Wer waren die angesagten Pornostars vor zehn Jahren?

Von Jens Haberlein
Voraussichtliche Lesedauer: 37 Minuten
Wer waren die angesagten Pornostars vor zehn Jahren?
Wer waren die angesagten Pornostars vor zehn Jahren?
Willst du mich kennenlernen?
Inhaltsverzeichnis dieses Artikels
4.8
(84)

Was war damals anders als heute?

Die Geschichte der Pornostars reicht weiter zurück als viele glauben mögen. Bereits in der Ära der Stummfilme wurden Pornos gedreht. Richtig populär wurden Pornostars aber erst durch die elektronischen Massenmedien wie Fernsehen, Videorekorder und Pornokinos. Die Verbreitung des Internets als Massenmedium brachte den absoluten Durchbruch. Pornostars wurden populär, da ihre Filme jederzeit abgerufen werden konnten. Vergleicht man die Pornostars vor zehn Jahren mit den heutigen, stellt man jedoch einige Unterschiede fest.


Eronite empfiehlt dir
Das Dating 3.0 – Die Zukunft des Dating

Heute geile Frauen treffen – Sexkontakte in deiner Nähe

Wie waren Pornostars vor zehn Jahren?

Die Aussagen beziehen sich hier auf die weiblichen Pornostars vor zehn Jahren, nicht die männlichen Darsteller. Männer wurden und werden in Pornos diskriminiert. Ihre Aufgabe besteht lediglich darin, gut bestückt und immer bereit zu sein. In den Pornos spielen ihre Persönlichkeit (und oft auch ihr Aussehen) kaum eine Rolle.

Im Vergleich zu heute waren Pornostars vor zehn Jahren noch echte Stars. Damit ist gemeint, dass sie etwas Besonderes waren. Viele waren zur Realität gewordene Männerträume und wussten, wie sie ihre Reize einsetzen konnten, um die Kerle verrückt zu machen. Bis auf die Tatsache, dass sie in Pornos spielten, waren die Stars professionelle Schauspieler.

Deutsche Erotikstars

Zwar gab es auch schon damals jede Menge Pornos im Internet, es war aber gar nicht so einfach, ein Star zu werden. Der einzige Weg führte über ein Pornostudio, von denen es eine ganze Menge gab. Sie waren ständig auf der Suche nach neuen Stars, stellten aber hohe Anforderungen.

Nur gut auszusehen und mit dem Hintern wackeln zu können reichte nicht aus, um ein Star zu werden. Pornostars vor zehn Jahren mussten eine erotische Ausstrahlung haben und es verstehen, die Männer geil zu machen. Damals träumten viele Männer davon, Sex mit einem Pornostar zu haben. Für die meisten unter ihnen ging dieser Traum nie in Erfüllung. Sie mussten sich damit begnügen, sich ein Videos ihres Stars anzusehen und dabei zu masturbieren.

Was ist heute anders?

Dass die Pornostars vor zehn Jahren anders als die heutigen waren, ist vor allem der rasanten Entwicklung der Technik zu verdanken. Wollte man vor 10 Jahren einen Porno in guter technischer Qualität drehen, benötigte man hochwertige und entsprechend teure Technik. Der Porno musste professionell gedreht werden. Man brauchte einen Kameramann, einen Beleuchter und einen Tontechniker. Wollten Pornostars vor zehn Jahren einen guten Film drehen, mussten sie in ein Filmstudio gehen. Die Amateurfilme jener Zeit waren in der Regel zu wenig belichtet, mit kaum verständlichem Ton und in niedriger Auflösung. Es war kein Vergnügen, sie anzusehen.

Zum Smart Dating »

Jetzt dagegen sieht das anders aus. Aktuelle Camcorder, ja sogar Smartphones nehmen Videos in Full HD und sogar 4K-Qualität in Stereo-Sound auf. Günstige LED-Leuchten verwandeln die Nacht zum Tag und können überall eingesetzt werden.

Welche Veränderungen bewirkt das?

In Bezug auf die Aufnahmequalität können heutige Amateurfilme durchaus mit professionellen Videos mithalten. Vergleicht man jedoch die Pornostars vor zehn Jahren mit ihren heutigen Kolleginnen, haben viele der jetzigen Darstellerinnen ein deutlich schlechteres schauspielerisches Niveau. Das liegt daran, dass es heute sehr einfach ist, einen Porno zu drehen. Man benötigt eine Webcam und einen Scheinwerfer und schon kann es losgehen. Natürlich gibt es auch heute viele talentierte Pornostars, die mit den Pornostars vor zehn Jahren mithalten können, aber nicht wenige Camgirls und Amateure wissen nicht, wie sie sich vor der Kamera bewegen und verhalten müssen. Das merkt man den Pornos an. Zudem sind heute viele Internetsternchen für ein paar Euros zu Sextreffen bereits oder drehen mit Usern. Vor zehn Jahren war das noch undenkbar – die Pornostars umgab eine Aura des Unberührbaren, es war schlicht nahezu unmöglich, sich mit ihnen zu treffen, sie waren unnahbar.

29 Erotikstars von vor zehn Jahren im Schnelldurchlauf

Cassy-Chaos liebt sexy Outfits und Rollenspiele

Wer waren die angesagten Pornostars vor zehn Jahren?
Pornodarstellerin Cassy-Chaos

Eronite   Wie bist du in die Erotik-Branche „hineingeraten“?
Cassy-Chaos   Durch das Interesse und den Spaß am Swingen haben ich und mein Freund uns 2009 auf einem Swinger-Portal angemeldet. Daraus hat sich das Interesse am Pornos drehen entwickelt. Über diesen Weg haben wir innerhalb kürzester Zeit eine Amateurin kennen gelernt und waren schon bald intensiv mit dem Drehen beschäftigt.

Eronite   Was gefällt dir besonders daran?
Cassy-Chaos   Das besondere an diesem Job/Hobby ist, dass ich die Möglichkeit bekomme, mich erotisch darzustellen. Und nicht nur das. Ganz besonders interessant finde ich das positive Feedback, die Ideen, aber auch Kritik an meinen Filmen. So kann ich mich mit jedem neuen Video nur verbessern und neue Sachen ausprobieren.

Eronite   Was sind deine sexuellen Vorlieben und warum?
Cassy-Chaos   Meine Vorlieben sind insbesondere der Spaß am Sex in sämtlichen Stellungen und Positionen. Ich mag es sehr mit Frauen Spaß zu haben. Ich stehe total auf sexy Outfits, welche mich von allen abheben. Mein Name Cassy-Chaos steht unter anderem auch dafür, dass ich mich nicht festlegen kann und vieles miteinander kombiniere. Egal ob es Klamotten sind oder Dreharbeiten. Was mich auch unwahrscheinlich geil macht sind Rollenspiele wie z.B. Cuckold oder Wifesharing. Das gibt mir den besonderen Kick beim Sex. Ach ja, meine Lieblingsstellung ist nach wie vor Doggystyle 😉

Direkt zu Cassy Chaos

Eronite   Wo kann man(n) dich bewundern?
Cassy-Chaos   Wer auf der Suche nach meinen Profilen ist, wird schnell fündig. Aber auch eine eigene Seite habe ich, auf der immer alle aktuellen Videos, DVDs und Bilder zu finden sind. Und wer davon nicht genug bekommt kann sich mit mir in der Livecam vergnügen.


 

Curly Ann kam über die Swingerszene zum Porno

Wer waren die angesagten Pornostars vor zehn Jahren?
Pornodarstellerin Curly Ann

Geburtsdatum    1. September 1982
Körpergröße   160 cm
Gewicht   52 kg
Haare   Lang, blond
Augenfarbe   grün-blau-grau
Maße   91–67–91
BH-Größe   75 C
Konfektionsgröße   36/38
Schuhgröße   36

Eronite   Wie bist du in die Erotik-Branche „hineingeraten“?
Curly Ann   Im Januar 2011 war ich unterwegs in einem Club und wurde durch Zufall angesprochen von einer Produktionsfirma, ob ich nicht mal Interesse habe in einem Pornofilm mitzumachen. Ich hatte das Vergnügen den Produzenten Harry S. Morgan von Videorama kennenzulernen, es war mir eine große Ehre, mit ihm drehen zu dürfen. Erst war ich skeptisch und wusste nicht genau, ob ich es machen soll. Ich hatte ja noch nie mit solchen Gedanken gespielt. Ich war immer schon sexuell aufgeschlossen und habe privat mit meinen Mann einiges erlebt in der Swingerszene. Mein Mann und ich haben gemeinsam darüber gesprochen, ich habe den Schritt gewagt und bislang nicht bereut. Ich drehte das erste Mal für Videorama unter der Regie von Harry S. Morgan. „Exzesse beim Porno-Dreh“ mit Lena Nitro. In diesem Film drehte ich unter den Namen sweet-Curly. Ich war natürlich total aufgeregt und mir zitterten die Knie als es los ging. Durch die tollen Menschen, die dort am Set arbeiten, war das aber schnell verflogen und ich habe die Kamera irgendwann vergessen können. Es hat mir echt super gefallen. Somit fing alles bei mir an. Später habe ich dann u.a. für die Eronite Movie Productions und Magmafilm gedreht.

Direkt zu Curly Ann

Eronite   Was gefällt dir besonders daran?
Curly Ann   Ich liebe es mit anderen Menschen zusammen zu arbeiten und Spaß zu haben bei dem was ich mache. Genau das hab ich in der Tätigkeit als Erotikmodel. Ob in meiner Cam von der ich aus von zu Hause sende oder bei Showauftritten und Filmdrehs. Es macht einfach Spaß immer wieder neue Menschen kennenzulernen und auch verschiedene Orte, wo man gebucht wird in Deutschland sowie auch Schweiz oder Österreich. Das Beste daran ist natürlich, dass ich meiner Lust freien Lauf lassen kann bei meiner Arbeit 😉
Natürlich find ich es total geil zu sehen, wenn ich den Männern richtig einheizen kann und sie vor Geilheit kaum still bleiben können.

Eronite   Was sind deine sexuellen Vorlieben und warum?
Curly Ann   Ich bin eigentlich sehr offen für vieles, das was ich nicht so mag sind Schmerzen, die man kaum aushalten kann, das ist nichts für mich. Probieren geht über studieren oder so ähnlich, daher hab ich schon viel ausprobiert und kann sagen, das für mich immer noch der ganz normale Sex das Geilste ist. Dennoch bevorzuge ich es richtig gut von hinten in Doggy rangenommen zu werden und auch die 69’er mag ich sehr gern. Manchmal darf es auch einfach mal eine Frau sein, mit der ich dann erotische nette Stunden verbringe. Ich schaue auch gern mal einen schönen Erotikfilm und verwöhn mich auch mal allein dabei.

Eronite   Wo kann man(n) dich bewundern?
Curly Ann   Wenn ich nicht unterwegs bin für Clubs und Showauftritte habe, sende ich von meiner Cam von zu Hause aus auf verschiedenen Portalen, wie FunDorado und SaDorado oder meiner eigenen Cam. Natürlich gibt es auch einige Filme wo ich mitspiele von Produktionsfirmen wie z.B. Inflagranti, Eronite, Magma, Orion, GGG, MMV und andere. Mittlerweile habe ich auch schon vier eigene Filme produziert, wo es von mir einiges verschiedenes zu sehen gibt. Man kann mich immer verfolgen, wann und wo ich mich gerade aufhalte. Also ab und zu mal reinschauen und vielleicht trifft man sich ja mal 😉


Josy Black ist die schwarze Mamba der Erotik

Wer waren die angesagten Pornostars vor zehn Jahren?
Pornodarstellerin Josy Black

„Ich schaue leidenschaftlich gerne Pornos. Nicht nur, um mich aufzugeilen, sondern auch um etwas zu lernen und als ich dann immer wieder auf qualitativ gute Pornos mit super schlechten und langweiligen Darstellerinnen gestoßen bin, hab ich mir gedacht: ,,Das kannst du doch besser und den Zuschauern eine naturgeile Darstellerin bieten, die richtig Spaß an der Sache hat!“  August 2013 habe ich mich dann dazu entschieden den ersten Schritt zu machen, zumal ich auch voll drauf stehe, wenn mir andere beim Sex zuschauen und sich auf mir einen abwichsen!“

„Mein erster Dreh bei Magma fand dann September 2013 statt und es war atemberaubend. Alles lief so super professionell ab. Ich habe ein paar Tage vorher den Drehplan bekommen, meinen Flug gebucht und am 1.September 2013 ging es dann los. Am Flughafen in Berlin wurde ich dann abgeholt, zum Set gebracht und dort habe ich dann das ganze Team kennengelernt, super geile Leute, besonders Tim Grenzwert und Maria Mia. Mein Drehpartner war Ethan Schmitt, der Freund von Vivian Schmitt, und da sie ihn zum Set begleitet hatte, hatte ich dann auch die Gelegenheit, sie kennenzulernen! Nach dem Dreh wurde ich dann in mein Hotel gebracht und am nächsten Tag ging es schon ab nach Hause, leider. Es war so toll, ich wollte gar nicht mehr weg…“

Direkt zu Josy Black


 

Texaspatti lebt mittlerweile in den USA

Wer waren die angesagten Pornostars vor zehn Jahren?
Pornodarstellerin Texas Patti

Das freche Rockabilly-Girl Texaspatti war noch vor kurzer Zeit leidenschaftliche Swingerin und liebte Gangbang-Events, bei denen sie es mit mehreren Männern gleichzeitig aufnehmen konnte. Entdeckt von Klaus Goldberg und Lena Nitro  stand Texaspatti schnell für einige Videorama-Filme vor der Kamera und begeisterte Zuschauer, die echte, natürliche Leidenschaft lieben. Ihre offene und schlagfertige Art wurde von Videorama erkannt und so trat sie das Erbe von Regie-Legende Harry S. Morgan an und steht für die Erfolgsserien „Happy Video Privat“ und „Junge Debütantinnen“ – zusammen mit ihrem Mann – als Moderatorin vor der Kamera.

Mittlerweile ist Texaspatti selbst eine erfolgreiche Pornodarstellerin und so beliebt, dass sie auf der Venus 2012 als beste Newcomerin nominiert wurde und 2013 den begehrten Venus-Award für vorbildliches Verhalten zum Thema Safersex in ihren Film One Night in Bang Cock als “Beste Darstellerin Deutschlands” in Empfang nehmen konnte.  Heute ist Texaspatti zu dem einem großen Publikum als Moderatorin der Online-TV-Serie „Happy Weekend TV“ bekannt, in der sie alle zwei Wochen prominente Namen der Erotik begrüßen kann.

Direkt zu Texaspattis Videos

Auf echte Action vor der Kamera wird die Münsteranerin jedoch auch in Zukunft nicht verzichten. Ihr Film „One Night in Bang-Cock“ galt als der erfolgreichste deutsche Pornofilm im Jahr 2013. Mittlerweile lebt die brünette Schönheit in den Vereinigten Staaten im kalifornischen Hollywood.


Sexy Kati – vom Tabledance zum Porno

Wer waren die angesagten Pornostars vor zehn Jahren?
Pornodarstellerin Hotkatie

Künstlername   Hotkatie / Stripmaus
Geburtsdatum   18. Februar 1986
Körpergröße   167 cm
Gewicht   50 kg
Haare   Braun
Augenfarbe   Braun-Grün
Maße   93–63–90
BH-Größe   75 D
Konfektionsgröße   34/36
Schuhgröße   37,5

Eronite   Wie bist du in die Erotik-Branche „hineingeraten“?
Hotkatie   Ich war schon immer etwas freizügig… habe früher Tabledance gemacht und beim Surfen im Netz bin ich auf ein Portal aufmerksam geworden. Dort habe ich mich angemeldet und eins führte zum anderen und nun lebe ich meine Geilheit schon seit fünf Jahren vor der Cam aus *fg*

Eronite   Was gefällt dir besonders daran?
Hotkatie   Ich lerne jeden Tag was Neues dazu, was man dann ausleben kann, hehe. Ich mag es, mich mit immer neuen Leuten auszuleben und Spaß zu haben. Natürlich erregt es mich auch, wenn ich weiß, dass ich sie geil mache

Eronite   Was sind deine sexuellen Vorlieben und warum?
Hotkatie   Ich bin Switcherin, das bedeutet, dass ich gerne wechsel. Ich mag es, wenn man(n) sich nimmt, was er will. Genauso mag ich es aber auch, wenn er macht, was ich will. Kommt immer auf die Situation an.
Stellungsmäßig sind meine Vorlieben Oral beidseitig 😉 Geiles, hartes Doggy und Reiten.

Direkt zu Hotkatie

Eronite   Wo kann man(n) dich bewundern?
Hotkatie   Ich bin in der Amateurcommunity www.nowyoo.com zu bewundern. Da findet Ihr mehr als 130 Videos und über 30 Galerien mit mir in sexy Aktion. Außerdem warte ich nackt und geil in meiner Live Cam auf Dich!


Lilly Ladina war auf Gangbangs spezialisiert

Lilly Ladina über die Eronite-Produktionen
Pornodarstellerin Lilly Ladina

Künstlername   Lilly Ladina
Geburtsdatum   17. Januar 1977
Körpergröße   158 cm
Gewicht   55 kg
Haarfarbe   Blond-Braun
Augenfarbe   Himmelblau
Maße   86–73–89
Körbchengröße   70 A
Konfektionsgröße   36
Schuhgröße   37

Eronite   Wie bist du in die Erotik-Branche „hineingeraten“?
Lilly Ladina   Angefangen habe ich im Herbst 2009 mit erotischen Fotos, die ich auf den üblichen Plattformen hochgeladen und mich gewundert habe, dass sie Anklang bei den Männern finden. Dann kamen die ersten Filmchen mit dazu. Richtig durchgestartet bin ich nach der Venus 2011. Damals war ich von einem großen Portal gebucht worden und hatte zum ersten Mal den Kontakt mit den Männern, die meine Fotos und Filme kaufen. Und da waren halt auch viele richtig nette mit dabei. So kam es dann, dass ich reale Treffen machte. Das ist auch das, was mich von den meisten anderen sogenannten Amateuren unterscheidet. Ich bin keine fiktive Frau, die sich hinter der Webcam versteckt und nur mit ihrem Partner dreht und den Usern immer etwas verspricht, was sie dann nicht halten kann, um an die Coins zu kommen. Ich bin real und treffe mich mit den Männern für Sex und auch für Video-Drehs.

Eronite   Was gefällt dir besonders daran?
Lilly Ladina   Als erstes gefällt mir natürlich, dass ich meine Geilheit so richtig ausleben kann, was die anderen in „normalen Berufen“ halt nicht immer können. Ich kann mir meine Zeit und was ich mache frei einteilen, niemand schreibt mir etwas vor. Außerdem lerne ich durch meinen Job sehr viele und auch sehr nette Menschen kennen, mit ihren Vorlieben, ihren Geschichten und auch ihren Problemen.

Direkt zu Lilly Ladina

Eronite   Was sind deine sexuellen Vorlieben und warum?
Lilly Ladina   Ich liebe vor allem die Realdates. Also lieber in echt als vor der Cam – obwohl ich die auch gerne mache. Gerne verwöhne ich mit dem Mund bis zum Schluss, denn da bin ich ein Leckermäulchen. Und nicht vergessen darf man die Gangbangs. So mit fünf oder sechs Männern gleichzeitig ist schon geil.

Eronite   Wo kann man(n) dich bewundern?
Lilly Ladina   Na wenn es um Camsex geht zum Beispiel auf www.shorty.fun/lillyladina!
Bei Realdates mache ich Haus- und Hotelbesuche. Und um meine Gangbang-Leidenschaft auszuleben, veranstalte ich einmal im Monat mit meinen Freundinnen eine private Sexparty, gehe ab und zu mal ins Insomnia in Berlin und bin auch bundesweit unterwegs.


Mit 18 Jahren begann Maria Mia einst als Hobbymodell

Pornodarstellerin Maria Mia
Pornodarstellerin Maria Mia

Name   Maria Mia
Geburtsdatum   32
Körpergröße   1,58 m
Gewicht   52
Haarfarbe   braun
Augenfarbe   braun
Maße   84–67–93
BH-Größe   75 C
Konfektionsgröße   S/M
Schuhgröße   37

Eronite   Wie bist du in die Erotik-Branche „hineingeraten“?
Maria Mia   Mit 18 begann alles mit ein paar Fotos als Hobbymodel. Durch eine Berufsschulfreundin lernte ich ein älteres Pärchen kennen, das neue Modelle suchte. Wofür, erfuhr ich dann beim ersten Treffen. Sie hatten eine eigene Page mit einer Webcamanbindung, inkl. Chat und einem Memberbereich. Das war für mich bis dahin totales Neuland und ich wollte mehr wissen und kurze Zeit später fand man mich auch bei diversen Portalen. Im Jahr 2003 ging ich mit meinem damaligen Freund auf die Erotikmesse „Venus“. Es dauerte nicht lange und ich wurde angesprochen, bei einem Casting für „Deutschland sucht den Sexstar 03“ mitzumachen. Kurze Absprache mit meinem damaligen Partner und es war beschlossen… Wir fahren beide hin. Alle waren sehr nett zu uns und auch das sogenannte Casting verlief super und für mich war klar, ich möchte das weiter machen. Schnell gelang es mir, für alle großen Firmen deutschlandweit und später auch Europaweit zu arbeiten.

Eronite   Was gefällt dir besonders daran?
Maria Mia   Zu Beginn meiner Drehzeit mochte ich besonders den Reiz, mit sexy Männern an tollen Orten und Locations Sex zu haben, zu reisen und einfach Spaß an der Arbeit zu haben. Ab und an in eine Rolle schlüpfen zu können und neues auszuprobieren. Heute mag ich es, erotische Shows auf der Bühne zu zeigen, in Rollenspielen meine Neigungen auszuleben und regelmäßig sexy Schuhe und heiße Wäsche tragen zu können. Die Männer damit heiß zu machen und zu flirten. Das mag ich immer noch sehr gerne! Es gibt noch einiges mehr, was ich geil finde, aber das kann man mich auch gerne persönlich fragen.

Deutsche Erotikstars

Eronite   Was sind deine sexuellen Vorlieben und warum?
Maria Mia   Ich mag eigentlich den ganz normalen, sinnlichen Sex. Also nichts Abnormes oder Extremes. Allerdings darf es hier auch spannend zugehen, z.B. im Freien. Ich mag den Nervenkitzel, erwischt zu werden. Die frische Luft und die Natur machen mich immer ganz geil Zu hübschen Frauen kann ich auch nicht nein sagen. Ich steh auf den weiblichen Körper und finde es geil, wenn ich eine andere Frau so richtig auf Touren bringen kann. Da kommt dann meine verspielte Seite zum Vorschein. Da ich von Natur aus eher dominant bin, bin ich es auch oft beim Sex. Ich hole mir, was ich will und brauche. Ab und zu werde ich regelrecht zur Femdom und zeige kleinen Schweinchen, wo sie hin gehören. Ich mag es, sie zu erniedrigen.

Eronite   Wo kann man(n) dich bewundern?
Maria Mia   Ich bin ab und zu im Nachtprogramm von Sport1 zu sehen. Ab und zu kann man mich auch bei diversen Live Showauftritten antreffen. Aber rund um die Uhr findet man alles über mich auf meiner Webseite www.maria-mia.com
Hier findet man Bilder, Videos, Webcam, Kontakt zu mir und alles, was man sonst so über mich wissen möchte.


Fickschnitte18 – Ihr Name ist absolutes Programm

 

Pornodarstellerin Fickschnitte18
Pornodarstellerin Fickschnitte18

Name: Fickschnitte18
Alter: 21
Größe: 165cm
Gewicht: 47kg
Haare: braun mittellang
Augenfarbe: blau
Maße: 74-63-79
BH: 75c
Konfektionsgröße: 34
Schuhgröße: 37

1. Wie bist du in die Erotik-Branche „hineingeraten“?
Ich bin in die Erotikbranche durch einen Bekannten gekommen und dachte, ich probiere es vor der Webcam mal aus…

2. Was gefällt dir besonders daran?
Ich liebe es, die Männerwelt in meinen Bann zu reißen

3. Was sind deine sexuellen Vorlieben und warum?
Doggy und reiten, denn ich mag‘s hart und tief. Außerdem auch die 69ger…

4. Wo kann man(n) dich bewundern?
Auf meiner Homepage www.fickschnitte.com und bei visit-x


Biggi Bardot – Die Superblondine mit dem süßen Lächeln

Erotikdarstellerin Biggi Bardot
Erotikdarstellerin Biggi Bardot

Name/Nick: Biggi Bardot
Alter: 33
Körpergröße: 166 cm
Gewicht: 53-54kg
Haare: hell blond lang
Augenfarbe: blau-grün
Maße: 90 65 90
BH-Größe: 75C
Konfektionsgröße: 34/36
Schuhgröße: 38-39

1. Wie bist du in die Erotik-Branche „hineingeraten“?
Ich habe mich auf eine Annonce für Multimediale Darstellung beworben. Da war total krass… Ich war damals 19 Jahre alt.  Erst waren es nur Fotos, dann Gogo Tanzen und 2 Monate später saß ich dann auf einmal vor der Webcam! Aber es hat mir von Anfang an totalen Spaß gemacht und ich bereue meine Entscheidung bis heute nicht.

2. Was gefällt dir besonders daran?
Ich habe gern mit Menschen zu tun und natürlich zeige ich mich gerne! Als Jugendliche träumte ich davon Model zu werden – ich glaube wie jeder Teeny – doch ich bin zu klein dafür. In die Erotik zu gehen war für mich eine der besten Entscheidungen meines Lebens.

Deutsche Erotikstars

3. Was sind deine sexuellen Vorlieben und warum?
Ich habe gerne Sex an ungewöhnlichen Orten, das kann auch schon mal in einer Umkleidekabine, im Wäschekeller oder im Auto sein. Ganz egal, Hauptsache geil! Meine Lieblingsstellung ist die Reiterstellung! Warum? Weil ich zu gern beim Sex die Zügel in der Hand halte …hihihi

4. Wo kann man(n) dich bewundern?
Ich bin ja schon seit Jahren eines der Exklusivgirls bei FunDorado. Das heißt, ich mache euch in meiner eigenen Cam heiß und geil. Und in der FunDorado Community bin ich sogar zum „Anfassen“ nah, da können wir uns auf ungezwungene Weise noch besser kennenlernen. Aber: Pornos drehe ich nicht.


Justine Joli – Gonzo Porno waren ihr Steckenpferd

 

Pornostar Justine Joli
Pornostar Justine Joli

Es gibt nur wenige Starlets im Business, die öffentlich sagen können, was sie wollen. Wahrscheinlich gibt es das hinter den Kulissen häufiger, aber nur starke Persönlichkeiten bekommen auch das, was sie sich wirklich wünschen. Die in Wales geborene Justine Joli ist so eine Persönlichkeit und dürfte mit einem ihrer laut ausgesprochenen Bedürfnisse ihren Bekanntheitsgrad erhöht haben: Sie macht es nur mit Girls vor der Kamera und will nicht in Gonzos mitspielen. Für die damals 20jährige war das eine gewagte Position.

Vor allen Dingen im Adult Entertainment, wo man doch der Meinung ist, mit Geld wäre alles machbar. Keine Chance! Die Blondine, die es liebt sich die Haare rot zu färben, hat schon von einigen Produzenten Angebote bekommen sich mit Männern vor der Kamera zu vergnügen, bei denen andere für weniger als die Hälfte ja gesagt hätten. Schade, denn wenn man darauf schließen würde, wie sie Sex mit Männern hat, wenn man sie in Action mit Frauen sieht, dann kann man(n) sicher sein etwas zu verpassen.

Justine hat zwei Gesichter: Zärtlich und voller Erotik findet sie heraus, wo die erogenen Zonen ihrer Gegenspielerin sind und gibt dann langsam Gas. Schritt für Schritt geht es dem Höhepunkt entgegen und da kommt ihr zweites, ihr wildes Gesicht zum Vorschein. Voller Begierde und inbrünstiger Wollust fängt die Kamera die Ekstase ein und bringt die Nerven der Zuschauer zum kochen. Doch Grundsätze werden nicht gebrochen und Justine fährt gut damit.

Deutsche Erotikstars

Ihr Marktwert stieg von Produktion zu Produktion und deshalb konnten nur die besten Labels das Starlet verpflichten. Einer ihrer größten Fans ist Meisterregisseur Andrew Blake. In seinen kunstvoll inszenierten Meisterwerken hat sie schon oft neben anderen hochkarätigen Darstellerinnen mitgewirkt und den Filmen lebende Erotik eingehaucht.

Filme: „Alien Love Fantasy“, „Welcome to the Valley 5″, „Angel Plush“, „Blue Erotica“, „Corrupted by Justine Jolie“, „The Story of J“


Roberta Missoni – ein Multitalent für erotische Darstellungen

Pornodarstellerin Roberta Missoni
Pornodarstellerin Roberta Missoni

Über Roberta Missoni sind schon so viele Worte verloren worden, dass man(n) meint, sie auswendig zu kennen. Was jedoch viele nicht wissen, Roberta ist ein Multitalent! Sie wird für ihre erotischen Darstellungen, wie in “The Specialist” oder “The Order” gleichermaßen von Männern und Frauen vergöttert… natürlich zu recht!

Denn die 31-Jährige kann wie keine andere den Sexappeal rüberbringen und verkörpert dabei die ganze breite Palette der Erotik mit solch einem Hochgenuss, dass alleine das Zuschauen einem die höchsten Gefühle beschert. Aber sie kann noch viel mehr! Regelmäßig trat Roberta auch im italienischen Fernsehen auf, ohne gleich ihre nackten Reizen zu präsentieren.

So durfte man sie schon bei “Soliti ignoti”, in der Maurizi Constanze-Show auf Canale 5 oder gar als Lockvogel in einer “Versteckte Kamera”-Variante der Sendung “Stile libero – Max” auf Rai Due bewundern. Aber wenn die Zuschauer ganz ehrlich sind, dann geben sie zu, Roberta am liebsten in ihrer wahren Pracht sehen zu wollen.


Dru Berrymore – An E.T. mag sie am liebsten den großen Finger

 

Pornodastellerin Dru Berrymore
Pornodastellerin Dru Berrymore

Bitte nicht verwechseln! Dru Berrymore hatte nie was mit E.T. oder anderen extraterrestrischen Lebensformen; das war eine andere (ebenfalls sehr berühmte) Dame. Hinter dem Pseudonym Dru Berrymore „versteckt“ sich Nicole Hilbig. Die Berlinerin zog es schon sehr schnell ins Ausland und kaum in Los Angeles angekommen, schon arbeitete sie dort als Bühnenbildnerin.

Erst später begann sie ihre Karriere beim Erotik-Wrestling, Tabledance und schließlich im erotischen Film. Dann legte sie aber richtig los und man kann die Dame bereits in über 750 (!) Filmen bewundern. Wir ziehen den Hut.
Kurzzeitig kehrte Dru zurück nach Deutschland, wo sie dann u.a. beispielsweise die Helen Duval in der gleichnamigen Pornoserie spielte. Ebenfalls zu bewundern gab’s die Power-Frau in kleineren Rollen bei US-Produktionen wie Baywatch und Stirb langsam 2.

Vielen deutschen Fans ist sie aber immer noch mit ihrer eigenen Rubrik in der Fernsehsendung „Wa(h)re Liebe“ in Erinnerung. Derzeit vermarktet sie sich selbst im via Homepage.

Deutsche Erotikstars

Übrigens: Ihr Pseudonym Dru Berrymore erhielt sie aufgrund ihrer äußerlichen Ähnlichkeit zu der Schauspielerin Drew Barrymore.

Filme: „18 and lost in Chicago“, „Oral and immoral“, „Lesbian Lip Smackers“, „Girl Crazy“


Tera Patrick – exotische Schönheit im Erotikbusiness

Pornostar Tera Patrick
Pornostar Tera Patrick

Exotische Schönheiten sind immer gefragt, auch im Porno-Geschäft! Tera Patrick fällt dank ihrer Wurzeln genau in diese Kategorie, denn ihre thailändische Mutter vererbte ihr das exotische und heiße Aussehen. Von ihrem Vater, einem Engländer, hat Tera dagegen wohl das Näschen für’s Geschäftliche, denn mit ihrer Karriere ging es seinerzeit steil bergauf!

Ihren erster Hardcore-Auftritt hatte die Brünette 1999 in dem Andrew Blake Film „Aroused“ und kam beim Publikum verdammt gut an! Dann ging es Schlag auf Schlag und Tera stand vor der Kamera für so bekannte Firmen wie Digital Playground und Vivid. Nachdem sie eine eigene Firma, Teravision, ins Leben gerufen hat, produzierte sie ihre Filme selbst und vermarktete diese zusammen mit Private.

Filme: „Aroused“, „Island Fever 1 – 3“, „Tera, Tera, Tera“, “Reign of Tara”, „Virtual Sex with Tera Patrick“


Tera Bond – Bisexuelles Knatterluder auf den USA

 

Pornodarstellerin Tera Bond
Pornodarstellerin Tera Bond

Angeblich steht Tera Bond nicht unbedingt auf Männer und tendiert eher zu Frauen als Sexpartnerinnen. Ob das stimmt, können wir nicht beurteilen. Auch wenn es der Wahrheit entsprechen sollte, in ihrer Darsteller-Karriere ist ihr das wohl egal. Denn die 32-Jährige drehte vor der Kamera gleichermaßen mit Frauen wie mit Männern! Und sie zeigt bei jeder Szene vollen Körpereinsatz!

Die 1,65 Meter große Miss Bond begann ihre Karriere bei Private im Jahr 2003 und hat es inzwischen auf über 100 Filme geschafft. Dabei agiert die ausgebildete Kindergärtnerin, die zudem eine Schauspielausbildung hinter sich hat, vor der Kamera für so klangvolle Firmen Namen wie Digital Sin, Evil Angel, H2 Video, Mayhem, Vivid Video, Wicked Picturs, Zero Tolerance.

Filme: “Pearls”, “Porn Wars”, “Lost”, “Cream Angels”, Woman Pink Hair”, Imaginations”, “Lady Luck”


 

Jana Bach – hier passt das Sprichwort: klein, aber oho!

 

Pornodarstellerin Jana Bach
Pornodarstellerin Jana Bach

Jana Bach fing mit 16 eine Ausbildung zur pharmazeutisch-technischen Assistentin an, gab diese jedoch nach zwei Jahren auf und begann in Niedersachsen eine Lehre zur Justizangestellten. Nachdem sie ihren Abschluss in der Tasche hatte, bekam sie eine Anstellung in einem privaten Krankenhaus. Zwei Jahre arbeitete sie dort als ärztliche Schreibkraft im Sekretariat, danach an der Rezeption. Nebenbei hat sie immer wieder gemodelt, meist für Kataloge oder Anzeigen, später dann auch für die „Coupé“.

Als sie im Oktober 2004 mit der „Coupé“ auf der Venus-Messe in Berlin unterwegs war, sprach die Berliner Firma Inflagranti sie an, ob sie nicht auch mal Lust hätte, in einem Erotikfilm mitzumachen. Nach längerer Überlegung entschloss sich Jana diesen Schritt zu wagen und
stand im April 2005 das erste Mal für Inflagranti vor der Kamera. Der Erfolg stellte sich schnell ein: Sie zog nach Berlin, drehte etwa einen Film pro Monat (exklusiv für Inflagranti) und arbeitete „nebenbei“ noch als Quizmoderatorin bei „9Live“.

Deutsche Erotikstars

Jana Bach gehörte bis zu ihrem Ausstieg aus der Branche zu den bekanntesten Erotikstars Deutschlands.

Filme: „Popp oder Hopp! Das Live-Sex-Spiel No. 10”, “Rocker-Queens“, „ZICKEN …jetzt seid ihr fällig – Folge 5“, „Von Null auf 100!“, „Die Jana Bach Show“, „Jana Bach: Schlaflos in Berlin“, „Jana Bach: Living Hardcore”, „Best of Jana Bach”


Erika Bella – Pornodarstellerin aus Leidenschaft

Pornosuperstar Erika Bella
Pornosuperstar Erika Bella

Die nur 1,58 Meter große Erika Bella ist eine Power-Frau, die ihre Wünsche ganz genau zu definieren weiß. Ja, sie liebt es, sich mit drei Männern gleichzeitig zu vergnügen. Aber nein, eine Doppelpenetration ist nicht ihr Ding (in Filmen hat sie’s gemacht, privat war sie auf andere Sachen aus). Ja, sie genießt es, einem Fremden in einem Restaurant auf die Toilette zu folgen und ihn dort zum Orgasmus zu treiben. Aber ohne Gummi niemals!
Erika, die mit wahrem Namen Erika Rakoscy heißt, war in der Zeit von  1994 bis 2000 eine verdammt angesagte Darstellerin! In über 100 Filmen spielte sie mit und war unter Kollegen und Kolleginnen sehr beliebt.

 

Ihr Ruf, sie sei sehr freizügig, unzickig und vor allem tabulos, eilte ihr stets voraus. Und tabulos war sie wirklich. Sie selbst beschreibt sich als Nymphomanin und gibt zu, sich mindestens ein Mal am Tag selbst zu befriedigen. Wohl, wenn kein Kerl in der Nähe ist… oder eine Frau. Erika ist in ihrem Privatleben bisexual veranlagt und liebt beide Geschlechter im Bett.

Wie schon viele vor ihr kam Erika Bella über das Modeln in den Beruf. In einem Club stellte ihr damals ein Freund einen Fotografen vor, der sie direkt nach einem Fotoshooting fragte. Was zunächst als Porträt-Aufnahmen anfing, entwickelte sich schnell zu einem Akt-Shooting. Die brünette Ungarin entdeckte sehr schnell ihre Leidenschaft für’s Nacktposieren.

Deutsche Erotikstars

Anfang der 90er Jahre haben viele ungarische Schönheiten, wie z.B. Deborah Wells, Angelica Bella, Anita Blonde und Anita Dark vom Fotoset zum Porno-Dreh gewechselt. Die Gründe hierfür waren vor allem finanzieller Natur; nicht viel anders bei Erika. Zudem sagt sie aber, dass sie Sex einfach liebt. „Seit ich meine Pussy entdeckt habe, verzog ich mich öfter ins Badezimmer, um sie mir genauer anzuschauen, oder auch mit dem Finger zu untersuchen. Ich masturbiere nach wie vor jeden Tag ein Mal“. Diese „Leidenschaft“ hat ihr im Business wohl weiter geholfen, denn sie drehte in ihrer Karriere für solch bekannten Firmen wie VMD, Private, Colmax, Elegant Angel und Anabolic.

Filme: “Angela Summers – All of Me”, “The Bride”, “Devil’s Lair”, “Experiences”, “Joy Club”


Mya Diamond – ihre Familie stand immer hinter ihr

 

Pornogirl Mya Diamond
Pornogirl Mya Diamond

Für Mya Diamond steht die Familie an erster Stelle! Ihre Eltern, ihre 17 Jahre jüngere Schwester, ihr ebenfalls jüngerer Bruder und ihre Großeltern genießen bei der exotischen Schönheit die absolute Priorität. Auch ihr Freund, mit dem sie schon seit ihrem 17 Jahr (!) zusammen ist, gehört dazu. Der Grund hiefür liegt nicht nur in der Familienzugehörigkeit, sondern vor allem in der Tatsache, dass sie von ihren Verwandten und ihrem Freund bei ihrem eingeschlagenen Weg wirklich unterstützt wird!

Für diese Branche hat sie sich Ende 2003 entschieden, nachdem sie mit ihrem Freund im Sommer gleichen Jahres nach Budapest gezogen ist. Die Angebote von Pornoproduzenten, die sie dort erreicht haben, waren wohl überzeugend. Aufmerksam auf die ungewöhnliche und attraktive Frau sind die Produzenten dank ihres Model-Jobs geworden, den sie neben dem Studium betrieben hat.

Die sprachbegabte Mya (in der Schule liebte sie vor allem die Fächer Englisch und Deutsch und gewann mit 14 den ersten Platz eines Deutsch-Wettbewerbs) hat zusammen mit ihrem Freund entschieden, es vor der Kamera zu probieren. Seitdem ist sie dabei und produziert einen Hit nach dem anderen. So gehören mit Sicherheit die beiden Pornoparodien bekannter Blockbuster, „Sex Angels“ („Drei Engel für Charlie“) und die Trilogie „Porn Wars“ („Star Wars“) dazu!

Mya drehte auch für deutsche Firmen, wie Tabu und Goldlight, und ist deshalb vielen deutschen Fans bekannt.

Deutsche Erotikstars

Ein weiteres Highlight aus ihrem Leben: Im Jahr 2005 wurde Diamond in der Liste der 100 sexy Frauen des Magazin „For Him Magazine“ (FHM) geführt.

Filme: Anal Empire”, “Angels Of Sin”, “… Scharfe Strohwitwen“, „Château“, „… Die Frau des Professors“,  „Leg Affair 14”, “Sextet”, “Untreu“, „Sex Angels“


Luna Stern – geboren in Hamburg, wohnhaft in Mailand

Erotikstar Luna Stern
Erotikstar Luna Stern

Hätten Sie das gedacht? Luna Stern, die in Mailand lebte und drehte, ist tatsächlich in Hamburg geboren! Das norddeutsche Tanz- und Erotik-Wunder verließ die Hansestadt bereits im zarten Alter von 18 und ging zunächst nach Griechenland. Dort trat die leidenschaftliche Tänzerin mit eigenen Choreographien in Edel Clubs auf und entdeckte dabei zufällig, dass sie sowohl auf Männer wie auch auf Frauen steht.

Ihre Bisexualität schadet natürlich nicht! Im Gegenteil, sie ist sogar vom Vorteil; denn die 25-Jährige lebt diese Vorlieben in ihren Filmen wunderbar aus. Zwischen 2006 und 2010 drehte sie in Italien erotische Meisterwerke, die hierzulande über das deutsche Top Label Goldlight vertrieben werden.

Wer die Schuh-Fetischistin erleben will, sollte ab und zu durch Hamburg spazieren, da sie wieder inzwischen in Deutschland lebt. Ansonsten auf in die nächste Videothek und einen Goldlight-Film mit Luna Stern verlangen!


Rita Faltoyano – “Miss Beach Croatia” und andere Titel

 

Pornostar Rita Faltoyano
Pornostar Rita Faltoyano

Rita Faltoyano hat sehr ambitionierte Eltern. Sie waren es, die Ritas Bilder an sämtliche Schönheitswettbewerb-Veranstalter verschickten, so dass die damals 18-Jährige ganz schön unter Wettbewerbsdruck stand. Doch ihre Schönheit und Natürlichkeit konnten ihr die ersten Plätze bei diesen Contests fast garantieren. 1996 gewann sie die “Spain-Costa Brava Bikini Beauty Contest”, 1999 die “Miss Budapest Beauty Contest” und ebenfalls 1999 die “Miss Beach Croatia”, nur um einige zu nennen.

Nach einer Miss-Wahl bot Hustler ihr ihre erste Filmrolle in “ HUSTLER XXX “ an und die sexy Ungarin, damals 21 Jahre alt, zögerte nicht lange. Bis dahin hatte sie, wie sie selbst zugibt, Sex nur mit einem einzigen Mann, ihrem Exfreund. Und auch diese Erfahrung hatte sie „erst“ mit 19 Jahren. Dennoch biss sie die Zähne zusammen und überstand die ersten „schlimmen“ fünf Monate.

Inzwischen hat sie diese Anfangs-Phase erfolgreich hinter sich gebracht und präsentierte ihren tollen Körper und ihr Können in mehr als 400 Filmen. Das 1,66 Meter große Energiebündel ist auf ihren Körper sehr stolz; und das zu recht! Schließlich hat sie einiges getan, um ihn in Form zu bringen. Mit 4 Jahren ist sie bereits geritten und mit Schwimmen, Leichtathletik und rhythmischer Sportgymnastik hielt sie sich ebenfalls fit. Sie liebt halt sportliche Aktivitäten.

Deutsche Erotikstars

Diese Veranlagung hat sie wohl vom Vater (European-und Olympic Champion im Wasserball) geerbt; ihre Schönheit dagegen von der Großmutter (ehemaliges Showgirl in der Moulin Rouge) und ihrer Mutter (Miss Ungarn in 1974).

Rita möchte in dem Business noch einiges erreichen; vor allem natürlich auch finanzielle Unabhängigkeit, um ihren Eltern und ihren drei Brüdern jeweils ein Haus kaufen zu können. Für sich wünscht sie sich eine Ranch mit vielen Pferden, 100 adoptierten Kindern und einem Ausblick aufs Meer.

Filme: “Ass Angels 2”, “Lilith”, “Intimate Treasures”, “Love Sicks”, “Kiss my Ass”, “I love Rita”, “Luxery Lovers: Lesbian Edition”


Nikki Blond – die blondeste aller Blondinen auf dieser Welt

Pornoblondine Nikki Blond
Pornoblondine Nikki Blond

Michaela Saike ist besser bekannt unter ihrem Haupt-Pseudonym Nikki Blond. Weitere Namen, die auf Film Covern auftauchen, sie aber ankündigen, sind Nikki Blond, Nicky Blond, Marianna, Marianne, Marie Anne, Marianna Gray, Michaela Lee, Michaela und Michaela Cox.. Die Darstellerin, ist wie ihr Haupt-Name es bereits verrät, ganz schön blond. Blond und geil! Die 31-Jährige kommt aus der selben Schule in Ungarn wie ein anderer Star,

Sophie Moone. Vielleicht hat das absolut nichts zu sagen, aber interessant ist es schon…

Ihre Karriere begann die schlanke Frau im Jahr 2000 und arbeitete sich ziemlich schnell nach oben. Sie ist kein Exklusiv Star, arbeitet aber sehr viel mit der spanischen Produktionsfirma Private zusammen. Den Sprung über den Atlantik hat sie auch längst hinter sich gebracht und drehte bereits für H2 Video, Ninn Worx, Sin City Video und Wicked Pictures, nur um einige zu nennen.

Nikki soll angeblich besonders auf die harte Schiene abfahren und zeigt sich vor der Kamera entsprechend wenig zimperlich. Da finden sich dann schon öfter mal Vierer-Szenen und Doppel-Penetrationen in ihren Werken. Dabei kann schon vorkommen, dass der sich der Zuschauer denkt, wie sie das bloß alles aushält. Verständlich, wenn man bedenkt, dass die 1,71 Meter große Darstellerin „nur“ 46 Kilogramm wiegt.

Deutsche Erotikstars

Filme: “Runway Sluts”, “Riviera 2”, “Pop”, “The Best by Private 44: Anal Lolitas”, “Secret Pleasure”, “Fetish Circus”, „Bevy of Blondes”


Mandy Bright – Amazone mit Hang zur Selbständigkeit

 

Pornostarlet Mandy Bright
Pornostarlet Mandy Bright

Auch wenn Mandy Bright nicht zu den „weiblichsten“ Darstellerinnen gehört, dank ihrem Amazonenhaften Aussehen hat sie eine große Fangemeinde. Mit ihren 1,78 Metern und dem großen Busen sorgt sie dafür, dass so manch einer der männlichen Darstellerkollegen neben ihr etwas klein geraten wirkt.

Mandy Brights großes Plus ist ihre Authentizität, die bei den Sex-Szenen richtig rüber kommt. Und das wirklich in jedem ihrer über 200 Filme; wobei sie ihren ersten Hardcore-Auftritt im Jahr 2001 hatte. Besonders aufgefallen ist die Darstellerin durch ihre Darstellung von Analverkehr.

Bisher drehte Mandy für viele der größeren Produktionsfirmen, so dass sie keinen Exklusivvertrag vorweisen kann bzw. will. Offenbar schwebt ihr ihr eigenes Ding vor, denn inzwischen stand sie auch schon vor der Kamera und kann die Titel „Hell’s Angels“ (ihr Regie-Debüt) und drei Teile von „Phetish Fantasy“ vorweisen.

Filme: „Christoph Clark’s Beautiful Girls 4“, „Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann“, „The Private Gladiator“, „Sex in the city“


Faith Adams – 74 Filme stehen in ihrer pornografischen Vita

Pornodarstellerin Faith Adams
Pornodarstellerin Faith Adams

Faith Adams ist in diese Branche durch einen Freund, welcher eine Internet Site für Erwachsene betrieben hat, reingeraten. Sie half ihm u.a. dabei, Mädchen für Foto- und Film-Aufnahmen zu finden und zu buchen, diese zu stylen und vorzubereiten. Diese Beschäftigung und die Branche an sich haben sie schon immer fasziniert, bis sie eines Tages selbst den Schritt vor die Kamera gewagt hat. Zunächst „nur“ für Foto-Aufnahmen, bei denen Faith nicht wirklich was an hatte. Schnell realisierte sie, dass sie diese Arbeit liebte, und das führte zum weiteren Schritt: Solo-Szenen vor der Kamera.

Aber erst anderthalb Jahre später nach diesen zaghaften Schritten entschied sie sich, bei einem Porno mitzumachen. Ihre aktive Zeit vor der Kamera dauerte von 2000 bis 2004. In dieser Zeit trat sie in insgesamt 74 Filmen auf.

Deutsche Erotikstars

Eine Besonderheit der Darstellerin, neben ihren geilen Aktivitäten natürlich, ist ihre Körpergröße. Faith Adams ist 1,80 Meter groß! Wer also auf große Frauen steht, wird diese Dame lieben!

Filme: “18 and Lost in Chicago”, “All Star Lesbians”, “Bachelor Party Girl”, “Damage Files”, “Euphoria”, “Island Girls”, “Sweetie”


Claudia Adkins – War sie früher wirklich Ärztin?

 

Erotikdarstellerin Claudia Adkins
Erotikdarstellerin Claudia Adkins

Gerüchten zufolge war Claudia Adkins in ihrem „früheren“ Leben in Russland Ärztin. Ein finanzieller Zusammenbruch zwang sie angeblich zum Jobwechsel. Ihr „Einstiegsalter“ (sie war 28, als sie zum ersten Mal vor der Kamera auftrat) lässt diese Gerüchte gar nicht so unwahrscheinlich erscheinen. Aber egal. Letztlich zählt, dass sie es auch in unsere Datenbank geschafft hat.

Und zwar aus dem einfachen Grund, weil es von ihr mindestens 120 Titel gibt! Claudia war demnach in den Jahren 2000 bis 2004 durchaus aktiv. Die 1,60 Meter große Russin begann ihre Karriere in Amateurfilmen wie „More Dirty Debutantes 2000, Folge 166“ und „Up n Cummers87“. Doch schon bald verlagerte sie sich auf professionelle Produktionen und drehte vor allem für amerikanische Firmen.

Die mit einem sehr hübschen Gesicht gesegnete Darstellerin ist ihrem Aussehen treu geblieben und hat sich niemals einer Schönheits-OP unterzogen. Alles an ihr war und ist echt. Sagt sie zumindest.

Filme: „Down the Hatch 4“, „Gang Bang Girl 31“, “Haunted”, “In your Face”, “Lust, Lies and Lingerie”, “Nuttin’ Hunnies”


Andy Brown – perfekt proportionierter Körper und “First Class Slut”

Pornodarstellerin Andy Brown
Pornodarstellerin Andy Brown

Andy Browns perfekt proportionierter Körper (bei einer Größe von 1,75 Meter die Maßen 83-59-86) sorgt dafür, dass sie ständig unterwegs ist. Denn ihr Körper und ihre darstellerischen Qualitäten stehen bei vielen Produktionsfirmen hoch im Kurs. So klangvolle Namen internationaler Labels wie Zero Tolerance, Evil Angel, 21Sextury, Diabolic Video, Digital Sin, Private und Hustler Video finden sich als Auftraggeber der 24-Jährigen auf der Liste.

Für diese Firmen steht sie unter ihren Pseudonymen Andy, Andi, Silke, Andy Dark und natürlich Andy Brown vor der Kamera. Die brünette Ungarin gehört damit derzeit zu einer der beschäftigsten Darstellerinnen europaweit. Sie ist aber nicht ganz ein ’frischer und neuer’ Star, denn ihren ersten erotischen Auftritt hatte sie bereits 2003 in dem Streifen „First Class Euro Sluts“. Aber als kluge Geschäftsfrau wusste sie, ihren Körper nicht inflationär einzusetzen und machte sich öfter mal rar. So rar, dass nach etwa 30 Filmen mit ihr sogar Gerüchte um die Welt gingen, Andy hätte sich von der Branche verabschiedet.

Deutsche Erotikstars

Umso erstaunter und begeisterte war allerdings die Szene, als Andy 2005 mit Diabolic’s ‘2 on 1 #20“ auf dem Bildschirm wieder auftauchte. Seitdem sind glücklicherweise noch paar Szenen mit der sexy Frau hinzugekommen.

Filme: “Sandy’s Girls 2 + 4”, “Thassit 7”, “DP Fanatics 3”, “Sandy’s Club 3”, “Erocity 1”, “Fassinating 1”


Alexis Malone – Surferbabe oder niedliches Schulmädchen?

 

Erotikstarlet Alexis Malone
Erotikstarlet Alexis Malone

Alexis Malone spielt vorwiegend in den Streifen mit, in denen es besonders auf die Schönheit der Darstellerinnen ankommt. Und wie man(n) unschwer erkennen kann, gehört sie da auch hin! Seit Oktober 2001 schlüpft die Frau mit dem Arsch-Geweih in die unterschiedlichsten Rollen, um vor der Kamera die Sau rauszulassen.

Wir erleben sie mal als windschnittiges Surferbabe, mal als ein niedliches Schulmädchen oder mal als eine göttliche Traumfrau. Inzwischen hat die 1,68 Meter große Super-Blondine aus dem amerikanischen Pennsylvania in über 200 Titeln mitgespielt, und dabei wohl jeden ernst zu nehmenden Darsteller „gehabt“.

Filme: „Pussymans Fashion Dolls“, “5th Horseman”, Barely Legal 31”, “goo 4 Two 2”, “Addicted to Niko”


Alexandra Nice – Das polnische Pornogirl ging in die USA

Porno-Darstellerin Alexandra Nice
Porno-Darstellerin Alexandra Nice

Alexandra Nice kommt aus einem strengkatholischen Land, Polen. Ihren eigenen Aussagen zufolge sprachen ihre Eltern mit ihr nie über Sexualität, in der Schule gab es kein Fach „Aufklärung“ und auch sonst gab es nicht viele Möglichkeiten, sich über dieses Thema zu informieren. Aber, es gab Pornofilme, an die sie wohl gelangen konnte.

Mit zarten 14 sah sie die ersten Hardcore Filme, um sich selbst zu „bilden“. Ob ihr gefiel, was sie sah, wissen wir nicht… Wir wissen aber, dass sich Alexandra auf Dauer mit Polen, dem Land der beschränkten Möglichkeiten, nicht einigen konnte und deshalb fleißig Geld sparte. Schnell hatte sie eine Summe zusammen, die ihr die Reise in die USA ermöglicht hat. Dort gefiel es ihr auch, so dass sie blieb. Wie so viele wunderschöne Frauen vor ihr, landete auch sie im Hardcore Business.

Ihr erster Auftritt vor der Kamera war im Film „Dirty Dave: The Sugardaddy 3“. Kurz danach kam die obligatorische Brustvergrößerung und noch mehr, viel mehr Einsätze vor der Kamera. Alexandra, die inzwischen in über 200 Filmen mitgewirkt hat, geht beim Drehen sehr professionell vor und leibt das lange Warten vor der Einstellung überhaupt nicht. Was sie dagegen sehr mag, ist Analverkehr.

Deutsche Erotikstars

Filme: „Babewatch 8“, „Bushel and a Peck“, “Extreme Revolution”, “Pink”, “Sandwich of Love”


Alexa May – Niemand wird alle ihre Filme jemals sehen können

 

Erotik-Darstellerin Alexa May
Erotik-Darstellerin Alexa May

Wer alle Filme mit Alexa May finden will, wird sich schwer tun. Denn die Dame hat in unglaublich vielen Pornofilmen mitgespielt und dabei ungefähr ein Dutzend unterschiedlicher Namen und Schreibweisen „benutzt“. Hier nur eine kleine Auswahl: Sophie, Alexia May, Eva Cristaldi, Alekandra, Eve, Alexa Mei, Alexia, Alexandera, Aleksandra, Alexandria, Alexandra, Alekssandra, Alexa Mai, Eva. Also nur auf dem Cover nachschauen bringt nicht viel.

Allerdings habe sie sich angeblich endgültig für Alexa May entschieden und wir begrüßen es selbstverständlich. Denn diese Frau verdient es, gefunden zu werden! Auch wenn sie mit der Porno Branche ein wenig zu kämpfen hat und immer wieder ihren Ausstieg ankündigt bzw. ihn sogar vollzieht, letztlich kehrt sie dann doch wieder vor die Kamera und gibt ihr Bestes!

Die gebürtige Ukrainerin hatte ihren ersten Auftritt im Jahr 2000, seitdem spielte sie bereits in über 60 Filmen. Einer der bekanntesten Streifen war mit Sicherheit „Millionaire“, vom spanischen Edel Label Private.

Filme: „Emotion“, „Contacts“, „Golden Girls 4“, “Mafia Princess”, “Pornochic 2: Katrina”


Adrianna Lynn – Entjungferung im Kino

Porno-Star Adrianna Lynn
Porno-Star Adrianna Lynn

Die 22 Jahre alte, 1,61 m große Adrianna hat dunkelbraunes Haar und Augen und die (amerikanischen) Maße 32DD-24-36. Ihr Sternzeichen ist Krebs. Vor dem Umzug nach Süd-Kalifornien wohnte Adrianna in der Gegend von Dallas/Ft. Wert, Texas. Sie besuchte die Universität mit einem Stipendium und beendete das Studium mit einem Abschluss in „moderner Kunst“, in dessen Rahmen sie modernen Tanz, Tap und HipHop studierte.

Dazu kam eine klassische Ballett-Ausbildung. Stolz zeigt sie auch ihre spielerisch verführerische Seite, beschreibt sie sich aber zugleich als albern, äußerst flexibel, und genießt Sex sowohl mit Männern als auch mit Frauen. Sie versichert dazu, ihre Jungfräulichkeit in der hinteren Reihe eines voll besetzten Filmtheaters verloren zu haben.

Nach ihrer Zeit an der Universität beschloss sie, ihre künstlerischen Talente zu verfeinern und ließ sich als Piercerin vom Gesundheitsamt in Texas lizenzieren. Sie übte diese Arbeit für mehr als drei Jahre bei Psycho-Clown-Tattoo aus und ließ sich in dieser Zeit auch als Tätowiererin ausbilden, was schließlich dazu führte, dass sie zu einer der anerkanntesten Tätowiererinnen aufstieg.

Deutsche Erotikstars

Das Eintauchen in die Tattoo Kultur führte sie zu den „Suicide Girls“ und erlaubte ihr, die eigene Einzigartigkeit, Sexualität, Weiblichkeit und Fetische zu erforschen. Ähnlich einem Zaubertrank voller Mystik, Schönheit und Verführung bestehend, ist Adrianna ein Mädchen, das stolz ihren eigenen Regeln folgt.

Filme: “Jack’s Teen America 22”


Fotos: Diskretes Deutschland / privat

Gefällt dir dieser Artikel?

Klick auf einen Stern für deine Bewertung!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 84

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Da du diesen Beitrag mochtest...

... folge uns doch gern auf:

Es tut uns leid, dass du diesen Artikel nicht magst.

Lass uns diesen Beitrag noch einmal überprüfen!

Wie können wir diesen Artikel besser schreiben?


Möchtest du unseren Newsletter bekommen?

Einmal wöchentlich versenden wir unser "Bergfest" mit den neuesten Beiträgen, News, Interviews und mehr, damit du nichts mehr verpasst – kostenlos!


Heute geile Frauen treffen – Sexkontakte in deiner Nähe
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
Livecam Bonus
2 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Stimmen
Inline Feedbacks
Alle Kommentare sehen

Die Buch-Empfehlung unseres Chefredakteurs Mario Meyer:
"Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"Buch-Empfehlung: "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"