Indische Pornostars: Unsere Top 10 heißer Inderinnen

Von Mario Meyer
Voraussichtliche Lesedauer: 8 Minuten
Indische Pornostars: Unsere Top 10 heißer Inderinnen
4.6/5 - (8 votes)

Indien: Rassige Schönheiten und Erotik pur

Was fällt einem zuerst ein, wenn man an „typisch indisch“ denkt? Kamasutra und der dort beliebte Gott Krishna? Bestimmt. Programmierer und Computerspezialisten? Möglich. Rosenverkäufer und billige Callcenter? Auch das, wenn man ehrlich ist. Aber indische Pornostars? Jetzt mal ehrlich: Wer kannte vor dem Lesen dieses Artikels indische Pornodarstellerinnen? Nun, dann wird es höchste Zeit, das zu ändern.


Eronite empfiehlt dir diese XXX Videos, Livecams & privaten Kontakte:


Faszination Indien

Indische Pornostars: Unsere Top 10 heißer InderinnenWenn man Leute in seinem Umkreis fragt, welches Land sie als am weitesten entfernt empfinden, werden viele mit Indien antworten. Geographisch ist das natürlich nicht ganz richtig. Doch die Kultur des Subkontinents ist für die meisten von uns tatsächlich gedanklich weit entfernt. Kein Wunder. Bei den Hindus wird zwar Gastfreundschaft extrem groß geschrieben, trotzdem sind sie am liebsten unter sich. Man muss schon ein wenig Glück haben, um als einer der ihren akzeptiert zu werden. Auch wenn so manches der indischen Lebensart auf den ersten Blick befremdlich erscheint, so sind sie uns doch in einige Dingen große Schritte voraus.

Angefangen mit der Hektik der westlichen Welt. Wenn Inder Zeit brauchen, dann nehmen sie sich die einfach. Für Europäer ist es ganz typisch, ständig unter Druck zu stehen. Alles muss möglichst gestern bereits erledigt sein, sonst gäbe es kein Vorwärtskommen. Der Asiate schüttelt darüber nur den Kopf, nimmt sich die Zeit, die er braucht und ist am Ende schneller und viel entspannter am Ziel.

Landschaftlich ist Indien ohnehin eine Augenweide. Die exotische Pflanzenwelt zaubert Landstriche, die einem Europäer vollkommen fremd sind. Spätestens jetzt, wo wir thematisch bei dem Wort Exotik sind, kommen die indischen Frauen ins Spiel. Rassiges Äußeres, zartbrauner Teint, lange, schwarze Haare, tiefbraune Augen und meist eine üppige Oberweite.

(K)eine heimliche Inderin?

Nicht nur indische Pornostars sind ein Hingucker, sondern generell die Frauen aus diesem Land. Wobei viele von ihnen ihre Schönheit eher versteckt halten.

Indische Pornofilme made in Bollywood?

Die indische Filmindustrie produziert mehr als das amerikanische Vorbild Hollywood. Meist handelt es sich um Liebesschnulzen und Heimatfilme. Fast immer fangen die Hauptdarsteller in allen möglichen Situation das Singen und Tanzen an. Auch wenn diese Filme keine internationalen Erfolge feiern, die Inder stehen drauf. Und genau für sie wurden diese Filme auch gemacht. Kaum ein indischer Regisseur denkt beim Dreh eines Films an das Publikum außerhalb seines Landes.

Indische Pornostars: Unsere Top 10 heißer Inderinnen

Wenn es also um indische Pornostars und entsprechende Erotikfilme geht, kommen hauptsächlich die Engländer ins Spiel. Viele Inder leben inzwischen auf der Insel und haben sich den dortigen Verhältnissen angepasst. Auch, was das Thema Erotik angeht. Was im Heimatland schier unmöglich scheint, ist hier völlig normal. Indische Frauen dürfen ihre Sexualität ausleben und sich mit verschiedenen Partnern ausprobieren. Manche von den Mädels entdecken dabei die Liebe zur Kamera und lassen sich auf ihrem geilen Werdegang filmen.

Indische Pornostars

Sie alle zeichnen sich durch diese unglaublich exotische Aura aus, die diesen fremdländischen Mädels versprühen. Auch wenn es, im Vergleich zu Einwohnerzahl dieses Landes, nicht viele indische Pornostars gibt: Ihre Namen sollte man sich merken.

  • Maya Singh war einer der allerersten Erotikstars vom Subkontinent. Auch wenn sie hauptsächlich unter ihrem Künstlernamen Ann Stephens bekannt geworden ist. Mittlerweile ist Maya leider nicht mehr aktiv. Sie war definitiv ein Paradebeispiel dafür, was indische Pornostars ausmacht.
  • Die indische Pornodarstellerin mit dem klangvollen Künstlernamen Sahara Knite hatte unter anderem eine Rolle als Kurtisane in „Game of Thrones“. Hin und wieder ist sie auch im „Fake Taxi“ zu sehen.
  • Die in England geborene Leah Jaye hat insgesamt acht Jahre im Pornogeschäft verbracht und uns dabei so manchen leckeren Film beschert. Besonders gerne hatte es dieser indische Pornostar im Doggy Style. Außerdem steht sie auf alles, was mit Sperma zu tun hat.
  • Priya Anjali Rai hat eine Karriere von mittlerweile acht Jahre als Schauspielerin hinter sich. Es ist ihre natürliche Geilheit, die sie schlussendlich zum Porno gebracht hat.
  • Bei Destiny Deville lässt sich der britische Einfluss nicht verleugnen. Sogar Gangbang Aufnahmen gibt es hier zu sehen.
  • Sunny Leone heißt mit bürgerlichem Namen Karenjit Kaur Vohra und hat es bis zum „Penthouse Pet of the Year“ gebracht. Mittlerweile wohnt sie in Kanada.
  • Die in Indien geborene Gaya Patal begann ihre Karriere als Erotikdarstellerin in Kanada.
  • Ebenso müssen in einer Auflistung über indische Pornostars die schnuckeligen Schönheiten Nadia Ali und Anjali Kara genannt werden.

Doch wie immer kommt auch in diesem Bericht das Beste zum Schluss.

Indische Pornostars und ihre Königin: Janice Griffith

Indische Pornostars: Unsere Top 10 heißer InderinnenDer Anblick dieser rassigen Schönheitskönigin mit dem Traumkörper sollte jeder Mann in Ruhe auf sich wirken lassen. Wobei, wer kann bei diesem Anblick schon ruhig und gelassen bleiben? Die dunkelbraunen, fast schwarzen Augen passen perfekt zum leicht gebräunten Hautton und den brünetten Haaren. Das Gesicht ist, genau wie der restliche Körper auch, makellos. Die Oberweite ist üppig, passt aber perfekt zu ihrer schlanken Figur.

Allein über ihre Beine und deren erotische Wirkungskraft könnte man ein ganzes Kapitel schreiben. Wer sie einmal gesehen hat, versteht, warum Janice Griffith inzwischen zu gefragtesten Pornostars weltweit gehört. In New York geboren fällt Janice Griffith durch ihre indischen Wurzeln sofort auf. Vor allem jeden Mann. Denn diese Erscheinung ist an Erotik nicht mehr zu überbieten. Man fragt sich, ob beim Artikel über Sex Appeal auf Wikipedia nicht vielleicht sogar ihr Foto zu sehen ist.

Aber warum nur von Fotos reden? Schließlich geht es hier ganze Filme. Janice Griffith vor der Kamera bei ihrer erotischen Action zu erleben, gleicht einer Offenbarung. Hier wird mehr als deutlich, dass das Blut der Inder ein paar Grad heißer ist als das der Europäer. Leidenschaftlich geht es hier zur Sache. Von der ersten bis zur letzten Sekunde. Das Temperament und die Lebenslust der indischen Bevölkerung macht ihnen im kalten Europa keiner so schnell nach. Das kommt natürlich während eines Pornofilms extrem zu Geltung.

Exotisch: Die Kamasutra-Stellung "Glühender Wacholder"

Und Janice Griffith ist die unangefochtene Nummer eins. Teilweise erwartet man fast, dass ihre Drehpartner nach dem Akt erstmal unter das nächste Sauerstoffzelt müssen. Denn so intensiv, geil und spritzig ist die Action, die es hier zu sehen gibt. Tja, Inder mögen eben nicht nur ihr Essen extrem scharf. Um an dieser mal einen älteren, aber passenden, Werbeslogan auszugraben: sind sie zu scharf, bist du zu schwach. Dieser Spruch scheint wie gemacht für eine indische Sexgöttin wie Janice Griffith.

Fazit

Spätestens nach dem Lesen dieses Artikels sollte sich jeder Leser mit dem Thema auseinandersetzen. Wer sich über indische Pornostars informiert, wird schnell auf Janice Griffith stoßen und dort vermutlich eine Weile hängen bleiben. Wir wünschen an dieser Stelle bereits viel Spaß beim Betrachten der vielen Fotos und Videos.

Lese-Tipp für dich von EroniteLies auch:
Sexspielzeug im Urlaub – Was darf in den Koffer?
• Was bedeutet Indisch beim Sex?
• Die Antilope: eine Intensive Sexstellung für Erfahrene
• Exotisch: Die Kamasutra-Stellung „Glühender Wacholder“
• Die 15 heißesten Kamasutra-Stellungen

Indische Pornostars: Die ganze Schönheit des Subkontinents

Wir müssen es hier nochmal ganz deutlich klarmachen: Wer bisher noch keinen indischen Pornostar in Aktion gesehen hat, hat ganz eindeutig was verpasst! Die Desi Girls wissen nämlich ganz genau, wie sie die Männer reihenweise um den Verstand bringen können. Der Grund: In Indien geht es deutlich weniger zurückhaltend zu als bei uns in Europa. Die Mädels lieben es, mit ihren Reizen zu spielen und nutzen wirklich jede Gelegenheit, ihre Sexualität in vollen Zügen auszuleben. Ein indischer Porno ist wie ein gutes Curry: Richtig scharf, mit pikanter Note und mit einer totalen (Geschmacks-)Explosion zum Finale.

(K)eine heimliche Inderin?

Warum leben indische Pornostars ihr Sexleben so gerne vor laufenden Kameras aus? Nun, es ist vor allem auch der Reiz des Verbotenen. Bis vor wenigen Jahren war es in Indien nämlich noch streng verboten, Sexualität offen zu zeigen. In Bollywoodfilmen durfte nicht einmal ein harmloser Kuss gezeigt werden. Das bedeutet aber nicht, dass Sexualität in indischen Filmen nicht vorhanden war – es wurde nur nicht so direkt und offen gezeigt. Vielmehr wurden „Tabuthemen“ in zweideutigen Gesprächen oder durch Tänze ausgedrückt. Die indischen Pornostars brechen also mit ihren unverschämt heißen, eindeutig versauten Auftritten in den Pornos gesellschaftliche Tabus. Und erobern sich Stück für Stück die gleichberechtigte Stellung zurück, die bereits im Kamasutra der Frau zugeschrieben wurde.

Das Land der (erotischen) Superlative

Das in europäischen Rankings indische Pornostars nicht ganz oben mitspielen, verwundert. Denn selten sieht man eine derartige Vielfalt und echte, gelebte Leidenschaft auf dem Bildschirm. Egal ob Sahara Knight sich im „Fake Taxi“ über den Schwanz des Taxifahrers hermacht oder Leah Jaye im Doggy Style auf die nächste Ladung Sperma wartet: Bei indischen Pornos hält es kein Mann länger als ein paar Minuten aus. Insbesondere die natürliche Geilheit der indischen Pornostars macht den besonderen Kick aus. Die zartbraunen Schönheiten mit ihren tiefbraunen Augen haben es faustdick hinter der hübschen Ohren – wenn sich dort nicht gerade ihre Beine befinden, weil sie ihre gierigen Löcher unbedingt füllen lassen wollen.

Die 15 heißesten Kamasutra-Stellungen

Indien ist ein Land der Superlative. Reich an Kultur, reich an Spiritualität – und reich an den wahrscheinlich schönsten Frauen der Erde. Traditionell halten sich indische Frauen bedeckt, was vielleicht mit ein Grund ist, dass wir in der westlichen Welt bisher so wenig Erotik vom Subkontinent mitbekommen haben. Das muss sich ändern. Denn Nadia Ali, Destiny Deville und ihre willigen Kolleginnen sind definitiv einen, ganz sicher aber auch zwei Blicke wert. Indische Pornostars treiben es noch in einer Nische. Wir sind uns aber ganz sicher: Wer einmal den Traumfrauen aus Indien verfallen ist, der wird nie mehr von ihnen loskommen.


Mach dir eine geile Zeit und genieße private XXX Videos & Livedates:




Nicht klicken!
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare sehen
Sexchat Live Cam