Arcwave Voy – Der Masturbator für den Mann im Test

Von Valérie Francès-Pecker
Voraussichtliche Lesedauer: 6 Minuten
Sextoy-Test: der Masturbator Arcwave Voy für den Mann
4.7/5 - (8 votes)

Premium Sexspielzeug für Männer

Was Sexspielzeuge angeht, sind Männer noch immer im Nachteil. Für Frauen gibt es schon seit langem die unterschiedlichsten Produkte, vom einfachen Dildo über Vibratoren der verschiedensten Art bis hin zu Auflege-Vibratoren und Massagestäben. Das Angebot für Männer ist deutlich geringer. Zu den besten Produkten auf dem Markt gehört der Arcwave Voy, um den es in diesem aktuellen Sextoy-Test geht.

Was für ein Produkt ist der Arcwave Voy?

Sextoy-Test: der Masturbator Arcwave Voy für den MannDer Hersteller bezeichnet das Männerspielzeug als Premium-Stroker. Der Arcwave Voy ist für die Selbstbefriedigung (Masturbation) bestimmt. Diese Sexspielzeuge für Männer werden Masturbatoren genannt. Sie werden in zwei Bauarten hergestellt.

Bei einer Variante wird der Penis in den Masturbator eingeführt. Ein Elektromotor löst Vibrationen aus, durch die Eichel so lange massiert wird, bis man(n) die Lust nicht mehr zurückhalten kann und abspritzt.

Die zweite Variante ist ein Stroker (Stoßer). Dieser Masturbator funktioniert vollkommen manuell. Man(n) führt sein steifes Glied in den Premium-Stroker ein und bewegt den Arcwave Voy am Schaft auf und ab. Das ist genau so wie beim echten Sex. Der Stroker hat innen Noppen, die sich anfühlen wie das Innere einer Vagina. Vorn ist das Sextoy offen, so dass man problemlos spritzen kann.

Die wichtigsten Eigenschaften auf einen Blick
  • Marke: Arcwave Voy
  • Farbe: Schwarz
  • Abmessungen: 85 x 115 mm
  • Gewicht: 358 g
  • Ausstattung: Tightness Adjustment System, zwei Schutzkappen
  • Lieferumfang: Premium-Stroker, Gleitmittel, Bedienungsanleitung

Was macht den Arcwave Voy besonders?

Der Masturbator ist durchdacht konstruiert. Der Hersteller hat beim Design großen Wert auf Diskretion gelegt. Beim flüchtigen Hinsehen ist das Sexspielzeug nicht als solches zu erkennen, ganz anders als die so genannten „Taschenmuschis“. Es sieht eher aus wie ein Teleobjektiv eines Fotoapparats. Ebenso clever ist das Problem mit der Reinigung gelöst. Da der Arcwave Voy vorn offen ist, kann sich das Sperma nicht im Inneren ansammeln.

Direkt zum Erotikshop

Die wichtigste Besonderheit ist jedoch das Tightness Adjustment System. Laut Angaben des Herstellers soll es einzigartig auf dem Markt sein. Das System besteht aus einem Ring, mit dem der Innendurchmesser des Masturbator an die Penisgröße des Benutzers angepasst werden kann. Dadurch passt sich der Arcwave Voy exakt an die Größe des Penis an und garantiert ein maximales Lusterlebnis.

Lies auch: Weltweit erste Masturbationsberatungs-Hotline für Männer

Das zweite bemerkenswerte Feature ist das Material des inneren Kanals. Der Hersteller nennt es CleanTech-Silikon. Es handelt sich um ultra reines Silikon mit einer glatten, porenfreien Oberfläche. Ultra rein bedeutet, das Silikon enthält keinerlei schädlichen Stoffe oder Allergene. Das Material wird auch medizinisches Silikon genannt, weil es unter anderem für Implantate verwendet wird. Die glatte Oberfläche ist so weich und seidig wie das Innenleben einer Vagina. Da die Oberfläche keine Poren aufweist, können sich weder Bakterien noch Schmutz festsetzen.

Die Vorteile des Masturbators

Das Sextoy für Männer hat viele Vorteile. Einer davon fällt sofort ins Auge: die kompakte Größe. Man kann das Spielzeug fast überall verstauen. Selbst in der Tasche hat es bequem Platz. Ein anderer großer Vorteil ist das unauffällige Design. Selbst wenn die Partnerin den Masturbator zufällig entdeckt, dürfte sie ihn kaum als solchen erkennen. Der Vorteil ist auch bei Flugreisen nicht zu unterschätzen, vermeidet das Design doch seltsame Blicke der Zollbeamten.

Sextoy-Test: der Masturbator Arcwave Voy für den Mann

Durch das Tightness Adjustment System kann der Arcwave Voy an die Größe des Penis angepasst werden. Das intensiviert die Reibung und steigert somit die Lust.
Die Bedienung ist einfach und intuitiv. Die Bedienungsanleitung ist im Grunde genommen unnötig.

Lies auch: Gebrauchte Sextoys – In Ordnung oder eklig?

Da es sich um einen Stroker handelt, benötigt das Produkt keinerlei Batterien und kann überall benutzt werden. Der Arcwave Voy ist wasserdicht und kann unter der Dusche, ja sogar in der Wanne oder im Pool benutzt werden. Die Reinigung ist einfach und schnell. Die beiden Schutzkappen sind perforiert. Feuchtigkeit kann durch die Maschen verdunsten und das Innere trocknen. Das verhindert die Bildung von Schimmel.

Hat der Arcwave Voy auch Nachteile?

Ja, einige Nachteile gibt es. Sie sind jedoch nicht schwerwiegend. Der erste besteht in der Art des Masturbators. Zum Masturbieren mit einem Stroker muss das Glied richtig steif sein und eine Mindestgröße besitzen. Männer mit Potenzproblemen und/oder kleinen Penis werden mit dem Masturbator nicht viel Vergnügen haben. Der zweite Punkt ist das Gleitgel. Damit das Masturbieren im wahrsten Sinn des Wortes richtig flutscht, benötigt man ziemlich viel Gleitmittel. Das hält jedoch nicht lange vor. Bei einer längeren Session muss es zwischendurch eventuell mehrmals neu aufgetragen werden.

Hinweise zur Benutzung und zur Pflege

Die Anwendung ist sehr einfach und bedarf keiner Erklärung. Auch das Tightness Adjustment System ist selbsterklärend. Vor der ersten Benutzung empfiehlt es sich jedoch, den Arcwave Voy erst einmal gründlich zu reinigen. Es wäre möglich, dass der Masturbator im Verlauf der Herstellung verschmutzt wurde. Die Erstreinigung dient zur Sicherheit.

Lies auch: Testbericht – Arcwave Ion, Masturbator mit Pleasure-Air-Technology

Der Arcwave Voy Premium-Stroker sollte nur zusammen mit einem Gleitmittel benutzt werden. Nur so ergibt sich ein natürliches Gefühl, das echtem Sex nahe kommt. Eine kleine Flasche Gleitmittel ist zwar im Lieferumfang enthalten, reicht aber nur für eine, maximal zwei, Anwendungen. Daher empfiehlt es sich, passendes Gleitmittel gleich mit zu bestellen.

Direkt zum Erotikshop

Der Hersteller weist ausdrücklich darauf hin, dass nur Gleitmittel auf Wasserbasis verwendet werden sollen. Es gibt auch Produkte, die Silikonöl enthalten. Die sind ungeeignet, weil sie das Silikon angreifen und auflösen. Bereits nach einmaliger Anwendung kann dadurch der Masturbator unbrauchbar werden. Der Innenkanal wird rau und rissig und verursacht Schmerzen, keine Lust.

Sextoy-Test: der Masturbator Arcwave Voy für den Mann

Ein weiterer Punkt ist die Hygiene. Der Masturbator muss nach jeder Benutzung gründlich gereinigt werden, damit das Gleitmittel nicht antrocknen kann. Zur Reinigung des Arcwave Voy empfiehlt der Hersteller lauwarmes Wasser und Seife. Im Handel gibt es auch spezielle Reinigungsmittel für Sextoys. Auf keinen Fall dürfen aggressive Substanzen oder Bürsten bzw. Schwämme verwendet werden. Das Material des Innenkanals ist sehr empfindlich.

Nach der Reinigung muss das Sexspielzeug vollständig getrocknet sein, bevor es verstaut wird. Restfeuchtigkeit begünstigt die Entstehung von Schimmel.

Veredelt mit Swarowski-Stein: Womanizer Pro Test

Der Masturbator darf nur an der Luft bei Zimmertemperatur getrocknet werden. Niemals auf die Heizung, in die Sonne oder gar in die Mikrowelle oder den Backofen legen!
Der Hersteller gewährt auf sein Produkt die gesetzliche Garantie von 2 Jahren. Werden die Hinweise zur Pflege eingehalten, hält der Arcwave Voy jedoch viel länger, in der Regel mehrere Jahre.

Ein kleiner Tipp zum Schluss

Das Masturbieren mit dem hochwertigen Premium-Stroker macht noch viel mehr Spaß, wenn man sich dazu einen Porno mit seiner Lieblingsdarstellerin ansieht. Das Lustgefühl beim Stoßen in den Arcwave Voy kommt echtem Sex sehr nahe. In Kombination mit einem heißen Porno ist die Illusion beinahe perfekt. Das kommt VR Sex (virtualReality Sex) fast gleich, ist aber erheblich günstiger und weniger aufwendig.


Mehr Sexspielzeuge im Test gibt es hier:
www.eronite.com/sextoytest

guest
2 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Stimmen
Inline Feedbacks
Alle Kommentare sehen
Sexchat Live Cam