Mulatten-Porno: Vom Verführer zum Ficker?

Von Carlos Galvez Otoño
Voraussichtliche Lesedauer: 5 Minuten
Mulatten-Porno: Vom Verführer zum Ficker?
4.8/5 - (14 votes)

Die Rache der dunkelhäutigen Ariana

Mulatten-Porno beim ersten Date

Ein Kerl wie ein weißer Hengst in einem Mulatten-Porno: Optisch ein Leckerbissen, aber konnte der Kern halten, was die Schale versprach? Jedenfalls war er von seinem Verhalten zuerst nicht der typische Verführer. Zumindest am Anfang.


Eronite empfiehlt dir diese XXX Videos, Livecams & privaten Kontakte:


Mulatten-Porno mit ArianaDer Kerl war ein echter Romantiker. Allein wie er mich ansah – meine Knie wurden nur davon weich und ich schmachtete förmlich dahin. Er konnte küssen wie kein zweiter; es war einfach unglaublich geil, wie er mich geküsst hat, wie seine Zunge an meinem schwarzen Körper weiter nach unten gewandert ist bis zu meiner feuchten Teeniespalte.

Es war unser erstes Date. Wir hatten uns beim Fitness kennengelernt und er war – zumindest optisch – mein absoluter Traummann: braungebrannt, Muskeln (aber nicht zuviel) und ein charmantes Lächeln. So konnte ich gar nicht anders und musste ihn beim Training einfach ansprechen. Er sah aber auch zu sexy aus in seiner engen Hose, in der sich die große Beule abzeichnete. Wenn der so gut bestückt ist, würden wir sicher eine Menge Spaß haben. Nur anbeißen musste er zunächst. Davon, dass ich hin und wieder einen Mulatten-Porno drehte, musste er ja nichts wissen.

Er konnte mir nicht widerstehen – und genau so hatte ich es geplant

Als ich aus der Umkleide kam, war ich ihm meinen Killerblick zu und er fing ihn sofort mit seinen grünen Augen ein. Ich ging zu ihm hinüber und fragte ihn einfach, ob er Lust hätte auf einen Kaffee heute Nachmittag. Klar, er sagte sofort zu und wir tauschten unsere Nummern aus. Er trainierte noch an der Hantelbank und ich setzte mich an die Bar; nicht ohne ihn weiter aus dem Augenwinkel zu beobachten. Und was ich sah, gefiel mir. Sehr sogar.

Mulatten-Porno mit ArianaAm frühen Abend wartete ich in meinem Lieblingscafé am Flussufer auf diesen Traum aller Frauen. Doch er kam nicht. Verdammt, sollte er etwa das Interesse verloren haben? Beim Fitness vorhin dachte ich, ich gefiele ihm. Sollte ich mich getäuscht haben? Eigentlich ist meine Menschenkenntnis recht gut. Das dachte ich jedenfalls bisher. Gerade als ich enttäuscht und gefrustet das Café verlassen wollte, bog er mit seinem Fahrrad um die Ecke.

„Wo warst du?“, machte ich ihn mit bösem Blick an. Er erzählte mir, dass sein Auto nicht ansprang, die Zündspule sei wohl hinüber und deswegen habe er sich auf seinen Drahtesel geschwungen und sei ins Café gerast, weil er mich unbedingt noch sehen wollte. Und er lächelte dabei wieder so niedlich. In meinem Bauch tanzten die Schmetterlinge, das war wirklich süß von ihm. Jetzt hatte ich ein ziemlich schlechtes Gewissen, weil ich ihn so angeschnauzt hatte. Als Entschuldigung bot ich ihm an, ihm bei mir zuhause einen Drink auszugeben.

Sexgeschichte: Der feuchte Blowjob in der Umkleidekabine einer vollbusigen Venezolanerin

Er ließ mich ganz schön zappeln, doch ich setzte alle Waffen einer Frau ein

In meiner Wohnung sendete ich eindeutige Signale, doch entweder empfing er sie nicht oder er machte das mit Absicht. Wie er mir später verriet, wäre er nicht so der Draufgänger, sondern eher der Romantiker. Ja, das hatte ich schon bemerkt. Unterwegs pflückte er mir eine Blume aus dem Nachbargarten und die Art, wie er mit mir sprach, klang wie eine Mischung aus Süßholzraspeln und süßer Schüchternheit.

Mulatten-Porno mit ArianaWie ich mich ihm auch präsentierte, er schien nicht anzubeißen, doch plötzlich stand er hinter mir, packte mich an den Haaren und küsste mich. Aber wie! Es war der pure Wahnsinn, was dieser Typ mit seiner Zunge anstellen konnte. Ruckzuck hatten wir unsere Kleider von unseren Leibern gestreift, nein gerissen – und liebkosten uns am ganzen Körper wie in einem geilen Mulatten-Porno. Er leckte mich, als sei er der Leckweltmeister höchstpersönlich. Schon da ist es mir einige Male fast gekommen. Er wurde immer wilder, wir landeten mittlerweile auf dem Bett, er positionierte mich und drang endlich von hinten in mich ein. Der Typ konnte ficken, dass ich vor Geilheit ausgelaufen bin. Er nahm mich so wie ihm gerade danach war – und genau das machte mich wahnsinnig vor Lust. Der Kerl war heiß und unersättlich, bumste mich nach Strich und Faden durch. Er variierte seine Stöße, hart und zart wechselten sich ab. Ich weiß gar nicht, wie oft ich gekommen bin, aber es war der pure Wahnsinn.

Er hatte keinen blassen Schimmer, wie ich mich an ihm rächen würde

Ich hoffe, es werden alle sehen!

Egal ob im Doggystyle oder von vor, sein harter, großer Schwanz füllte mich richtig gut aus, es war einfach nur geil. Und wie er am Ende abgespritzt hat, während ich ihm die Eier geleckt habe… Mmmmhh…. Leider musste er dann los, weil er sein Auto in die Werkstatt bringen wollte. Zu dem Zeitpunkt wusste ich noch nicht, dass er mich verarscht hatte. Wahrscheinlich war ich nur eine Eroberung für ihn, ein kurzer geiler Fick mit einer Mulattin.

Mulatten-Porno: Vom Verführer zum FickerAls ich ihn schon zwei Tage später beim Fitness wiedersah, hatte er ein blondes Mädel im Arm. Gut, sie sah nicht schlecht aus, hatte große Brüste und einen tollen Körper. Aber was wollte mein Objekt der Begierde mit diesem Girl? Okay, wie der Trainer mir steckte, war sie seine Freundin, übrigens bisexuell! Das habe ich mir nicht zweimal sagen lassen und sofort Rachepläne geschmiedet: Mit meiner Webcam habe ich einen Dreier mit ihr und einem heißen Ficker aufgezeichnet, so wie ich das sonst nur tue, wenn ich einen Userdreh habe.

Wollt ihr es mal sehen? Aus Rache am Ex zeige ich euch meinen Mulatten-Porno hier: www.pozz.pw/heimlichporno-ariana


Mach dir eine geile Zeit und genieße private XXX Videos & Livedates:




Nicht klicken!
guest
4 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Stimmen
Inline Feedbacks
Alle Kommentare sehen
Sexchat Live Cam