Erotiklexikon: Pornozwang

    Von Erotiklexikon
    Voraussichtliche Lesedauer: 2 Minuten
    Pornozwang
    Pornozwang
    « zurück zur Übersicht
    0
    (0)

    Mit einem einfachen Klick in die Abhängigkeit geraten

    Das Ver­lan­gen der Men­schen nach Unter­hal­tung ist uner­sätt­lich. Die Enter­tas­te auf dem Com­pu­ter macht es in Sekun­den­schnel­le mög­lich. Die Gier, sexu­el­le Fan­ta­sien, Träu­me und Wün­sche zu Hau­se aus­zu­le­ben, ist durch das Inter­net spie­lend leicht. Jede erdenk­li­che Vor­lie­be kann vir­tu­ell erlebt wer­den. Der Unter­schied zwi­schen rei­ner Lust und Por­no­zwang ist irgend­wann kaum noch wahr­nehm­bar.


    Eronite empfiehlt dir
    Das Dating 3.0 – Die Zukunft des Dating


    Der kurze Weg zum Pornozwang

    PornozwangIn den meis­ten Fäl­len wer­den die ers­ten Erfah­run­gen schon sehr früh gemacht. Mit Freun­den einen gei­len Por­no anschau­en gehört zur nor­ma­len sexu­el­len Ent­wick­lung. Uner­füll­te Fan­ta­sien, Lang­wei­le in einer Bezie­hung, es gibt tau­send Grün­de, sich in die Welt der Por­no­gra­fie zu bege­ben. Sti­mu­lier­te Selbst­be­frie­di­gung in pri­va­ter Atmo­sphä­re war noch nie so ein­fach. Kein Mensch denkt dabei an Sucht oder Por­no­zwang.

    Der Bedarf, das Ver­lan­gen nach Sex im Inter­net wächst stän­dig. Ama­teu­re und Cam­girls bie­ten ihre Dienst­leis­tun­gen qua­si über­all feil. Nahe­zu jeder Fetisch ist nur einen Maus­klick ent­fernt. Die Befrie­dung der Lust stellt immer höhe­re Anfor­de­run­gen. Die Spi­ra­le zur Erfül­lung der Lust dreht sich unauf­halt­sam nach oben und das Gehirn schreit nach Befrie­di­gung. Eine bedenk­li­che Por­no­sucht steht unmit­tel­bar bevor.

    Das Geschäft mit dem Lustzwang

    Die Beloh­nung des Gehirns durch Por­no­gra­fie wird von der Por­no­in­dus­trie bewusst geför­dert. Der Weg vom frei­en Por­no­zu­gang zum Stru­del der kos­ten­pflich­ti­gen Sei­ten ist nur einen Maus­klick ent­fernt. Stän­dig for­dert das Lust­zen­trum neue Rei­ze. Genü­gend durch Wer­bung finan­zier­te kos­ten­lo­se Por­no­sei­ten laden jeder­zeit zum frei­en Por­no­kon­sum ein. Der rie­si­ge Markt wird von der Por­no­in­dus­trie sehr auf­merk­sam ver­folgt und ent­spre­chend bedient.

    Deut­sche Ero­tik­stars

    Unge­stört befrie­digt sich der oft bereits Süch­ti­ge im World Wide Web. Der Punkt, an dem der sexu­el­le Höhe­punkt erreicht wird, rückt in immer wei­te­re Fer­ne. Zur Erfül­lung der sich stän­dig wach­sen­den Gier stellt die Por­no­bran­che stets neue Mög­lich­kei­ten zur Ver­fü­gung. Mit wachen Augen wird der Markt mit allem bedient, was das Lust­zen­trum der Men­schen for­dert.

    Die bedenklichen Folgen der Sexsucht

    Das Abdrif­ten in den Por­no­zwang voll­zieht sich oft unbe­merkt oder wird ver­drängt. Vor­sicht ist gebo­ten bei Kon­troll­ver­lust. Spä­tes­tens wenn der Kon­sum­zwang immer grö­ßer wird und sexu­el­le Befrie­di­gung mit her­kömm­li­chen Por­nos nicht mehr aus­reicht, ist es Zeit, sich ernst­haf­te Gedan­ken zu machen. Wenn das Bedürf­nis zu mas­tur­bie­ren, per­ma­nen­tes Kon­su­mie­ren von immer aus­ge­fal­le­ne­ren Por­nos und stän­di­ge Gedan­ken an Sex das Den­ken beherr­schen, dann ist die Schwel­le zum Por­no­zwang über­schrit­ten.

    Gefällt dir die­ser Arti­kel?

    Klick auf einen Stern für dei­ne Bewer­tung!

    Durch­schnitt­li­che Bewer­tung 0 / 5. Anzahl Bewer­tun­gen: 0

    Bis­her kei­ne Bewer­tun­gen! Sei der Ers­te, der die­sen Bei­trag bewer­tet.

    Da du die­sen Bei­trag moch­test…

    … fol­ge uns doch gern auf:

    Es tut uns leid, dass du die­sen Arti­kel nicht magst.

    Lass uns die­sen Bei­trag noch ein­mal über­prü­fen!

    Wie kön­nen wir die­sen Arti­kel bes­ser schrei­ben?

    « zurück zum Index

    Möchtest du unseren Newsletter bekommen?

    Einmal wöchentlich versenden wir unser "Bergfest" mit den neuesten Beiträgen, News, Interviews und mehr, damit du nichts mehr verpasst – kostenlos!


    Vorheriger ArtikelErotiklexikon: RRR
    Nächster ArtikelErotiklexikon: Gewaltporno
    Erotiklexikon
    Unser Pornolexikon bietet allen Interessierten ausgiebige Informationen zu Begrifflichkeiten aus dem Erotikbereich. Einzelne Wörter werden anschaulich erklärt. Es ist neben dem Erotiklexikon zudem ein Fetischlexikon enthalten, das Begriffe aus dem Fetischbereich erläutert.