Erotiklexikon: Finnische Schlittenfahrt

    Von Eronite Pornolexikon
    Voraussichtliche Lesedauer: 2 Minuten
    Finnische Schlittenfahrt
    « zurück zur Übersicht

    Ein Sport, der auch im Sommer klappt

    Manche Begriffe in der Erotik sind schon ziemlich lustig. Dazu gehört ohne Zweifel auch die finnische Schlittenfahrt. Manchmal wird sie auch chinesische Schlittenfahrt genannt. Mit Wintersport hat der Begriff allerdings nichts zu tun. Auf diese Art „Schlitten fahren“ klappt auch im Sommer bei großer Hitze.

    Was verbirgt sich hinter dem Begriff finnische Schlittenfahrt?

    Finnische SchlittenfahrtDas ist der Name eine Position beim Sex. Der Name geht auf den Schriftsteller Christoph Gutknecht zurück, der das Erlebnis beim Sex in dieser Position mit den Gefühlen einer rauschenden Schlittenfahrt verglich. Die finnische Schlittenfahrt ist eine Variation der bekannten Missionarsstellung.

    Sie funktioniert folgendermaßen: Die Frau liegt auf dem Rücken und hat die Beine leicht gespreizt. Der männliche Partner hockt sich vor ihr. Die Frau hebt ihren Unterleib an, so dass der Mann mit seinen Händen darunter greifen kann. Er hebt ihr Becken an und stützt ihre prallen Pobacken auf seinen Oberschenkeln. Jetzt kann die finnische Schlittenfahrt beginnen! Er dringt in sie ein und bearbeitet sie mit heftigen Stößen.

    Welche Vorteile hat diese Sexstellung?

    Die finnische Schlittenfahrt bietet einen sehr intensiven Kontakt zwischen den beiden Partnern. Er kann tief und leicht in sie eindringen. Der Winkel, in dem sein bestes Stück in ihre Lustgrotte fährt, kann sehr einfach verändert werden. Das erlaubt den Beiden, zu experimentieren, welcher Eindringwinkel der beste ist, um eine größtmögliche Stimulation zu erreichen. Kenner, die diese Sexposition schon ausprobiert haben, sind davon begeistert. Sie sagen, dass die finnische Schlittenfahrt ihren G-Punkt besonders stark stimuliert. Dazu kommt noch, dass Er dabei zumindest eine Hand frei hat und damit an ihrem Kitzler herumspielen kann.

    Warum nicht mal daheim eine finnische Schlittenfahrt ausprobieren?

    Wenn die Beziehung schon eine Weile dauert, schleicht sich bei vielen Paaren die Langeweile ein. Warum nicht mal für Abwechslung im Bett sorgen und auf eine finnische oder chinesische Schlittenfahrt gehen?

    Deutsche Erotikstars

    Im Vergleich zu vielen Positionen aus dem Kamasutra besteht dabei wenigsten nicht die Gefahr, sich die Glieder zu verrenken oder einen Muskel zu zerren. Wenn Sie sich Ihm dann noch in sexy Dessous präsentiert, wird die finnische Schlittenfahrt auch optisch zu einem Genuss. Nur Mut, manchmal lohnt es sich, etwas Neues auszuprobieren!

    Nicht klicken!
    Vorheriger ArtikelErotiklexikon: Spreizstange
    Nächster ArtikelErotiklexikon: Queening
    Unser Pornolexikon bietet allen Interessierten ausgiebige Informationen zu Begrifflichkeiten aus dem Erotikbereich. Einzelne Wörter werden anschaulich erklärt. Es ist neben dem Erotiklexikon zudem ein Fetischlexikon enthalten, das Begriffe aus dem Fetischbereich erläutert.

    SAG UNS DEINE MEINUNG ZU DIESEM ARTIKEL

    Please enter your comment!
    Please enter your name here