Erotiklexikon: Queening

    Von Erotiklexikon
    Voraussichtliche Lesedauer: 2 Minuten
    Queening
    Queening
    « zurück zur Übersicht
    4.6
    (12)

    Queening: Die Lust am Hintern auf dem eigenen Gesicht

    Face­sit­ting, also Gesichts­sit­zen, ist eine spe­zi­el­le sexu­el­le Prak­tik, die zumin­dest im wei­tes­ten Sin­ne in das Umfeld von BDSM gehört. Beim Quee­ning geht um Domi­nanz und Unter­wer­fung. die zumin­dest in sel­te­nen Fäl­len bis hin zur Atem­kon­trol­le eines Bot­toms rei­chen – oder bis zur kör­per­li­chen Ent­lee­rung einer Domi­na auf dem Gesicht des Subs.


    Eronite empfiehlt dir
    Das Dating 3.0 – Die Zukunft des Dating


    QueeningDer Aus­druck Quee­ning ist in der eng­lisch­spra­chi­gen Welt eine rela­tiv weit ver­brei­te­te alter­na­ti­ve Bezeich­nung für Face­sit­ting. Vor allem Män­ner fin­den es dabei unglaub­lich erre­gend, wenn sich eine Frau mit ihrem Hin­tern auf ihr Gesicht setzt. In der Regel muss der Mann die Frau dann mit sei­nem Mund und sei­ner Zun­ge sexu­ell sti­mu­lie­ren. Dabei kommt es ent­we­der zum Cun­ni­lin­gus oder zum Ani­lin­gus – je nach­dem, ob Vagi­na oder After im Mit­tel­punkt ste­hen sol­len. Der Hin­tern der Frau muss beim Quee­ning aller­dings nicht zwin­gend nackt sein.

    Im Gegen­teil: So man­cher Mann liebt es beson­ders, wenn die Frau dabei eine Jeans oder auch eine Leder­ho­se trägt. Quee­ning hat zumin­dest in die­sen Fäl­len einen sehr star­ken Bezug zum The­ma Fetisch. Dazu passt, dass die­se Prak­tik häu­fig im Zusam­men­hang mit BDSM-Spie­len zu fin­den ist. Der Mann, auf des­sen Gesicht die Frau sitzt, ist dabei der Bot­tom, sie die Top. Das Quee­ning ist somit ein sehr star­kes Zei­chen dafür, wer all­ge­mein oder in die­ser spe­zi­el­len Situa­ti­on das Sagen hat.

    Zwischen Atemkontrolle, Natursekt und Rimming

    Beim Gesichts­sit­zen allein bleibt es in der Regel nicht. Der Bot­tom muss viel­mehr die Frau sexu­ell sti­mu­lie­ren, ihren Urin trin­ken oder ihren After sau­ber lecken. Mit­un­ter muss es sich der Mann auch gefal­len las­sen, dass ihm die Frau direkt ins Gesicht oder in den Mund furzt. Auch die Kom­bi­na­ti­on mit Bon­da­ge kommt häu­fig vor. Durch die Fes­se­lung wird die Bewe­gungs­frei­heit des Bot­toms noch mehr ein­ge­schränkt. Sie ver­stärkt damit das Gefühl des Aus­ge­lie­fert­seins, das schon allein durch das Gesichts­sit­zen erzeugt wird.

    Fetisch­por­tal mit Flatrate

    In den aller­meis­ten Fäl­len fin­den nur Män­ner Gefal­len am Quee­ning. Bei Frau­en kommt es hin­ge­gen eher sel­te­ner vor, dass sie es als lust­voll emp­fin­den, wenn jemand auf ihrem Gesicht sitzt. Quee­ning ist übri­gens in der Por­no­gra­phie längst auch ein eige­nes Sujet, das aber eher eine klei­ne Nische darstellt.

    Gefällt dir die­ser Artikel? 

    Klick auf einen Stern für dei­ne Bewertung! 

    Durch­schnitt­li­che Bewer­tung 4.6 /​ 5. Anzahl Bewer­tun­gen: 12

    Bis­her kei­ne Bewer­tun­gen! Sei der Ers­te, der die­sen Bei­trag bewertet. 

    Da du die­sen Bei­trag mochtest… 

    … fol­ge uns doch gern auf: 

    Es tut uns leid, dass du die­sen Arti­kel nicht magst. 

    Lass uns die­sen Bei­trag noch ein­mal überprüfen! 

    Wie kön­nen wir die­sen Arti­kel bes­ser schreiben? 

    « zurück zum Index

    Möchtest du unseren Newsletter bekommen?

    Einmal wöchentlich versenden wir unser "Bergfest" mit den neuesten Beiträgen, News, Interviews und mehr, damit du nichts mehr verpasst – kostenlos!


    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    guest
    Livecam Bonus
    0 Kommentare
    Inline Feedbacks
    Alle Kommentare sehen

    Die Buch-Empfehlung unseres Chefredakteurs Mario Meyer:
    "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"Buch-Empfehlung: "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"