Inzest: Bruder und Schwester ficken wie Karnickel

Von Julia Moreno
Voraussichtliche Lesedauer: 10 Minuten
Inzest: Bruder und Schwester ficken wie Karnickel
Inzest: Bruder und Schwester ficken wie Karnickel

4.4
(66)

Die neidischen Blicke meiner Kumpels

Meine Kumpels haben mir schon oft zu verstehen gegeben, dass sie meine kleine Schwester bumsen wollen. Sie ist eine wunderschöne junge Frau. Nicht nur meine Kumpels malen sich aus, wie sie mit ihr herummachen. Auch andere Männer um uns herum sprechen ganz offen darüber. Es war nie ihre Absicht ein Objekt der Begierde für die Männerwelt zu werden. Doch unsere Eltern müssen ihr etwas Anziehendes und Aufreizendes mitgegeben haben, dass ihr kein Mann, der ihr begegnet, widerstehen kann.


Eronite empfiehlt dir
Das Dating 3.0 – Die Zukunft des Dating


Meine Kumpels haben mir auch immer wieder ganz klar zu verstehen gegeben, dass sie mich nicht darum beneiden, ihr Bruder zu sein. Denn so kann ich ja im Gegensatz zu ihnen nur schauen und niemals selbst Hand anlegen. Den Gedanken, dass Bruder und Schwester ficken könnten, haben meine Kumpels scheinbar nie, doch ich bin eben anders.

Meine Fantasie davon, wie Bruder und Schwester ficken

Inzest: Bruder und Schwester ficken wie KarnickelDie eigene Schwester anzufassen habe ich mir schon so oft vorgestellt. Wenn wir als Bruder und Schwester bumsen würden, stellte ich mir unglaublich geil so. Meine Fantasie real werden zu lassen, das war mein Plan. Ich dachte daran, wie ich meinen Schwanz in ihren hübschen Mund stecke und wie sich ihn mir schön aussaugt. Immer wieder schwelgte in Gedanken an, wie ich ihr meinen Prügel in ihrer engen Pussy versenken würde. Wenn meine Kumpels nur wüssten, dass es nicht nur in meiner Fantasie passiert. Ich habe mich vor kurzem getraut, meiner Schwester von meinen Gelüsten zu erzählen und seitdem ist es Realität. Es ist genau das, was ich regelmäßig tue: ich ficke meine eigene Schwester. Ich glaube auch inzwischen, dass es keine Ausnahme ist, dass Bruder und Schwester vögeln. Aber dass wir es nicht mit anderen, sondern miteinander tun, sprengt dann doch die Vorstellungskraft vieler Leute. Auch die meiner Kumpels.

Mein Name ist Yazhen und ich bin ein kleiner perverser Asiate. Meine Schwester heißt Shenmi. Wir beide stammen aus einem kleinen Dorf in China, wohnen aber seit unserer Kindheit in der Schweiz, genauer gesagt in Berikon in der Nähe von Zürich. Unsere Eltern, die mehrere chinesische Patente halten und dadurch zu bescheidenem Reichtum gekommen sind, haben uns beide auf ein Internat in Zürich geschickt.

Das ERONITE Dating

Wir sind nicht die typischen Chinesen, da wir sehr westlich angehaucht sind. Ich bin auch kein Asiate mit kleinem Pimmel, wie viele immer denken. Und auch meine Schwester hat es vom lieben Gott gut mitbekommen und wurde mit prächtigen Titten ausgestattet.

Wann immer ich sie sah, spürte ich, wie sich was bei mir regte. Anfangs habe ich das nicht weiter verfolgt, doch irgendwann erkannte ich, dass sie mich geil macht. Ich spielte immer wieder mit dem Gedanken wie wir als Bruder und Schwester vögeln werden.

Wir haben eine enge Verbindung, wenn wir als Bruder und Schwester ficken

Inzest: Bruder und Schwester ficken wie KarnickelIm Internat haben wir nicht viel zu lachen. Es gibt einen strengen Ablauf. Jeder Tag gleicht dem anderen und wir müssen täglich nach der Schulzeit noch viel lernen. Dafür steht uns aber nach dem Abschluss nahezu jede Universität der Welt für ein Studium offen. Wir redeten oft darüber, dass wir nicht wirklich auf eine Uni gehen wollen, aber es war der Traum unserer Eltern. Und da wir gut erzogen wurden, kamen wir den Wünschen unserer Eltern nach. Wir umgingen dadurch viele Diskussionen und Streitigkeiten. Wir liebten es alle, wenn Harmonie herrschte. In unserer Freizeit treiben wir beide viel Sport. Noch eine Gemeinsamkeit. Vom Internat aus sind wir auch in Wohltätigkeitsorganisationen tätig. Unsere Interessen passen gut zusammen und es wundert mich nicht, dass ich meiner Schwester verfallen bin. Auch bei unseren Hobbies kam mir oft der Gedanke, wie wir als Bruder und Schwester ficken, ohne, dass es Jemand mitbekommt.

Unsere besondere Beziehung: Viel Zeit für Freunde oder Partner bleibt uns nicht wirklich. So finden wir es eigentlich beide ganz gut, dass wir einen Weg gefunden haben, uns auszutoben. Es mit meiner sexy Schwester, einer attraktiven Reisfeldnymphe, zu treiben, ist die beste Erfahrung, die ich bisher gemacht habe. Wir genießen unsere Treffen und vor allem den herausragenden Sex. Es bleibt ja quasi in der Familie. Das eröffnet uns die Möglichkeit, unsere Zeit einfach besser einzuteilen.  Sicher ist unser Sexverhältnis aus der Not heraus geboren, aber wir beide genießen es sehr.

Als Bruder und Schwester ficken wir, dass sich die Balken biegen. Das ist jetzt fester Bestandteil unserer Beziehung. Wir treiben so oft, wie sich uns die Gelegenheiten bieten. Wir nutzen unsere gemeinsame Erfahrung dazu, uns sexuell weiterzuentwickeln. Gemeinsam lernen wir über unsere Fantasien und Gelüste zu sprechen, denn zu wissen, was dem anderen gefällt, macht die ganze Sache noch reizvoller.

Das ERONITE Dating

Bruder und Schwester ficken, damit sie nicht allein sein müssen

Wie kam es überhaupt dazu, dass wir mittlerweile als Bruder und Schwester ficken? Eigentlich ganz klassisch: unsere Eltern hatten wegen ihres Berufs traditionell wenig Zeit für uns Kinder. Nur an den wichtigsten chinesischen Festen kamen wir als Familie zusammen.

Beim Qingming-Festival geht es vorwiegend um die Verbindung zu anderen und sich selbst. Das Qingming-Fest ist bekannt dafür, dass sich junge Frauen oft eine rote Schnur um den Mittelfinger ihrer rechten Hand binden, um zu zeigen, dass sie alleinstehend sind. Diese jungen Schönheiten haben alle die Hoffnung, den perfekten Ehemann zu finden. Einen gebildeten und gutaussehenden Mann fand meine Schwester bisher nicht. Bis sie merkte, dass der Ehemann noch länger auf sich warten lassen wird, vergingen einige Jahre. Erst nach mehreren eindeutigen Annäherungsversuchen von meiner Seite, verstand sie, dass sie sexuellen Kontakt auch auf andere Weise haben kann.

Eine Familientradition, die uns neue Möglichkeiten eröffnete

Inzest: Bruder und Schwester ficken wie KarnickelDas Qingming-Festival ist ein sehr traditionelles Fest. Man erlebt seine Familie in seiner besten Verfassung. Persönliche Befindlichkeiten stehen in diesen Tagen meist hinten an. Die enge Verbindung zu Freunden und Familie, wie man sie an diesem Fest spüren kann, hat etwas Magisches. Und auch zwischen meiner Schwester und mir entstand eine Magie. Unsere Verbindung wurde mit jedem Jahr intensiver. Sie hatte etwas Verruchtes an sich. Vor unseren Eltern hielt sich meine Schwester mit anzüglichen Bemerkungen immer zurück. Doch wenn sie mit mir allein war, war sie in jeder Hinsicht reizvoll und sexy. Sie fasste mir bei Umarmungen gerne mal an meinen Hintern und berührte mich auch sonst gerne ein wenig unsittlicher. Was das mit mir machte, sah sie dann immer recht schnell. In meiner Hose zeichnete sich eine Beule ab, die ich auch nicht verstecken wollte.

Bruder und Schwester ficken und tauschen Zärtlichkeiten aus: Mir gefiel es von meiner Schwester berührt zu werden. Wir hatten beide wirklich lange keinen Partner und so ließen wir uns auf uns ein. Vor allem an diesen Feiertagen merkten wir all die Jahre, wie allein wir uns fühlten. Doch wir entschieden uns dafür, eine Lösung zu finden. Und diese sieht vor, dass keiner mehr allein sein muss. Als Geschwister haben wir unser eigenes Ritual in diese Festivitäten eingeführt. Und unser ganz eigenes Ritual sieht vor, dass wir uns verabreden, unsere Körper erkunden und wie Bruder und Schwester ficken.

Das ERONITE Dating

Meine vollbusige Schwester zog mich schon immer leicht in ihren Bann. Sie verführt mich mit ihrem bloßen Anblick. Und wenn sie dann erst nackig vor mir steht, kann sie mit mir machen, was sie möchte. Ich bin ihr hörig und sie genießt die Rolle der starken und dominanten jungen Frau. Bei unserem letzten Treffen überraschte sie mich dann.

Etwas Neues für unser Treffen

Sie brachte ein paar Sexspielzeuge mit, die sie immer schon einmal ausprobieren wollte. Wir konnten uns wirklich glücklich schätzen, dass wir offen für die Wünsche des anderen waren. Nichts schreckte den anderen, ohne die gewünschten Sextoys oder Sexpraktiken getestet zu haben, ab. Wir wollten uns diese Offenheit auch niemals nehmen lassen. Da sie nackt vor mir stand, regte sich mein Penis wieder sofort. Ich setzte mich auf das Bett.

Dabei beobachtete ich mit meinem Schwanz in der Hand, wie meine attraktive Schwester mit ihren Titten spielte. Sie stand da, in ihrer vollen Schönheit und wanderte mit ihren Händen zwischen ihre Beine. Sie hatte ja Dildos mitgebracht und wir wollten ausprobieren, welcher uns am meisten Spaß machte. Sie probierte die Sextoys nacheinander aus und ich konnte nicht aufhören, ihre rasierte und nasse Muschi anzustarren. Nach einigen Versuchen fand sie ein passendes Spielzeug.

Bruder und Schwester vögeln härter

Sie saugte an einem Dildo, der die Form meines Schwanzes hatte. Meine Fantasie ging mit mir durch und ich wollte wieder als Bruder und Schwester ficken. Ich stellte mir vorstellte, dass mein harter Schwanz anstelle des Dildos in ihrer heißen Muschi verschwand. Und meine Schwester erkannte meine Gedanken sofort. Sie setzte sich zu mir, legte den Dildo beiseite und wichste mir meinen harten Schwanz. Sie wurde immer schneller und ich immer geiler.

Das ERONITE Dating

Ich packte sie an den Haaren und presste ihren Mund an meinen Riemen. Unsere Blicke trafen sich noch einmal kurz, dann wechselten wir die Position. Wir beide wussten, dass wir als nächstes heftig als Bruder und Schwester ficken würden. Sie setzte sich auf mich begann meinen Schwanz mit ihrer feuchten Möse abzureiten. Ich konnte nicht genug von ihrer engen Fotze bekommen und ich liebte, wie ihre Titten dabei wackelten.

Ein geiler Ritt mit meiner heißen Schwester

Meine süße Schwester hatte auch großes Glück mit mir. Ich habe einen großen Schwanz, der riesige Ladungen Sperma verschießen konnte. Mein Schwanz pochte immer stärker. Sie ritt mich so heftig, dass mein Orgasmus nicht mehr lange auf sich warten lassen würde. Ich spielte mit ihren baumelnden Brüsten. Ihre Nippel waren so hart, sie wurden riesig. Sie versuchte mir zu beweisen, dass sie mich geil ficken kann. Immer wieder hatte sie Zweifel, ob sie mich richtig befriedigt.

Lese-Tipp für dich von Eronite 555Lies auch:
• Darum liebe ich Asiatinnen mit großen Titten (natur)
• Warum werden japanische Pornofilme zensiert?
• Nachgefragt: Dürfen Kondome und Sextoys mit den Urlaub?
• Das Geständnis: Ich benutze die Fickmaschine meiner Mutter
• Chinesische Schlittenfahrt: Die Stellung mit Orgasmusgarantie

Doch sie stellte sich nicht dumm an. Sie verstand meine Anweisungen der letzten Monate sehr gut, denn dieser Ritt war der absolute Hammer. Ich konnte es nicht mehr aushalten. So spritzte ich ihr meine heiße Ladung in ihre enge Möse. Dieses als Bruder und Schwester ficken entwickelte sich für mich fast zu einer Sucht. Keiner anderen Frau gelang es, mich so geil abzureiten. Ihr Höhepunkt ließ noch auf sich warten.

Bruder und Schwester ficken sich zum Höhepunkt

Ich zog meinen tropfenden Schwanz aus ihrer Muschi und legte meine Schwester neben mich aufs Bett. Es war unser Ding, dass wir uns gegenseitig befriedigen bei unserem Bruder-Schwester-Vergnügen und daher wusste ich, was ich zu tun hatte. Ich nahm den Dildo nochmal dazu, den sie sich vor unserem Fick ausgesucht hatte. Meine Schwester mochte es härter. Und so rammte ihn ihr den dicken, langen Dildo in ihre vor Geilheit auslaufende Fotze. Sie versuchte zu kontrollieren, was ich machte, doch ich nahm ihre Hände und verband sie oberhalb ihres Kopfes.

Für diesen Abend hatte ich festgelegt, dass ich den dominanten Teil übernehmen werde. Ihre Erregung wurde immer stärker. Ich sah ihr an, dass sie bald kommen würde. Ich genoss jede Sekunde als sich ihr Körper aufbäumte. Mit einem lauten Aufschrei bekam sie einen heftigen Orgasmus, der den gesamten Dildo überflutete.

Gefällt dir dieser Artikel?

Klick auf einen Stern für deine Bewertung!

Durchschnittliche Bewertung 4.4 / 5. Anzahl Bewertungen: 66

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Da du diesen Beitrag mochtest...

... folge uns doch gern auf:

Es tut uns leid, dass du diesen Artikel nicht magst.

Lass uns diesen Beitrag noch einmal überprüfen!

Wie können wir diesen Artikel besser schreiben?


Möchtest du unseren Newsletter bekommen?

Einmal wöchentlich versenden wir unser "Bergfest" mit den neuesten Beiträgen, News, Interviews und mehr, damit du nichts mehr verpasst – kostenlos!


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
Livecam Bonus
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare sehen

Die Buch-Empfehlung unseres Chefredakteurs Mario Meyer:
"Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"Buch-Empfehlung: "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"