Start Interessantes & News Die Erektion vor Angst • Orgasmus kurz vor dem Tod

Die Erektion vor Angst • Orgasmus kurz vor dem Tod

0
Voraussichtliche Lesedauer: 3 Minuten
Die Erektion vor Angst • Orgasmus kurz vor dem Tod

Sexcommunity fürs Handy
VX Videostation

Die Hinrichtungen der Vergangenheit beweisen es

Die Erektion vor Angst – Ein Orgasmus kurz vor dem Tod?

Bei Soldaten, die im Kriegsgebiet sterben, aber auch bei Hinrichtungen oder beim Erhängen ist das Phänomen der männlichen Erektion häufiger zu beobachten. Nun könnte man sich fragen, in welchem Zusammenhang ein Orgasmus kurz vor dem Tod beim Erhängen mit der Lust steht oder ob es eine rein biochemische Reaktion des Körpers ist.

Die Erektion vor Angst • Orgasmus kurz vor dem TodWarum tritt ein Orgasmus kurz vor dem Tod ein?

Sowohl bei der Erektion vor Angst wie bei der Erektion bei Erhängen leidet der Körper unter einem akuten und starken Sauerstoffmangel. Die Hypoxie steigert das Lustempfinden und kann dazu führen, dass ein Orgasmus kurz vor dem Eintritt des Todes und der Tote mit erigiertem Penis aufgefunden wird. Das heißt allerdings nicht, dass er in den letzten Minuten seines Lebens größte Lust empfunden und dabei vielleicht sogar an Sex gedacht hat.

Vielmehr handelt es sich um eine Erektion aus Angst und der mangelnden Zufuhr von Sauerstoff, die zur Versteifung des Penis und zum Blutstau im Geschlechtsteil führt. Ob auch Frauen eine Erektion bei Erhängen erleben oder einen Orgasmus kurz vor dem Tod haben, ist nicht wirklich nachweisbar. Während beim Mann eine klare Tendenz durch den steifen Penis erkennbar ist, verhält es sich beim Höhepunkt einer Frau ganz anders. Die Erektion aus Angst ist ein Symptom, unter dem Männer bei höchster Anspannung und der gespürten Todesangst leiden.

★  www.starshows.fun

Daher tritt diese Erektion bei Erhängen, aber auch bei einem Kopfschuss oder einer schnellen Vergiftung auf. Die Versteifung des Penis kann zu einem Orgasmus kurz vor dem Tod führen oder aber ohne die Abgabe von Samenflüssigkeit als primäre Gliedversteifung auftreten. Die Erklärung dafür ist in der Abschnürung von Sauerstoff zu finden und somit keine Folge der Lust, sondern eine Folge einer biochemischen Reaktion im Körper und der Erektion aus Angst vor dem Ersticken.

Orgasmus kurz vor dem Tod vs. postmortale Erektion bei Erhängen

Die Gliedversteifung mit Orgasmus kurz vor dem Tod ist nicht mit der postmortalen Erektion zu verwechseln. Während der Mann bei einer Erektion aus Angst die Erregung spürt und die letzten Atemzüge während des Orgasmus tut, bekommt ein Verstorbener die postmortale Erektion nicht mit. Diese tritt nicht nur als Erektion bei Erhängen oder dem schnellen Tod durch einen Kopfschuss, sondern auch beim Todeseintritt in Bauchlage ein.

Lust mit Frust: Ursachen einer Dauererektion

Bei der postmortalen Erektion handelt es sich um einen Blutstau, der zur Versteifung des Penis und der damit vermeintlich eingetretenen Erektion führt. In diesem Fall hat der Betroffene im letzten Augenblick seines Lebens keinen Höhepunkt erlebt, was bei einer Erektion vor Angst oder der Erektion bei Erhängen anders ist. Bei der Strangulation handelt es sich in abgeschwächter Form um einen Fetisch, der im erotischen SM-Spiel gerne zum Einsatz kommt.

Hier wird die Sauerstoffzufuhr nur marginal verringert und dennoch treten Schwindel, ein Gefühl nahe der Ohnmacht und eine spürbare Erektion ein. Nach gleichem Prinzip funktioniert der Orgasmus kurz vor dem Tod, wenn die Todesursache mit einem Sauerstoffmangel in Verbindung steht.

Es ist nicht ungewöhnlich, dass eine Erektion bei Erhängen oder eine Erektion vor Angst zu einem Orgasmus kurz vor dem Tod führen. Spermaspuren in der Kleidung sprechen dafür, dass der Betroffene den Orgasmus kurz vor dem Tod noch gespürt und bei Bewusstsein erlebt hat. In militärischen Kreisen nennt sich der Orgasmus kurz vor dem Tod Angel Lust und gehört zu den häufigsten Phänomen, die bei sterbenden Soldaten nicht selten beobachtet werden.

SAG UNS DEINE MEINUNG ZU DIESEM ARTIKEL

Please enter your comment!
Please enter your name here