Porno-Parodie: Latte Igel und der magische Wasserstein

Von Benno von Sandhayn
Voraussichtliche Lesedauer: 4 Minuten
Porno-Parodie: Latte Igel und der magische Wasserstein
4.3/5 - (3 votes)

Latte Igel und die rollige Haussklavin

Lady Latte lebt mit ihrer Haussklavin, dem Eichhörnchen Tjum, in einem kleinen Haus in einem Wald. Dort muss Tjum jegliche Hausarbeiten für Lady Latte ausführen. Gehorcht sie nicht, droht Züchtigung. Häufig trägt die Herrin ihren Strap-on, wenn sie das tut, nennt sie sich Latte Igel. Tjum genießt das Wechselspiel aus Liebelei und Strafe durch die Herrin. Sie ist sehr devot und immer geil. Auch die Wasserspiele mit ihrer Herrin genießt sie sehr. Dabei pinkelt die Herrin ihr über den Körper…

Die Mission

In diesem kleinen Wäldchen leben auch viele andere Tiere. Eines Tages kommt der Rabe Korp hereingeflattert und macht aufgeregt eine wichtige Ankündigung: “Unser Bach ist ausgetrocknet! Der böse Bärenkönig Bantur hat den Wasserstein von der Spitze des Berges gestohlen! Wir müssen den Stein zurückholen, sonst werden wir alle verdursten! “. Latte zögert nicht lange!

Die besten Girls von Fik-Fok

Sie entgegnet: “Ich werde den Wasserstein zurückholen und diesem Bantur gehörig den Arsch versohlen!”. Darauf sagt Korp: “Aber nehmt euch in Acht! Eure Reise ist gefährlich! Wenn ihr in den Bärenwald gelangen wollt, müsst ihr an den notgeilen Wölfen vorbei!”. “Kein Problem! “sagt Latte und nickt Tjum zu, dass sie mitkommen soll.

Im Tal der notgeilen Wölfe

Porno-Parodie: Latte Igel und der magische WassersteinLatte hat starke Waffen dabei, nämlich den Riesen-Strap-On, einen Fingervibrator, mit dem sie Reizstrom schießen kann, und ein riesiges Paddel, mit dem sie jedem den Hintern versohlt, der sich ihr in den Weg stellt. Tjum trägt ein heißes Dienstmädchen-Kostüm mit kurzem Rock und tiefen Dekolleté. Sie machen sich auf den Weg in den Bärenwald. Dieser Weg führt durch das Tal der sexsüchtigen Wölfe. Allmählich haben die beiden Durst. Da kommt ein Rudel Wölfe auf die beiden zu und möchte angreifen. Sie haben alle riesige Ständer und aus ihren Mäulern läuft Sabber. Latte Igel hebt ihren Fingervibrator in die Höhe und feuert Schüsse ab. Jeder Wolf bekommt treffsicher einen Schuss mit Reizstrom in den Schritt. Danach hat kein einziger mehr einen Ständer. Latte sagt: “Danke für die nette Begrüßung mit den prallen Ständern. Ihr werdet keine von uns ficken! Solltet ihr das wieder versuchen, bekommt ihr wieder Reizstrom.”

Daraufhin stößt einer der Wölfe einen heulenden Schrei aus und senkt anschließend sein Haupt. Der Anführer des Rudels ist listig. Er sagt: “Es tut uns leid, aber wir sind eben frauenverschlingend veranlagt. Wenn so heiße Dinger hier herumlaufen, können wir eben nicht anders. Ihr habt sicher Durst, nicht wahr? Wir haben von der Dürre in eurem Wald gehört. In unserem Bau haben wir Krüge mit Wasser. Wollt ihr trinken? ” Latte ist skeptisch, aber Tjum drängt sie, den Wölfen zu folgen, da sie vor Durst beinah wahnsinnig wird. Sie hat auf dem Weg bereits viel Flüssigkeit durch ihre dauerfeuchte Pussy verloren, sodass es für sie langsam kritisch wird. Latte Igel stimmt zu und sie folgen den Wölfen in ihren Bau. Sie füllen Tjum Wasser in eine Schale. Latte lehnt ab.

Devote Fickzofe: die feuchten Finger am Badesee (Sexstory)

Nach wenigen Minuten beginnt Tjum zu stöhnen. Latte Igel brüllt die Wölfe an:”Ihr notgeilen Vollidioten! Ihr habt ihr K.O.-Tropfen gegeben! Sie ist auch nymphoman, ihr Schwachköpfe! Jetzt müsst ihr sie alle nacheinander rannehmen!” “Mit Vergnügen!”, antworten die Wölfe. Tjum schreit: “Los, ich will es sofort! Wir machen ein Sandwich!” Und das tun sie auch eine ganze Weile… Einer nach dem Anderen.

Der Kampf mit Bantur

Inzwischen sind sie in Banturs Höhle. Latte Igel hat einen Plan. Sie gibt Tjum den Fingervibrator mit dem Reizstrom. Sie selbst will sich zu einem Igelball rollen und dem Bär gegen die Hoden springen. Im selben Augenblick soll Tjum mit dem Reizstrom schießen, sodass Banturs Eier gegrillt werden. Das würde ihn für eine Weile außer Gefecht setzen. Latte Igel kann der Strom nichts anhaben, da sie von ihrer SM-Kleidung aus Gummi geschützt würde. Genau so setzen sie ihren Plan um. Alles funktioniert. Dann stehlen sie den Wasserstein aus der Bärenhöhle und bringen ihn zurück in ihr kleines Wäldchen.

Nicht klicken!

SAG UNS DEINE MEINUNG ZU DIESEM ARTIKEL

Please enter your comment!
Please enter your name here