Erotiklexikon: Piledriver

    Von Erotiklexikon
    Voraussichtliche Lesedauer: 2 Minuten
    Piledriver
    Piledriver
    « zurück zur Übersicht
    0
    (0)

    Rammbock oder Pfahlramme

    Die Piledriver-Sexstellung ist eine eher exotische Sexstellung, die eine Menge Flexibilität erfordert. Es kann sehr unangenehm sein. Einer der besten Aspekte der Piledriver-Stellung ist, dass sowohl vaginaler als auch analer Sex möglich ist.


    Eronite empfiehlt dir
    Das Dating 3.0 – Die Zukunft des Dating


    Um die Piledriver-Liebesstellung auszuführen, muss man sich zunächst auf den Rücken legen. Dann muss man die Beine in die Luft heben. Als Nächstes muss der Partner die Rückseite der Knöchel fassen und sie langsam in Richtung des Kopfes drücken. Dies führt dazu, dass der untere Rücken beginnt, sich vom Bett zu heben.

    Piledriver – eine interessante Sexposition

    PiledriverIm Idealfall (wenn es bequem ist), schiebt der Mann die Knöchel immer weiter in Richtung Kopf, bis der gesamter Rücken vom Boden frei ist und nur noch die Schultern und der Hinterkopf auf dem Boden liegen. Der Mann muss mindestens eine Hand an den Knöcheln des Partners halten, um ihn oder sie in Position zu halten. Um einzudringen, muss er seinen Penis nach unten richten, was zu einer erheblichen Belastung der Suspensoriumsbänder führen kann.

    Was die Frau in der Position macht

    Wenn die Frau sich in der Piledriver-Position befindet, muss sie nichts weiter tun, als sich selbst ruhig zu halten. Viele können dies tun, indem sie die Arme auf den Boden legen oder die Knöchel des Mannes fassen.

    Wenn man sich in der Piledriver-Stellung befindet, wird man feststellen, dass es sehr einfach ist, zu masturbieren, wenn die Arme lang genug sind, was den Sex viel angenehmer machen kann als sonst.

    Was der Mann in der Piledriver-Position macht

    Der Mann muss den größten Teil der Arbeit erledigen. Er muss die Frau ruhig halten, während er gleichzeitig in sie eindringt.

    Das ERONITE Dating

    Pile Driver – Erleichterung

    Eine viel einfachere Möglichkeit, in diese Position zu kommen, ist, sich auf eine Couch zu setzen, und zwar in die entgegengesetzte Richtung, wie man es normalerweise tun würde. Das bedeutet, dass die Rückenlehne den eigenen Rücken und Taille stützt, während sich die Schultern und der Kopf dort befinden, wo sich normalerweise der Hintern befindet.

    Diese Sexposition (der Piledriver) ist eher eine Pornostellung und im gewöhnlichen Umfeld eher selten zu finden, selbst bei Fans von Stellungswechseln.

    Gefällt dir dieser Artikel?

    Klick auf einen Stern für deine Bewertung!

    Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

    Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

    Da du diesen Beitrag mochtest...

    ... folge uns doch gern auf:

    Es tut uns leid, dass du diesen Artikel nicht magst.

    Lass uns diesen Beitrag noch einmal überprüfen!

    Wie können wir diesen Artikel besser schreiben?

    Synonyme:
    Butter Churner
    « zurück zum Index

    Möchtest du unseren Newsletter bekommen?

    Einmal wöchentlich versenden wir unser "Bergfest" mit den neuesten Beiträgen, News, Interviews und mehr, damit du nichts mehr verpasst – kostenlos!


    Vorheriger ArtikelErotiklexikon: SFW
    Nächster ArtikelErotiklexikon: Cam-to-Cam
    Erotiklexikon
    Unser Pornolexikon bietet allen Interessierten ausgiebige Informationen zu Begrifflichkeiten aus dem Erotikbereich. Einzelne Wörter werden anschaulich erklärt. Es ist neben dem Erotiklexikon zudem ein Fetischlexikon enthalten, das Begriffe aus dem Fetischbereich erläutert.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    guest
    Livecam Bonus
    0 Kommentare
    Inline Feedbacks
    Alle Kommentare sehen

    Die Buch-Empfehlung unseres Chefredakteurs Mario Meyer:
    "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"Buch-Empfehlung: "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"