Nutte nach Hause bestellen: Darauf solltest du achten!

Von Daniel Kemper
Voraussichtliche Lesedauer: 6 Minuten
Nutte nach Hause bestellen: Darauf solltest du achten!
4.7/5 - (4 votes)

Richtig informieren ist das A und O

Viele Männer haben es sich zur Gewohnheit gemacht, eine Nutte nach Hause zu bestellen. Wer hier noch Anfänger ist, sollte einige Dinge beachten, um für schöne Erlebnisse zu sorgen. Doch welche Dinge sind das? Was müssen Männer tun, ehe sie die Hure nach Hause bestellen? Das erklären wir jetzt.

Was beachten, wenn die Nutte nach Hause kommt?

Nutte nach Hause bestellen: Darauf solltest du achten!Wer sich eine Hure nach Hause bestellen möchte, sollte wissen, dass nicht alle Huren auch wirklich Freude versprechen. Wie in jedem anderen Beruf auch gibt es gute und weniger gute Damen. Deshalb empfehlen wir, bevor jemand eine Prostituierte nach Hause bestellen möchte, sich im Internet ein wenig über diese zu informieren. Viele Damen haben eine eigene Website oder werden zumindest auf einer Seite beworben. Wichtig ist es auch, auf Bewertungen zu achten.

Besonders wichtig ist die Hygiene, wenn geplant ist, eine Nutte nach Hause zu bestellen. Sie sollte Standard sein. Daher sollten Freier sich auch darüber informieren, ehe sie die gewünschte Hure nach Hause bestellen. Falls es Zweifel gibt, die auch noch begründet sind, gilt: Lieber Finger weglassen und weiter suchen. In diesem Zusammenhang ist auch das Gesundheitszeugnis wichtig. Wer eine Prostituierte nach Hause bestellen will, sollte sich das Gesundheitszeugnis zeigen lassen.

Sexkontakte zu Hobbynutten

Generell ist es anzuraten, dass der Verkehr nur mit Kondomen stattfindet. Sauberkeit ist per se angesagt. Das heißt, wenn eine Nutte die Wohnung betritt und bereits streng riecht, ist Verzicht angesagt. Nach jedem Verkehr ist deshalb eine Dusche zu nehmen. Dasselbe gilt natürlich auch für den Mann, da er für die Gesundheit der Damen mitverantwortlich ist, die er zu sich nach Hause holt.

Nutte nach Hause bestellen – wo ist Vorsicht angesagt?

Eine Hure nach Hause zu bestellen, ist auch mit Gefahren verbunden. Es gibt immer wieder Damen, die Ihre Kunden gerne abzocken wollen. Erst wird auf den Portalen mit verheißungsvollen Angeboten geworben. Kein Wort fällt dabei über Geld. Schon deshalb wollen viele Männer eine Nutte nach Hause bestellen. Sie glauben, es ist günstig oder gar umsonst. Wenn es dann so weit ist, wollen die Damen auf einmal doch Geld haben. Wer sich dann weigert, kann oftmals damit rechnen, dass er bösen Besuch bekommt, mit dem er nicht gerechnet hat.

Nutte nach Hause bestellen: Darauf solltest du achten!

Solche Überraschungen sollten unbedingt vermieden werden, wenn es geplant ist, eine Prostituierte nach Hause zu bestellen. Daher ist es empfehlenswert, von Anfang an für klare Verhältnisse zu sorgen. Hier ist es also von Bedeutung, Erkundigungen über die Preise einzuholen, ehe der Umsatz, eine Nutte nach Hause zu bestellen, in die Tat umgesetzt wird. Es gibt Portale, in denen verschiedene Details nachzulesen sind. Hier dürfen sich nur Huren registrieren, die seriös und ehrlich sind. Das sorgt für mehr Sicherheit.

Lies auch: Ratgeber – Als Jungfrau ins Bordell

Dann ist die Angst, abgezockt werden zu können, unnötig. Dann ist es problemlos möglich, eine Nutte nach Hause zu bestellen. Böse Überraschungen bleiben aus und der Spaß kann beginnen.

Was ist mit Nutten, Drogen und Alkohol?

Wer eine Hure nach Hause bestellen möchte, sollte sich vorher auch Gedanken um Alkohol und Drogen machen. Gegen ein Gläschen in Ehren ist sicher nichts einzuwenden, erst recht nicht, wenn der Kunde zum ersten Mal eine Nutte nach Hause bestellen möchte. Erst recht, wenn er nervös und aufgeregt ist. Mehr sollte es aber auch nicht werden. Das hat meist negative Auswirkungen. Die Manneskraft könnte beeinträchtigt werden. Außerdem könnte es die Dame abschrecken.

Warum klingt ein französischer Akzent bei Frauen so erotisch?

Also nochmal, ein bis zwei Gläser Sekt oder Champagner sind erlaubt, aber damit sollte es dann auch gut sein. Wer will schon eine Nutte nach Hause bestellen und während des Verkehrs womöglich vor lauter Alkohol einschlafen? Das wäre doch peinlich! Besser ist es, sich auf die Dame zu konzentrieren und sein Bestes in Sachen Sex zu geben.

Lies auch: Filicitas war mehr als eine junge Hure

Vorsicht ist geboten, wenn die Damen seltsame Substanzen anbieten, um die Stimmung zu lockern. Dieses Angebot bitte sofort ausschlagen! Bitte auch nicht einnehmen, wenn die Nervosität groß ist. Ansonsten ist es möglich, dass der Mann die Kontrolle über sich verliert. Von Ausrauben bis Gewalt ist danach alles möglich. Deshalb sollte die Dame am besten sofort des Hauses verwiesen werden, die solche Substanzen anbietet.

Prostituierte nach Hause bestellen – aber welche?

Möchte ein Mann eine Nutte nach Hause bestellen, sollte er sich erst einmal Gedanken darüber machen, welche es sein soll. Es gibt Nutten für aller Art Fetische. Deshalb ist es wichtig, sich über die Vorlieben der Damen zu informieren, denn schließlich soll der Besuch Spaß machen. Hier ist es erst einmal wichtig darauf zu achten, ob die Damen überhaupt Hausbesuche machen. Das ist zum Beispiel bei privaten Nutten der Fall. Aber auch Escort-Ladys besuchen ihre Kunden zu Hause. Diese lassen sich auf der Seite des Services auswählen und buchen.

Nutte nach Hause bestellen: Darauf solltest du achten!

Eine weitere Möglichkeit, eine Nutte nach Hause zu bestellen, ist sie auf dem Straßenstrich zu suchen. Interessierte Kunden können den Straßenstrich mit dem Auto abfahren und nach einer Dame suchen, die ihnen gefällt. Die Damen stehen an der Straße und klären mit ihren Freiern ab, welche Leistungen sie bieten. Die Frauen vom Straßenstrich sind in der Regel am günstigsten.

Generell ist es gut, sich vorher über die verschiedenen Preise zu informieren. Es gibt auch Nutten, die ihre Dienste hin und wieder im Rahmen einer Flatrate anbieten. Freier sollten ihre Entscheidung für eine Nutte gut überdenken, um die richtige zu treffen und eine Nutte nach Hause zu bestellen, die seriös ist und keine Abzocke betreibt.

Die passende Nutte schnell und einfach finden

Wer eine Hure nach Hause bestellen möchte, kann durchaus das Internet bemühen, um die passende Dame zu finden. Was früher gar nicht so einfach war, wird heute durch diese Möglichkeit deutlich erleichtert.

Sexkontakte zu Hobbyhuren

In vergangenen Zeiten mussten Herren auf der Suche von Haus zu Haus ziehen. Doch das ist jetzt nicht mehr notwendig. Wer Nutten zu sich nach Hause bestellen möchte, kann das bequem per Internet tun. Einfach zuerst eine Vorauswahl treffen und Informationen zu den gewünschten Damen suchen. Ist dann eine gefunden, die alle wichtigen Kriterien erfüllt, kann der Mann sie auch im Internet kontaktieren.

Lies auch: Vorsicht Falle – Das erste Mal im Bordell 

Ist eine Basis gefunden, um die Hure nach Hause zu bestellen, kann das Date vereinbart werden. In der Regel muss kein Kunde lange auf sein Date warten. Manchmal können die Treffen sogar noch am selben Tag stattfinden. Hilfen für die richtige Auswahl sind Bewertungen im Internet. Hier gibt es auch zusätzliche Erklärungen, zu den Leistungen, welche die Kunden erwarten.

Solche Hilfen sind wertvoll, denn sie tragen dazu bei, schneller und einfacher eine geeignete Dame zu finden.

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare sehen
Sexchat Live Cam