Erotiklexikon: Bondagerahmen

    Von Erotiklexikon
    Voraussichtliche Lesedauer: 2 Minuten
    Bondagerahmen
    Bondagerahmen
    « zurück zur Übersicht
    4.9
    (14)

    Vielseitiges Gerät zur Fixierung

    Der erste Buchstabe der Abkürzung BDSM steht für Bondage. Das lässt sich auf deutsch am besten als Fesselung übersetzen. Die meisten denken bei diesem Begriff an Handschellen oder eventuell auch Ketten. Ernsthafte Anhänger des BDSM verwenden jedoch eine Reihe ausgeklügelter Geräte, um die Sub oder den Bottom zu fixieren. Zu diesen Geräten gehört auch der Bondagerahmen.


    Eronite empfiehlt dir
    Das Dating 3.0 – Die Zukunft des Dating


    Was ist ein Bondagerahmen?

    Das Gerät wird auch Fesselrahmen genannt. Es handelt sich um ein Gestell aus Stahlprofilen, die ineinander gesteckt werden können. Bondagerahmen gehören zur Kategorie der BDSM Möbel. Sie können sehr vielseitig benutzt werden. Die Sub kann darin stehend, liegend oder halb aufgerichtet fixiert werden. Der Bondagerahmen kann freistehend oder an der Wand bzw. am Fußboden verankert benutzt werden.

    Bondagerahmen
    Bondagerahmen

    Je nach Modell lässt er sich mit wenigen Handgriffen umbauen und an die individuellen Bedürfnisse des Meisters oder der Domina anpassen. Zur Ausstattung gehören diverse Ringe, an denen Handschellen oder Seile befestigt werden können. Für Bondagerahmen ist umfangreiches Zubehör erhältlich. Sehr beliebt sind zum Beispiel Dildohalter oder Fickmaschinen. Auch eine Hängebondage (Suspension) ist in diesem Fesselrahmen denkbar.

    Worauf bei einem Bondagerahmen achten?

    Ein guter Fesselrahmen ist nicht billig. Wer sich so ein Gerät zulegen will, muss dafür mehrere Hundert Euro in seinem Budget vorsehen. Es handelt sich um ein Gerät aus solidem Stahl. Solche und andere BDSM Möbel werden in Spezialwerkstätten nach den Vorstellungen der Kunden individuell angefertigt. Bei dieser Art von Geräten gibt es keine Serienproduktion oder Billigimporte.

    ➤ Direkt zum Peitschen-Club

    Wer sich ernsthaft für einen Bondagerahmen interessiert, sollte sich erst einmal an ein SM Studio oder an einen Swingerclub wenden. Dort gibt es Räume, die mit einer breiten Auswahl an BDSM Möbeln ausgestattet sind. Man kann zum Beispiel so ein Studio stundenweise mieten und in aller Ruhe die Geräte ausprobieren. Dadurch merkt man bald, welche Geräte besonders gut gefallen und welche nicht. Derartige Einrichtungen haben noch einen weiteren Vorteil.

    Meistens sind der Betreiber oder andere Nutzer mit Erfahrung anwesend. In der Regel sind sie gern bereit, ihre Erfahrungen mit Anfängern zu teilen und ihnen den richtigen Gebrauch der diversen Geräte zu zeigen. Erst wenn man sicher ist, dass ein Bondagerahmen das geeignete Gerät ist, um damit zu Hause Spaß zu haben, sollte man sich ein eigenes Gerät bestellen.

    Gefällt dir dieser Artikel?

    Klick auf einen Stern für deine Bewertung!

    Durchschnittliche Bewertung 4.9 / 5. Anzahl Bewertungen: 14

    Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

    Da du diesen Beitrag mochtest...

    ... folge uns doch gern auf:

    Es tut uns leid, dass du diesen Artikel nicht magst.

    Lass uns diesen Beitrag noch einmal überprüfen!

    Wie können wir diesen Artikel besser schreiben?

    Synonyme:
    Fesselrahmen
    « zurück zum Index

    Möchtest du unseren Newsletter bekommen?

    Einmal wöchentlich versenden wir unser "Bergfest" mit den neuesten Beiträgen, News, Interviews und mehr, damit du nichts mehr verpasst – kostenlos!


    Vorheriger ArtikelErotiklexikon: Bridle
    Erotiklexikon
    Unser Pornolexikon bietet allen Interessierten ausgiebige Informationen zu Begrifflichkeiten aus dem Erotikbereich. Einzelne Wörter werden anschaulich erklärt. Es ist neben dem Erotiklexikon zudem ein Fetischlexikon enthalten, das Begriffe aus dem Fetischbereich erläutert.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    guest
    Livecam Bonus
    0 Kommentare
    Inline Feedbacks
    Alle Kommentare sehen

    Die Buch-Empfehlung unseres Chefredakteurs Mario Meyer:
    "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"Buch-Empfehlung: "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"