Kimber Lee – Pornostar, Trans-Granate, Teeny-Girl

Von Mario Meyer
Voraussichtliche Lesedauer: 5 Minuten
Kimber Lee – Pornostar, Trans-Granate, Teeny-Girl
Kimber Lee - Pornostar, Trans-Granate, Teeny-Girl
Inhalts­ver­zeich­nis die­ses Arti­kels
4.9
(10)

Kimber Lee | Exklusiv bei Eronite.comIch gebe es frei­mü­tig zu: Ich habe Kim­ber Lee ein­ge­stellt, bevor ich sie ein­mal per­sön­lich getrof­fen habe. Ich bin ein Mann. Und wir Män­ner reagie­ren auf Schlüs­sel­rei­ze. Und Kim­ber Lee geht direkt ins ver­fick­te Stamm­hirn! Das Trans-Girl aus der bay­ri­schen Pro­vinz (Fünf Häu­ser im Dorf!) ist 19 Jah­re alt und sieht aus wie Paris Hil­ton mit Schwanz. Sie ist groß, blond, hat ein per­fekt sym­me­tri­sches Gesicht, pral­le gro­ße Tit­ten und lan­ge – zum jet­zi­gen Zeit­punkt – dun­kel­blon­de Haa­re. Den Ver­trag hat sie also unter­schrie­ben bevor ich Kim­ber Lee in natu­ra begeg­net bin. Ein biss­chen Risi­ko­spiel. Als ich sie aller­dings das ers­te mal abho­le, um mit ihr Drehs in die Wege zu lei­ten, sehe ich in den berühm­ten ers­ten sie­ben Sekun­den: Das Mädel ist mit ver­dammt sym­pa­thisch. Das war eine rich­ti­ge Wahl!


Eronite empfiehlt dir
Das Dating 3.0 – Die Zukunft des Dating


Kim­ber Lee bewegt sich weib­li­cher als die meis­ten Frau­en. Sie stol­ziert auf ihren High Heels, fliegt regel­recht. Egal, ob sie Jeans und Top trägt – Dekol­le­té bis zum Knie – oder Des­sous: Die­se Frau hat alle Bli­cke auf sich gerich­tet. Von der Tan­ke bis zur Por­no-Par­ty – die Män­ner wol­len sie, die Frau­en wol­len sie auch oder wol­len so sein wie sie. Und das bemerkt man in mei­nem Arbeits­all­tag genau so: Drei ver­damm­te Tage hat die­se Frau für 1.700 Likes auf Face­book gebraucht. Schon im Vor­feld hat­te sie bin­nen weni­ger Wochen 5000 Freund­schafts­an­fra­gen und hun­der­te Abon­nen­ten. Freun­de und Por­no-Iko­nen schrei­ben mich an, sie wol­len sie alle! Pro­du­zen­ten, Dar­stel­ler, Män­ner, Frau­en, egal! Mei­ne eige­ne Popu­la­ri­tät poten­ziert sich durch die­se Frau und die der Agen­tur Ero­ni­te eben­falls. Ich arbei­te viel und flei­ßig und das macht sich bezahlt. Aber Kim­ber Lee hebt das Niveau um vie­le Stu­fen.

Kimber Lee | Exklusiv bei Eronite.comUnd das Mäd­chen ist auf dem Boden geblie­ben. Ein wenig irre sieht sie schon aus, wenn sie auf dem Bei­fah­rer­sitz unse­res Klein­wa­gens mit Desi­gner­hand­ta­sche und Guc­ci-Son­nen­bril­le in ihr wei­ßes Ipho­ne träl­lert: „Ja Schatz, du weißt doch wie die Män­ner sind! Hat er dir denn wenigs­tens mal was gekauft? Er soll dir was kau­fen, Män­ner müs­sen uns was kau­fen!“ Aber wenn man mit ihr spricht, dann fühlt man sich wohl und akzep­tiert. Sie flir­tet, nicht auf­dring­lich, aber mit einer gehö­ri­gen Por­ti­on „Bitch“ dabei. Sie lässt kei­ne Zwei­fel dar­an, dass hin­ter der ele­gan­ten Dau­er­flie­ge­rin eine Por­no­dar­stel­le­rin aus Lei­den­schaft steckt: „Ich will Schwän­ze, ganz vie­le, lass uns heu­te Buk­ka­ke machen, alle das klei­ne Tee­ny-Girl Kim­ber Lee voll­sprit­zen…“ Sowas sagt sie ein­fach neben­her. Zwi­schen Sekt­glas und Gespräch über Schu­he oder Wochen­end­trip auf VIP-Par­ties. Apro­pos: Die High Socie­ty inter­es­siert sich sehr für unse­re Kim­ber Lee. Sie ver­rät neben­her schon mal, dass wie­der die ein oder ande­re Ein­la­dung für eine Welt­rei­se oder Shop­pen auf Ibi­za ein­ge­gan­gen ist. Nicht immer ahnen die Mil­lio­nä­re, dass sie einen Schwanz hat – aber manch­mal wis­sen sie es auch sehr genau.

Was pas­siert, wenn die sprich­wört­li­chen Schlaf­zim­mer­tü­ren geschlos­sen wer­den? GOTT VERDAMMT! Die­se Frau ist eine Hure! Eine ver­fick­te, schlam­pi­ge, anal­gei­le Hure! Sie lutscht wie eine Göt­tin, röchelt, triezt, würgt. Und wenn Kimn­ber Lee sich dann in den Arsch ficken lässt, dann heizt sie ihren Ste­cher mit Dir­ty Talk ein, den man von einer Lady nicht mehr erwar­ten wür­de.

Sextreffen

Dabei sind ihre Augen wech­sel­wei­se auf den Mann hin­ter ihr und das Kame­ra­ob­jek­tiv gerich­tet. Sie lässt sich fal­len: Vom Land­mäd­chen, das für Auto­fahr­ten zur Stadt­dis­ko Schwän­ze gelutscht hat hin zur porn­ö­sen Edel­hu­re. Ich habe sowas noch nicht gese­hen! Wir haben im Zuge unse­rer ers­ten Drehs eine Rei­he Män­ner an Land gezo­gen, die mit dem The­ma „Trans“ noch etwas unsi­cher waren. Die Jungs haben Ego-Pro­ble­me, wenn unter dem dür­ren Arsch vor ihnen ein Schwanz zwi­schen den Bei­nen zu erah­nen ist. Kim­ber Lee schwört, dass es den­noch bis heu­te eine Men­ge – eine gro­ße Men­ge – von Män­nern gibt, die sie gefickt haben und bis heu­te nicht ahnen, dass sie ihren Schwanz in einer Tran­se hat­ten. Das sind kei­ne Mär­chen. Kim hat es drauf, sich beim Sex so zu legen, dass ihr Schwanz optisch regel­recht ver­schwin­det. Selbst mei­ne Kame­ra­as­sis­ten­tin vom ers­ten Dreh­tag war im nach­hin­ein erstaunt, wie schwer es ihr fiel, Kim­ber Lees gro­ßen Schwanz beim Fil­men ein­zu­fan­gen.

Kimber Lee | Eronite ExklusivdarstellerinWie sind unse­re Plä­ne mit der schö­nen TS-Prin­zes­sin Kim­ber Lee? Die Ange­bo­te rol­len, rol­len, rol­len. Wir kom­men nicht mehr hin­ter­her. Des­we­gen set­zen wir Prio­ri­tä­ten: Es hat sich schon die ein oder ande­re Pro­mi­nenz gemel­det, die sich ger­ne mit der Blon­di­ne vor der Kame­ra zei­gen möch­te. Bis­her haben wir schon eini­ge Per­len wie Mia Bitch, Anni Angel, Sexy Jules abge­grast. Außer­dem waren eini­ge rou­ti­nier­te Dar­stel­ler und Ama­teu­re am Start. Kim­ber Lee wird von allen Sei­ten kon­tak­tiert: Auch das euro­päi­sche Aus­land und die Ver­ei­nig­ten Staa­ten sind dabei. Wir wer­den sorg­fäl­tig aus­wäh­len, wel­che Ange­bo­te sich loh­nen und zu wel­chen Bedin­gun­gen. Kim ist Ober­li­ga, schon ganz allei­ne durch ihre tol­le Art, ihren spit­zen­mä­ßi­gen Cha­rak­ter, ihr Talent und ihr fan­tas­ti­sches Aus­se­hen. Ich schät­ze nach der­zei­ti­gem Stand, dass wir die Zukunft auf uns zukom­men las­sen kön­nen. Wir wer­den den­noch alle uns zur Ver­fü­gung ste­hen­den Kanä­le und Kon­tak­te nut­zen, um unse­re Hoff­nungs­trä­ge­rin Kim­ber Lee an die Spit­ze zu kata­pul­tie­ren. Um uns her­um hel­fen eine tol­le Men­ge von Sup­port­ern, Fans, Ver­eh­rern, Mit­ar­bei­tern und Kol­le­gen aus ganz Deutsch­land. Wir alle sind ver­dammt zuver­sicht­lich!

… zuerst erschie­nen in der Print­aus­ga­be "Dis­kre­tes Deutsch­land" Ende Juni 2014

Gefällt dir die­ser Arti­kel?

Klick auf einen Stern für dei­ne Bewer­tung!

Durch­schnitt­li­che Bewer­tung 4.9 / 5. Anzahl Bewer­tun­gen: 10

Bis­her kei­ne Bewer­tun­gen! Sei der Ers­te, der die­sen Bei­trag bewer­tet.

Da du die­sen Bei­trag moch­test…

… fol­ge uns doch gern auf:

Es tut uns leid, dass du die­sen Arti­kel nicht magst.

Lass uns die­sen Bei­trag noch ein­mal über­prü­fen!

Wie kön­nen wir die­sen Arti­kel bes­ser schrei­ben?


Möchtest du unseren Newsletter bekommen?

Einmal wöchentlich versenden wir unser "Bergfest" mit den neuesten Beiträgen, News, Interviews und mehr, damit du nichts mehr verpasst – kostenlos!


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
Livecam Bonus
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare sehen

Die Buch-Empfehlung unseres Chefredakteurs Mario Meyer:
"Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"Buch-Empfehlung: "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"