Erotiklexikon: PsyDom

    Von Erotiklexikon
    Voraussichtliche Lesedauer: 3 Minuten
    PsyDom
    PsyDom
    « zurück zur Übersicht
    0
    (0)

    Psychologische Dominanz

    Bei dieser, hauptsächlich im Fetischbereich vorkommenden, Spielart, geht es hauptsächlich um den psychischen und seelischen Aspekt des Spiels. Psychologische Dominanz erfordert viel Vertrauen an den Partner. Denn ist der dominante Part in den Geist des Spielpartners eingedrungen, könnte er dort auch eine Menge Schaden anrichten. Wobei gerade die Gefährlichkeit von PsyDom die Sache für Fetischfans besonders reizbar macht.


    Eronite empfiehlt dir
    Das Dating 3.0 – Die Zukunft des Dating


    Die totale Kontrolle

    PsyDom
    PsyDom

    Sich einem PsyDom auszuliefern bedeutet, die ultimative Kontrolle abzugeben. Selbst die kleinsten Geheimnisse und verstecktesten Erinnerungen aus der Kindheit sind für den dominanten Part frei zugänglich. Der Bereich der erotischen Hypnose, Brainfuck oder auch Mindfuck seien an dieser Stelle genannt. Dringt ein PsyDom in den Geist seines Partners ein, lassen sich Befehle erteilen, die mitunter erst Tage später auszuführen sind. Auf diese Weise erhält der PsyDom die Kontrolle nicht nur während einer Session, sondern auch weit darüber hinaus.

    Mögliche Ziele von PsyDom

    Dringt der dominante Part in den Verstand des Spielpartners ein, werden neue Gedanken und Sichtweisen in dessen Gehirn eingepflanzt. Grundsätzlich geht es hier meistens um eine Umerziehung. Je nach Vorliebe des Doms handelt es sich hierbei um Verwandlungen zur Sissy, Crossdresser oder Transe. Eine Hurenabrichtung, um den devoten Part anschaffen zu lassen, ist ebenfalls denkbar.

    Fetischkontakte »

    Einige Dominas haben sich darauf spezialisiert, ihre Diener per Hypnose zu zahlungswilligen Geldsklaven zu erziehen. Diese Moneydommes findet man auf einschlägigen Internetportalen immer häufiger. Hat die Herrin Kontrolle sowohl über den Verstand wie auch die Finanzen ihres Dieners, ist der Zustand totaler Kontrolle erreicht.

    Lese-Tipp für dich von EroniteLies auch:
    • Kommentar: Warum Femdom (weibliche Dominanz) widernatürlich ist
    • Rubber, Latex, Lack und Leder: Leb deinen Fetisch aus!
    • Sexualkopfschmerzen: Sind Kopfschmerzen beim Sex gefährlich?
    • Die Sugarbaby-Beziehung aus der Sicht eines Sexualtherapeuten
    • Keuschhaltung: Enthaltsamkeit gemäß den Anweisungen einer Domina

    Vertrauen ist wichtig

    Das Thema PsyDom sollte nicht auf die leichte Schulter genommen und ausschließlich bei gegenseitigem Vertrauen praktiziert werden. Wer sich im Trance einer Hypnose befindet, kann sich im entscheidenden Moment vielleicht nicht an sein Safeword erinnern. Hier ist es unabdingbar, dass der dominante Part bereits im Vorfeld über die Grenzen des Spielpartners informiert ist. Einschränkungen und Tabus müssen im Vorfeld besprochen, eingehalten und respektiert werden

    Gefällt dir dieser Artikel?

    Klick auf einen Stern für deine Bewertung!

    Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

    Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

    Da du diesen Beitrag mochtest...

    ... folge uns doch gern auf:

    Es tut uns leid, dass du diesen Artikel nicht magst.

    Lass uns diesen Beitrag noch einmal überprüfen!

    Wie können wir diesen Artikel besser schreiben?

    « zurück zum Index

    Möchtest du unseren Newsletter bekommen?

    Einmal wöchentlich versenden wir unser "Bergfest" mit den neuesten Beiträgen, News, Interviews und mehr, damit du nichts mehr verpasst – kostenlos!


    Vorheriger ArtikelErotiklexikon: Brennesselfetisch
    Nächster ArtikelErotiklexikon: Halsband
    Erotiklexikon
    Unser Pornolexikon bietet allen Interessierten ausgiebige Informationen zu Begrifflichkeiten aus dem Erotikbereich. Einzelne Wörter werden anschaulich erklärt. Es ist neben dem Erotiklexikon zudem ein Fetischlexikon enthalten, das Begriffe aus dem Fetischbereich erläutert.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    guest
    Livecam Bonus
    0 Kommentare
    Inline Feedbacks
    Alle Kommentare sehen

    Die Buch-Empfehlung unseres Chefredakteurs Mario Meyer:
    "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"Buch-Empfehlung: "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"