Abzocke im Bordell: die miesen Maschen der Huren

Von Jens Haberlein
Voraussichtliche Lesedauer: 5 Minuten
Abzocke im Bordell: die miesen Maschen der Huren

So erkennst du die Tricks der Nutten

Abzocke im Bordell ist ein Thema, über das kein Mann gern spricht. Trotzdem kann es passieren. Betrug in der Rotlichtszene ist zwar eher die Ausnahme, kommt aber doch immer mal wieder vor. Besonders wenn ein Freier unerfahren oder betrunken ist, fällt er schnell den Tricks der Nutten zum Opfer.

Diese Abzocke im Bordell ist am häufigsten

Die Tricks der Rotlichtszene lassen sich in zwei Gruppen aufteilen:

  • Die Freier bekommen zu wenig für ihr Geld
  • Die Freier müssen mehr bezahlen als ursprünglich vereinbart

Betrug im Bordell – zu wenig Sex fürs Geld

Abzocke im Bordell: die miesen Maschen der HurenDer Betrug an Freiern ist relativ häufig. Der Trick besteht darin, den Freier möglichst schnell abzufertigen. In der Regel wird eine gewisse Zeit vereinbart, wie lange das Date dauern soll. Im Milieu sind 30 Minuten oder eine Stunde üblich. Die Abzocke im Bordell wird durchgezogen, indem die Nutte versucht, ihren Freier früher als vereinbart loszuwerden. Sie fordert ihn auf, zu gehen, obwohl die vereinbarte Zeit noch gar nicht um ist.

Andere Huren sind noch raffinierter. Sie setzen ihre ganzen professionellen Künste ein, um den Kunden möglichst schnell zum Abspritzen zu bringen. Aus Erfahrung wissen sie, dass die meisten Freier sich anziehen und gehen, wenn sie den Druck auf ihren Eiern losgeworden sind. Diese Abzocke im Milieu ist weit verbreitet und meistens erfolgreich. Kaum ein Gast wird sich wegen ein paar Minuten aufregen. Für die Nutten lohnt sich aber die Abzocke im Bordell. Pro Monat kann eine fleißige Sexdienstleisterin ein paar hundert Euro mehr verdienen.

Mehr zahlen als ursprünglich vereinbart

So ein Betrug an Freiern kann sowohl von den Damen des Hauses als auch vom Betreiber des Etablissements ausgehen. Die Abzocke im Bordell findet beispielsweise in Form überhöhter Preise für Getränke statt. Das ist einer der beliebtesten Tricks der Rotlichtszene. Die Girls werden vom Bordellbesitzer angehalten, die Gäste zum Bestellen von Sekt, Wein oder Drinks zu animieren. Eine Preisliste gibt es nicht oder sie ist klein gedruckt. Wenn der Gast das Haus verlassen will, bekommt er eine riesige Rechnung präsentiert. Manchmal kostet eine Flasche Sekt weit über 100 Euro.

Diese Girls sind ehrlich

Eine andere Art der Abzocke im Bordell geht von den Girls aus. Der Kunde bezahlt für den Sex, ohne vorher genau zu fragen, was alles im Angebot enthalten ist. Manche Nutten verlangen zum Beispiel extra Geld für Küssen oder einen Klaps auf den Hintern geben oder für Oralsex ohne Kondom. Auch diese Abzocke im Bordell ist oft erfolgreich, weil die Männer im Rausch der Lust gern bezahlen.

Was kann man gegen Abzocke im Bordell tun?

Regeln und Verhalten im Bordell bei Prostituierten und EscortsVorbeugen ist besser als heilen. Das gilt nicht nur für Krankheiten, sondern auch für die Tricks der Rotlichtszene. Grundsätzlich sollten Männer nie betrunken oder gar unter Drogen in ein Bordell oder Laufhaus gehen. Durch benebelte Sinne bringen sie sich selbst um ein lustvolles Erlebnis. Zudem ist die Wahrscheinlichkeit viel größer, dass sie einer Abzocke im Bordell zum Opfer fallen.

Das Internet bietet viele Schutzmittel. Wer noch nie in einem bestimmten Club oder Bordell war, kann sich vorher informieren. Auf der offiziellen Website des Unternehmens stehen beispielsweise die Eintrittspreise, welche Girls gerade anwesend sind und was geboten wird. Sehr gut sind auch Foren, in denen sich Freier über die Tricks der Nutten austauschen. Dort wird vor sogar vor einigen AZF (Abzockfotzen: Nutten, die betrügen) gewarnt. Ein guter Schutz gegen Abzocke im Bordell ist auch, wenn man seine EC- und Kreditkarten erst gar nicht mitnimmt und sich nur einen bestimmten Betrag an Bargeld mitnimmt.

Was tun, wenn man einem Betrug im Bordell zum Opfer fällt?

Das schlimmste, was bei einer Abzocke im Milieu passieren kann, ist eine enorme Rechnung, mit der ein Freier beim Verlassen des Bordells oder Clubs präsentiert wird. Nicht selten baut sich dann ein Schrank von einem Türsteher vor dem eingeschüchterten Mann auf, um der Zahlungsaufforderung Nachdruck zu verleihen. In solchen Fällen ist es am besten, die Polizei zu rufen.

Diese Girls sind ehrlich

Die ist bei Betrug in der Rotlichtszene wirklich der Freund und Helfer der Bürger. Der Polizist wird die Personalien aller Beteiligten aufnehmen und den Freier sicher nach draußen eskortieren. Der Betreiber des Bordells oder die Nutte kann ihre Forderungen gerichtlich durchsetzen. In der Regel wird da aber nichts kommen, weil die Betroffenen genau wissen, dass ihre Abzocke im Laufhaus, wenn schon nicht illegal, zumindest sittenwidrig ist. Betrug an Freiern landet sehr selten vor Gericht.

Was ist keine Abzocke im Bordell?

Wenn das Abenteuer mit einer heißen Nutte nicht so verläuft, wie es sich der Freier vorstellt, ist das nicht immer gleich Abzocke im Freudenhaus. Versagt beispielsweise sein bestes Stück den Dienst, kann das Girl nichts dafür. Dasselbe trifft auch zu, wenn er durch den Anblick der Hure in ihrer Reizwäsche so geil wird, dass er viel zu früh abspritzt.

Manche Freier verlangen von den Girls auch Sachen, die diese einfach nicht machen wollen. Zu den häufigsten Forderungen gehört Sex ohne Gummi. So eine Forderung zu verweigern, gehört nicht zu den Tricks der Rotlichtszene, um mehr Geld aus den Kunden herauszuholen, sondern ist sogar gesetzliche Vorschrift. Weigern sich Freier aus fadenscheinigen Gründen, für erbrachte sexuelle Dienstleistungen zu bezahlen, kann die Hure ihr Honorar einklagen.

Zusammenfassung

Das Milieu ist besser als sein Ruf. Abzocke im Bordell kommt zwar vor, ist aber relativ selten. Die meisten Nutten arbeiten ehrlich, da sie von ihrem guten Ruf leben. Sie wissen genau, dass sie von den Freiern im Internet bewertet werden. Am besten ist es, Abzocke im Puff von vornherein zu vermeiden. Sollte es doch passieren, lieber die Polizei rufen als lange herumzudiskutieren. In den meisten Fällen ist damit die Angelegenheit erledigt.

Nicht klicken!

SAG UNS DEINE MEINUNG ZU DIESEM ARTIKEL

Please enter your comment!
Please enter your name here