchte sie ihren Herrn stolz machen.

Die meisten ihrer Gebieter leben in einer Beziehung. Ihre Partnerinnen wissen nichts von ihrem Doppelleben. So ist es auch anders herum bei Anna. Ihr Freund würde sich vermutlich von ihr trennen, wüsste er, dass sie eine devote Schlampe ist. Deshalb hält sie es weiterhin geheim und ist darauf bedacht, dass nichts von ihrer Leidenschaft ihre Beziehung erreichen kann.

Mein Geständnis: Ich bin süchtig nach Taschengeld-Dates

Sie trifft sich regelmäßig mit dominanten Männern, denen sie als devote Schlampe dienen will. Eine sehr gute Freundin dient ihr dabei als Alibi, wenn sie sich mit ihren Doms trifft. Sie ist als einzige von Anna eingeweiht und hält zu ihr.

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare sehen
Sexchat Live Cam