Mulatten-Porno: Vom Verführer zum Ficker?

Von Carlos Galvez Otoño
Voraussichtliche Lesedauer: 5 Minuten
Mulatten-Porno: Vom Verführer zum Ficker?
Mulatten-Porno: Vom Verführer zum Ficker?
4.8
(16)

Die Rache der dunkelhäutigen Ariana

Mulatten-Porno beim ersten Date

Ein Kerl wie ein wei­ßer Hengst in einem Mulat­ten-Por­no: Optisch ein Lecker­bis­sen, aber konn­te der Kern hal­ten, was die Scha­le ver­sprach? Jeden­falls war er von sei­nem Ver­hal­ten zuerst nicht der typi­sche Ver­füh­rer. Zumin­dest am Anfang.


Eronite empfiehlt dir
Das Dating 3.0 – Die Zukunft des Dating


Mulatten-Porno mit ArianaDer Kerl war ein ech­ter Roman­ti­ker. Allein wie er mich ansah – mei­ne Knie wur­den nur davon weich und ich schmach­te­te förm­lich dahin. Er konn­te küs­sen wie kein zwei­ter; es war ein­fach unglaub­lich geil, wie er mich geküsst hat, wie sei­ne Zun­ge an mei­nem schwar­zen Kör­per wei­ter nach unten gewan­dert ist bis zu mei­ner feuch­ten Tee­nie­spal­te.

Es war unser ers­tes Date. Wir hat­ten uns beim Fit­ness ken­nen­ge­lernt und er war – zumin­dest optisch – mein abso­lu­ter Traum­mann: braun­ge­brannt, Mus­keln (aber nicht zuviel) und ein char­man­tes Lächeln. So konn­te ich gar nicht anders und muss­te ihn beim Trai­ning ein­fach anspre­chen. Er sah aber auch zu sexy aus in sei­ner engen Hose, in der sich die gro­ße Beu­le abzeich­ne­te. Wenn der so gut bestückt ist, wür­den wir sicher eine Men­ge Spaß haben. Nur anbei­ßen muss­te er zunächst. Davon, dass ich hin und wie­der einen Mulat­ten-Por­no dreh­te, muss­te er ja nichts wis­sen.

Er konnte mir nicht widerstehen – und genau so hatte ich es geplant

Als ich aus der Umklei­de kam, war ich ihm mei­nen Kil­ler­blick zu und er fing ihn sofort mit sei­nen grü­nen Augen ein. Ich ging zu ihm hin­über und frag­te ihn ein­fach, ob er Lust hät­te auf einen Kaf­fee heu­te Nach­mit­tag. Klar, er sag­te sofort zu und wir tausch­ten unse­re Num­mern aus. Er trai­nier­te noch an der Han­tel­bank und ich setz­te mich an die Bar; nicht ohne ihn wei­ter aus dem Augen­win­kel zu beob­ach­ten. Und was ich sah, gefiel mir. Sehr sogar.

Mulatten-Porno mit ArianaAm frü­hen Abend war­te­te ich in mei­nem Lieb­lings­ca­fé am Fluss­ufer auf die­sen Traum aller Frau­en. Doch er kam nicht. Ver­dammt, soll­te er etwa das Inter­es­se ver­lo­ren haben? Beim Fit­ness vor­hin dach­te ich, ich gefie­le ihm. Soll­te ich mich getäuscht haben? Eigent­lich ist mei­ne Men­schen­kennt­nis recht gut. Das dach­te ich jeden­falls bis­her. Gera­de als ich ent­täuscht und gefrus­tet das Café ver­las­sen woll­te, bog er mit sei­nem Fahr­rad um die Ecke.

"Wo warst du?", mach­te ich ihn mit bösem Blick an. Er erzähl­te mir, dass sein Auto nicht ansprang, die Zünd­spu­le sei wohl hin­über und des­we­gen habe er sich auf sei­nen Draht­esel geschwun­gen und sei ins Café gerast, weil er mich unbe­dingt noch sehen woll­te. Und er lächel­te dabei wie­der so nied­lich. In mei­nem Bauch tanz­ten die Schmet­ter­lin­ge, das war wirk­lich süß von ihm. Jetzt hat­te ich ein ziem­lich schlech­tes Gewis­sen, weil ich ihn so ange­schnauzt hat­te. Als Ent­schul­di­gung bot ich ihm an, ihm bei mir zuhau­se einen Drink aus­zu­ge­ben.

Er ließ mich ganz schön zappeln, doch ich setzte alle Waffen einer Frau ein

In mei­ner Woh­nung sen­de­te ich ein­deu­ti­ge Signa­le, doch ent­we­der emp­fing er sie nicht oder er mach­te das mit Absicht. Wie er mir spä­ter ver­riet, wäre er nicht so der Drauf­gän­ger, son­dern eher der Roman­ti­ker. Ja, das hat­te ich schon bemerkt. Unter­wegs pflück­te er mir eine Blu­me aus dem Nach­bar­gar­ten und die Art, wie er mit mir sprach, klang wie eine Mischung aus Süß­holz­ras­peln und süßer Schüch­tern­heit.

Mulatten-Porno mit ArianaWie ich mich ihm auch prä­sen­tier­te, er schien nicht anzu­bei­ßen, doch plötz­lich stand er hin­ter mir, pack­te mich an den Haa­ren und küss­te mich. Aber wie! Es war der pure Wahn­sinn, was die­ser Typ mit sei­ner Zun­ge anstel­len konn­te. Ruck­zuck hat­ten wir unse­re Klei­der von unse­ren Lei­bern gestreift, nein geris­sen – und lieb­kos­ten uns am gan­zen Kör­per wie in einem gei­len Mulat­ten-Por­no. Er leck­te mich, als sei er der Leck­welt­meis­ter höchst­per­sön­lich. Schon da ist es mir eini­ge Male fast gekom­men. Er wur­de immer wil­der, wir lan­de­ten mitt­ler­wei­le auf dem Bett, er posi­tio­nier­te mich und drang end­lich von hin­ten in mich ein. Der Typ konn­te ficken, dass ich vor Geil­heit aus­ge­lau­fen bin. Er nahm mich so wie ihm gera­de danach war – und genau das mach­te mich wahn­sin­nig vor Lust. Der Kerl war heiß und uner­sätt­lich, bums­te mich nach Strich und Faden durch. Er vari­ier­te sei­ne Stö­ße, hart und zart wech­sel­ten sich ab. Ich weiß gar nicht, wie oft ich gekom­men bin, aber es war der pure Wahn­sinn.

Er hatte keinen blassen Schimmer, wie ich mich an ihm rächen würde

Ich hoffe, es werden alle sehen!

Egal ob im Dog­gy­style oder von vor, sein har­ter, gro­ßer Schwanz füll­te mich rich­tig gut aus, es war ein­fach nur geil. Und wie er am Ende abge­spritzt hat, wäh­rend ich ihm die Eier geleckt habe… Mmmmhh.… Lei­der muss­te er dann los, weil er sein Auto in die Werk­statt brin­gen woll­te. Zu dem Zeit­punkt wuss­te ich noch nicht, dass er mich ver­arscht hat­te. Wahr­schein­lich war ich nur eine Erobe­rung für ihn, ein kur­zer gei­ler Fick mit einer Mulatt­in.

Mulatten-Porno: Vom Verführer zum FickerAls ich ihn schon zwei Tage spä­ter beim Fit­ness wie­der­sah, hat­te er ein blon­des Mädel im Arm. Gut, sie sah nicht schlecht aus, hat­te gro­ße Brüs­te und einen tol­len Kör­per. Aber was woll­te mein Objekt der Begier­de mit die­sem Girl? Okay, wie der Trai­ner mir steck­te, war sie sei­ne Freun­din, übri­gens bise­xu­ell! Das habe ich mir nicht zwei­mal sagen las­sen und sofort Rache­plä­ne geschmie­det: Mit mei­ner Web­cam habe ich einen Drei­er mit ihr und einem hei­ßen Ficker auf­ge­zeich­net, so wie ich das sonst nur tue, wenn ich einen User­dreh habe.

Wollt ihr es mal sehen? Aus Rache am Ex zei­ge ich euch mei­nen Mulat­ten-Por­no hier: www​.pozz​.pw/​h​e​i​m​l​i​c​h​p​o​r​n​o​-​a​r​i​ana

Gefällt dir die­ser Arti­kel?

Klick auf einen Stern für dei­ne Bewer­tung!

Durch­schnitt­li­che Bewer­tung 4.8 / 5. Anzahl Bewer­tun­gen: 16

Bis­her kei­ne Bewer­tun­gen! Sei der Ers­te, der die­sen Bei­trag bewer­tet.

Da du die­sen Bei­trag moch­test…

… fol­ge uns doch gern auf:

Es tut uns leid, dass du die­sen Arti­kel nicht magst.

Lass uns die­sen Bei­trag noch ein­mal über­prü­fen!

Wie kön­nen wir die­sen Arti­kel bes­ser schrei­ben?


Möchtest du unseren Newsletter bekommen?

Einmal wöchentlich versenden wir unser "Bergfest" mit den neuesten Beiträgen, News, Interviews und mehr, damit du nichts mehr verpasst – kostenlos!


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
Livecam Bonus
4 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Stimmen
Inline Feedbacks
Alle Kommentare sehen

Die Buch-Empfehlung unseres Chefredakteurs Mario Meyer:
"Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"Buch-Empfehlung: "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"