Pleasure Brand Womanizer launcht Marilyn Monroe Special Edition

Von Stephan Gubenbauer
Voraussichtliche Lesedauer: 5 Minuten
Pleasure Brand Womanizer launcht Marilyn Monroe Special Edition
Pleasure Brand Womanizer launcht Marilyn Monroe Special Edition
4.8
(6)

Marilyn Monroe als Ikone

Die welt­weit führende Pre­mi­um Plea­su­re Brand Woma­ni­zer schließt sich mit dem Nach­lass der wohl renom­mier­tes­ten Hol­ly­wood-Iko­ne aller Zei­ten zusam­men: Mari­lyn Mon­roe. Mit der Spe­cial Edi­ti­on des Woma­ni­zer Clas­sic 2 und der beglei­ten­den Kam­pa­gne „I.Am.Original“ möchte Woma­ni­zer nicht nur Mon­roes Vermächtnis und ihre Errun­gen­schaf­ten zele­brie­ren, son­dern auch eine kla­re Bot­schaft sen­den und auf heu­ti­ge gesell­schaft­li­che Missstände auf­merk­sam machen: Objek­ti­fi­zie­rung und Sexua­li­sie­rung von Frau­en.


Eronite empfiehlt dir
Das Dating 3.0 – Die Zukunft des Dating


Ein Sextoy von Frauen für Frauen

Woma­ni­zer macht es sich zur Mis­si­on, Aufklärungsarbeit rund um Fema­le Empower­ment und die Ent­ta­bui­sie­rung von weib­li­cher Sexualität zu leis­ten. Eine aktu­el­le Umfra­ge der Plea­su­re Brand hat erge­ben, dass sich fast die Hälfte der Frau­en welt­weit (49,4 Pro­zent) durch Medi­en unzu­rei­chend und falsch repräsentiert fühlt, da die­se immer noch ein unrea­lis­ti­sches Bild von Sex, sexu­el­lem Ver­lan­gen und Sexualität zeich­nen. (1) Auch der ste­ti­ge Ver­gleich mit ver­meint­lich per­fek­ten Per­so­nen in den sozia­len Netz­wer­ken stei­gert Unzu­frie­den­hei­ten mit dem eige­nen Körper, wie eine Stu­die aus 2021 belegt. (2)

Die­se Ergeb­nis­se zei­gen die bis heu­te vor­herr­schen­den Missstände in der Sexua­li­sie­rung von Frau­en. Vor­an­ge­hend ist eine Iko­ne, die stell­ver­tre­tend für genau die­se steht. „Die Kam­pa­gne und Pro­duk­te sind eine Hom­mage an eine Frau, die bis heu­te berühmt ist. Eine Frau, die viel zu oft unterschätzt wur­de, die in vie­ler­lei Hin­sicht ihrer Zeit vor­aus war und gegen gesell­schaft­li­che Kon­ven­tio­nen rebel­lier­te. Eine Frau, die wir heu­te als Femi­nis­tin und Vor­den­ke­rin bezeich­nen würden. Eine Frau, die sexua­li­siert wur­de. Eine Frau, die har­te Zei­ten durch­leb­te. Eine Frau, die sich nicht hat unter­krie­gen las­sen", erklärt Johan­na Rief, Head of Sexu­al Empower­ment bei Woma­ni­zer. Für uns und vie­le Men­schen auf der gan­zen Welt bleibt Mari­lyn Mon­roe ein wich­ti­ges Vor­bild für Empower­ment und soll­te auch als sol­ches gefei­ert wer­den. Wir fühlen uns sehr geehrt und freu­en uns über die­se Part­ner­schaft."

Perfekte Verkörperung von positiver und feministischer Essenz

Die Kam­pa­gne kri­ti­siert ein gesell­schaft­li­ches Nar­ra­tiv, wel­ches Frau­en, ihr Aus­se­hen und ihre Sexualität in fast allen Berei­chen des Lebens kon­trol­liert und mani­pu­liert. Im Zen­trum der Kam­pa­gne steht zusätzlich eine wich­ti­ge und posi­ti­ve Bot­schaft. Sie möchte Frau­en dazu auf­ru­fen, sich von Erwar­tun­gen zu lösen, die eige­ne Sexualität zurückzuerobern und zu zele­brie­ren. Inspi­ra­ti­on zum Titel „I.Am.Original“ bie­tet das uner­schro­cke­ne Vermächtnis von Mari­lyn Mon­roe: Die Verkörperung von posi­ti­ver und femi­nis­ti­scher Essenz, die bis heu­te eine Inspi­ra­ti­on für Frau­en auf der gan­zen Welt ist, gängige Ste­reo­ty­pen zu durch­bre­chen, ihr wah­res Selbst zu sein und ihre eige­ne Sexualität zu defi­nie­ren.

Pleasure Brand Womanizer launcht Marilyn Monroe Special Edition

"Wir freu­en uns sehr über die Zusam­men­ar­beit mit Woma­ni­zer und die­sen exklu­si­ven Launch", sagt Dana Car­pen­ter, EVP, Enter­tain­ment bei Authen­tic Brands Group (ABG). "Mari­lyn ist ein überzeugendes Bei­spiel für eine star­ke Frau, die ihren eige­nen Weg gegan­gen ist, lan­ge bevor Hol­ly­wood das akzep­tier­te. Heu­te dient sie als Vor­bild für Frau­en, die ihren Körper fei­ern und sich so wohlfühlen, wie sie sind."

Die Woma­ni­zer x Mari­lyn Mon­roe Spe­cial Edi­ti­on ist in vier neu­en, auf­re­gen­den Far­ben erhältlich: White Marb­le, Black Marb­le, Mint und Vivid Red und ab dem 1. Sep­tem­ber für 129 Euro verfügbar.

Über Marilyn Monroe

Mari­lyn Mon­roe ist eine der ein­fluss­reichs­ten Iko­nen der Pop­kul­tur aller Zei­ten. Als ech­te Pio­nie­rin bahn­te sich Mon­roe ihren eige­nen Weg, indem sie in einer Zeit, in der es für Frau­en nur weni­ge Wege gab, ihre Individualität bewahr­te und ihren Lei­den­schaf­ten nach­ging.

40 belieb­te Ero­tik­stars

Ihr Pio­nier­geist, ihre Unabhängigkeit und ihr Selbst­ver­trau­en sowie ihre unver­gleich­li­che Star­power inspi­rie­ren auch heu­te noch moder­ne Gene­ra­tio­nen und überwinden Kul­tu­ren und Hintergründe. Part­ner­schaf­ten mit Luxus- und Mas­sen­ver­brau­cher­mar­ken sowie ein umfang­rei­ches Mer­chan­di­sing-Pro­gramm unter­mau­ern ihren Sta­tus als glo­ba­le Iko­ne.

Feministische Pionierin

1954 grün­de­te Mari­lyn ihr eige­nes Stu­dio – in den 1950er Jah­ren eine gro­ße Leis­tung für eine Frau. Dafür muss­te sie ihren Ver­trag mit 20th Cen­tu­ry Fox kün­di­gen. Mit der Unter­stüt­zung ihres Freun­des und Foto­gra­fen Mil­ton Gree­ne grün­de­te sie die Mari­lyn Mon­roe Pro­duc­tions und war damit die ers­te Frau seit Mary Pick­ford, die ihre eige­ne Pro­duk­ti­ons­fir­ma grün­de­te. Dadurch erhielt sie die Geneh­mi­gung für die Sto­ry, die Zustim­mung des Regis­seurs und die voll­stän­di­ge krea­ti­ve Kon­trol­le zu einer Zeit, als die Stu­di­os die gan­ze Macht hat­ten. Im Jahr 1955 ließ Fox schließ­lich alle Kla­gen fal­len.

Eine feministische Muse, die ihrer Zeit voraus war

Die ame­ri­ka­ni­sche Pio­nie­rin des Femi­nis­mus, Glo­ria Stei­nem, ver­öf­fent­lich­te 1988 eine femi­nis­ti­sche Ana­ly­se von Mon­roes Leben in der Bio­gra­fie "Mari­lyn: Nor­ma Jea­ne". In dem Buch por­trä­tiert Stei­nem die Frau hin­ter dem Mythos und die Kräf­te in Ame­ri­ka, die sie zu der Iko­ne gemacht haben, als die sie heu­te noch in Erin­ne­rung ist.

"Sie bezeich­ne­te sich selbst nie als Femi­nis­tin, aber der Begriff war zu ihren Leb­zei­ten noch nicht weit ver­brei­tet, und die Bewe­gung kam erst eini­ge Jah­re nach ihrem Tod auf." – The Guar­di­an, 2012

Gleichberechtigung in der Unterhaltungsindustrie

Mari­lyn kämpf­te für die Gleich­stel­lung der Geschlech­ter in einer Bran­che, die von Män­nern domi­niert wur­de. Sie beschwer­te sich bei 20th Cen­tu­ry Fox, dass sie im Film Gen­tle­men Pre­fer Blon­des nicht gleich bezahlt wur­de wie ihr Co-Star Jane Rus­sell.

Unterstützerin der Bürgerrechtsbewegung

Mari­lyn Mon­roe kämpf­te gegen Unter­drü­ckung und setz­te sich für die Gleich­be­rech­ti­gung der Ras­sen ein, beson­ders wenn es um die berühm­te Jazz­sän­ge­rin Ella Fitz­ge­rald ging. Der Höhe­punkt von Mon­roes Popu­la­ri­tät fiel mit der US-Bür­ger­rechts­be­we­gung zusam­men.

#TimesUp

Mari­lyn Mon­roe sprach schon lan­ge vor den #MeToo- und #Time­sUp-Bewe­gun­gen über sexu­el­le Beläs­ti­gung durch mäch­ti­ge Män­ner in der Bran­che


(1) Die reprä­sen­ta­ti­ve Umfra­ge wur­de im Mai 2022 in Zusam­men­ar­beit mit Lucid durch­ge­führt. 22.315 Teil­neh­mer aus 15 Län­dern (Aus­tra­li­en, Deutsch­land, Frank­reich, Groß­bri­tan­ni­en, Hong­kong, Ita­li­en, Japan, Kana­da, Korea, Neu­see­land, Öster­reich, Sin­ga­pur, Spa­ni­en, Schweiz, USA).

(2) Jiot­sa B, Nac­cache B, Duval M, Rocher B, Grall-Bron­nec M. Social Media Use and Body Image Dis­or­ders: Asso­cia­ti­on bet­ween Fre­quen­cy of Com­pa­ring One's Own Phy­si­cal Appearance to That of Peo­p­le Being Fol­lo­wed on Social Media and Body Dis­sa­tis­fac­tion and Dri­ve for Thin­ness. Int J Envi­ron Res Public Health. 2021 Mar 11;18(6):2880. doi: 10.3390/ijerph18062880. PMID: 33799804; PMCID: PMC8001450.

Gefällt dir die­ser Arti­kel?

Klick auf einen Stern für dei­ne Bewer­tung!

Durch­schnitt­li­che Bewer­tung 4.8 / 5. Anzahl Bewer­tun­gen: 6

Bis­her kei­ne Bewer­tun­gen! Sei der Ers­te, der die­sen Bei­trag bewer­tet.

Da du die­sen Bei­trag moch­test…

… fol­ge uns doch gern auf:

Es tut uns leid, dass du die­sen Arti­kel nicht magst.

Lass uns die­sen Bei­trag noch ein­mal über­prü­fen!

Wie kön­nen wir die­sen Arti­kel bes­ser schrei­ben?


Möchtest du unseren Newsletter bekommen?

Einmal wöchentlich versenden wir unser "Bergfest" mit den neuesten Beiträgen, News, Interviews und mehr, damit du nichts mehr verpasst – kostenlos!


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
Livecam Bonus
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare sehen

Die Buch-Empfehlung unseres Chefredakteurs Mario Meyer:
"Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"Buch-Empfehlung: "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"