Ratgeber: So rettest du deine Beziehung

Von Marco Dorada
Voraussichtliche Lesedauer: 3 Minuten
So rettest du deine Beziehung
4.7/5 - (3 votes)

Die Beziehung retten mit Offenheit

Immer mehr Beziehungen gehen in die Brüche. Das liegt nicht nur an einem mangelnden Sexleben, sondern gleichzeitig auch an mangelnder Kommunikation zwischen den Partnern. Umso wichtiger sind Ehrlichkeit und Offenheit gegenüber dem anderen. In diesem Ratgeber erfährst du, wie du Probleme in der Beziehung lösen kannst.

Wünsche und Bedürfnisse abklären

In jeder Beziehung existieren unerfüllte Wünsche und heimliche Sehnsüchte. Die müssen nicht immer einen besonderen Hintergrund haben, sondern sind einfach da. Nahezu jeder von uns hat den ein oder anderen geheimen Wunsch. Umso wichtiger ist es, dem eigenen Partner deine Bedürfnisse mitzuteilen. Oft stellt sich dann heraus, dass beide eine bestimmte Vorliebe haben und diese gemeinsam ausleben möchten. Diese Erfahrung machen mehr Paare, als man für gemeinhin denken könnte. Mithilfe von erotischer Unterwäsche und Sextoys lässt sich das Sexleben als Paar aufwerten.

So rettest du deine Beziehung

Reizwäsche ist dabei sowohl für Männer als auch Frauen erhältlich. Enganliegende Unterhosen oder Minikleider und Dessous versprechen mehr Erotik im Schlafzimmer. Dasselbe gilt für Toys, mit denen die gemeinsame Lust neu erkundet werden kann. Vibratoren und Co. sind deshalb gerade auch für Paare interessant.

Seid ehrlich zueinander

Nicht wenige Menschen zeigen sich gegenüber ihrem Partner verschlossen und kommunizieren ihre Wünsche nicht klar. Für jede Beziehung bedeutet das Gift. Bist du selbst in dieser Situation oder vermutest, dass dein Partner dir fremdgegangen ist? Dann solltet ihr mit offenen Karten spielen. Bitte Freund oder Freundin um ein Gespräch unter vier Augen und sprich sie auf den vermuteten Seitensprung an bzw. gib diesen klar zu.

Deutsche Swingergirls

So ist es kein Wunder, dass etwa viele den eigenen Seitensprung gegenüber dem Partner verheimlichen. Das birgt jedoch großes Konfliktpotenzial in sich. Der Schaden ist zwar bereits angerichtet. Häufig können sich Paare aber doch noch einmal zusammenraufen.

Redet über schlechte Gewohnheiten

Wir alle haben negative Angewohnheiten. Diese führen im schlimmsten Fall zum Verlust der Beziehung und sollten daher nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Du bist mit dem Sex unzufrieden? Dein Partner lässt immer die Tasse in der Spüle stehen? Dann rede mit ihm darüber. Angst vor Verletzungen ist dabei berechtigt, lässt sich aber vermeiden.

Lies auch: Beziehung zerstören – Diese 5 Angewohnheiten sind Schuld

Rede auf Augenhöhe mit deiner liebsten Person und sprich positiv über die Angewohnheit. Sätze wie „Immer machst du“ und „Ich habe schon 20 Mal gesagt“ solltest du dir im Eigeninteresse sparen. Dann fällt es dem Partner oft umso leichter, eine Veränderung anzustoßen.

Arbeitet an gemeinsamen Zielen

Das A und O in einer Beziehung ist die Ehrlichkeit gegenüber dem Partner. Wer lügt und betrügt, der hat grundsätzlich schlechte Karten. Seid offen zueinander und klärt eure Wünsche ab. Bedürfnisse wie Selbstbefriedigung in der Partnerschaft solltet ihr offen miteinander besprechen. Verbote und Eifersucht helfen an dieser Stelle nicht weiter, sondern vertiefen nur die bereits bestehenden Gräben. Auf einem Blatt Papier lassen sich gemeinsame Ziele festhalten und als Anhaltspunkt bei Streitigkeiten wieder hervorkramen.

Trotz Akne zum Traumpartner? Der Kampf gegen Pickel & Pusteln

Fazit

Es gibt meistens nicht das eine Geheimnis für den Beziehungserfolg. An einer erfolgreichen Beziehung müssen vielmehr beide kontinuierlich arbeiten. Mit unseren Tipps sorgst du hoffentlich für mehr Harmonie und Abwechslung in deiner Partnerschaft.

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare sehen
Sexchat Live Cam