Frankreich will Altersüberprüfung auch für Social Media

Von Benno von Sandhayn
Voraussichtliche Lesedauer: 4 Minuten
Frankreich will Altersüberprüfung auch für Social Media
Frankreich will Altersüberprüfung auch für Social Media
4.5
(2)

Frankreich plant, Altersüberprüfungen auf Social-Media-Plattformen auszuweiten

Social-Media-Platt­for­men wie Face­book, Twit­ter und Insta­gram sind heu­te all­ge­gen­wär­tig und haben das täg­li­che Leben in vie­len Län­dern und Regio­nen der Welt ver­än­dert. In den letz­ten Jah­ren hat die Nut­zung von Social-Media-Platt­for­men ins­be­son­de­re bei jun­gen Men­schen zuge­nom­men. Frank­reich ist eines der Län­der, das nun plant, Alters­über­prü­fun­gen auf Social-Media-Platt­for­men aus­zu­wei­ten. Doch was bedeu­tet das für die Nut­zer und war­um ist die­se Maß­nah­me notwendig?


Eronite empfiehlt dir
Das Dating 3.0 – Die Zukunft des Dating


Warum will Frankreich die Altersüberprüfung auf Social-Media-Plattformen ausweiten?

In Frank­reich gibt es eine lan­ge Dis­kus­si­on dar­über, wie man jun­ge Men­schen bes­ser vor den Risi­ken und Gefah­ren des Inter­nets schüt­zen kann. Es gibt zuneh­men­de Beden­ken hin­sicht­lich der Expo­si­ti­on von Min­der­jäh­ri­gen gegen­über Inhal­ten, die für ihre Alters­grup­pe nicht geeig­net sind. Es geht dabei nicht nur um Por­no­gra­fie, son­dern auch um Hass­re­de, Mob­bing, extre­mis­ti­sche Inhal­te und mehr.

Frankreich will Altersüberprüfung auch für Social Media

Frank­reich hat bereits Maß­nah­men ergrif­fen, um den Zugang von Min­der­jäh­ri­gen zu por­no­gra­fi­schen Inhal­ten zu begren­zen. Im Jahr 2019 trat das "Gesetz zur Stär­kung des Schut­zes von Min­der­jäh­ri­gen vor sexu­el­len und por­no­gra­fi­schen Inhal­ten im Inter­net" in Kraft. Das Gesetz ver­pflich­tet Betrei­ber von Por­no­sei­ten, die in Frank­reich zugäng­lich sind, den Zugang zu beschrän­ken und sicher­zu­stel­len, dass Nut­zer das gesetz­li­che Min­dest­al­ter erreicht haben. Das Gesetz hat jedoch sei­ne Gren­zen und kann nur auf Web­sites ange­wen­det wer­den, die in Frank­reich gehos­tet wer­den. Es ist daher not­wen­dig, wei­te­re Maß­nah­men zu ergrei­fen, um jun­ge Men­schen vor den Gefah­ren des Inter­nets zu schützen.

Wie sollen die Altersüberprüfungen durchgeführt werden?

Die genaue Umset­zung der Alters­über­prü­fun­gen auf Social-Media-Platt­for­men ist noch nicht bekannt. Es gibt jedoch meh­re­re Mög­lich­kei­ten, wie eine sol­che Über­prü­fung durch­ge­führt wer­den könn­te. Eine Mög­lich­keit ist, dass die Nut­zer ihre Aus­weis­do­ku­men­te hoch­la­den müs­sen, um ihr Alter zu bestä­ti­gen. Eine ande­re Mög­lich­keit ist, dass die Platt­for­men auf Alters­da­ten von ande­ren Quel­len zugrei­fen, um das Alter der Nut­zer zu verifizieren.

Das ERONITE Dating

Es gibt jedoch Beden­ken hin­sicht­lich der Umset­zung die­ser Maß­nah­me. Eini­ge Men­schen befürch­ten, dass dies zu einer Daten­schutz­ver­let­zung füh­ren könn­te. Ande­re glau­ben, dass dies den Zugang von Min­der­jäh­ri­gen zu sozia­len Netz­wer­ken ein­schrän­ken könnte.

Auswirkungen auf Nutzer von Social-Media-Plattformen

Die Aus­wir­kun­gen für Nut­zer von Social-Media-Platt­for­men sind noch unklar. Es wird jedoch erwar­tet, dass die­se Maß­nah­me zu Ver­än­de­run­gen füh­ren wird. Zum einen könn­te es für Nut­zer schwie­ri­ger wer­den, sich bei Social-Media-Platt­for­men anzu­mel­den. Zum ande­ren könn­ten sich die Nut­zer­be­schrän­kun­gen ändern, da bestimm­te Inhal­te nur für Per­so­nen zugäng­lich sein wer­den, die das gesetz­li­che Min­dest­al­ter erreicht haben.

Frankreich will Altersüberprüfung auch für Social Media

Es gibt jedoch auch posi­ti­ve Aus­wir­kun­gen. Eltern könn­ten beru­hig­ter sein, wenn sie wis­sen, dass ihre Kin­der auf Social-Media-Platt­for­men nur Inhal­te sehen kön­nen, die für ihre Alters­grup­pe geeig­net sind. Die Maß­nah­me könn­te auch dazu bei­tra­gen, dass Social-Media-Platt­for­men siche­rer wer­den, indem der Zugang von Min­der­jäh­ri­gen zu gefähr­li­chen Inhal­ten ein­ge­schränkt wird.

Ein wei­te­rer posi­ti­ver Aspekt die­ser Maß­nah­me ist die För­de­rung des Daten­schut­zes. Indem die Platt­for­men das Alter der Nut­zer über­prü­fen, kön­nen sie ver­hin­dern, dass Kin­der und Jugend­li­che unnö­ti­ger­wei­se per­sön­li­che Infor­ma­tio­nen preis­ge­ben oder in Kon­takt mit Per­so­nen gera­ten, die sie gefähr­den könnten.

Lese-Tipp für dich von EroniteLies auch:
• Kein Inter­net nach dem Abend­brot für Minderjährige
• Nur Ja heißt Ja: Spa­ni­en ver­schärft Zustim­mung zum Sex
• New York will Pro­sti­tu­ti­on legalisieren
• Por­no­freie Stadt im aus­tra­li­schen Outback?
• Spa­ni­sche Sex­ar­bei­te­rin­nen weh­ren sich gegen Gesetzesvorlage

Zusam­men­fas­send lässt sich sagen, dass die Aus­wei­tung der Alters­über­prü­fung auf Social-Media-Platt­for­men in Frank­reich ein wich­ti­ger Schritt ist, um jun­ge Men­schen vor den Risi­ken und Gefah­ren des Inter­nets zu schüt­zen. Es ist wich­tig, dass die Nut­zer von Social-Media-Platt­for­men sicher und geschützt sind, ins­be­son­de­re vor Inhal­ten, die für ihre Alters­grup­pe nicht geeig­net sind. Die genaue Umset­zung und die Aus­wir­kun­gen für Nut­zer von Social-Media-Platt­for­men sind noch unklar, aber es ist wich­tig, dass die Dis­kus­si­on über die Sicher­heit von Min­der­jäh­ri­gen im Inter­net wei­ter­geht und dass Maß­nah­men ergrif­fen wer­den, um sie bes­ser zu schützen.

Das ERONITE Dating

Es ist auch wich­tig, dass ande­re Län­der dem Bei­spiel Frank­reichs fol­gen und ähn­li­che Maß­nah­men ergrei­fen, um jun­ge Men­schen vor den Risi­ken und Gefah­ren des Inter­nets zu schüt­zen. Jeder hat das Recht auf eine siche­re und geschütz­te Online-Umge­bung, und es liegt in der Ver­ant­wor­tung von Regie­run­gen und Social-Media-Platt­for­men, dies zu gewähr­leis­ten. Wir müs­sen sicher­stel­len, dass die jün­ge­re Gene­ra­ti­on sicher und geschützt auf­wächst und die Vor­tei­le des Inter­nets ohne die Risi­ken genie­ßen kann.

Gefällt dir die­ser Artikel? 

Klick auf einen Stern für dei­ne Bewertung! 

Durch­schnitt­li­che Bewer­tung 4.5 /​ 5. Anzahl Bewer­tun­gen: 2

Bis­her kei­ne Bewer­tun­gen! Sei der Ers­te, der die­sen Bei­trag bewertet. 

Da du die­sen Bei­trag mochtest… 

… fol­ge uns doch gern auf: 

Es tut uns leid, dass du die­sen Arti­kel nicht magst. 

Lass uns die­sen Bei­trag noch ein­mal überprüfen! 

Wie kön­nen wir die­sen Arti­kel bes­ser schreiben? 


Möchtest du unseren Newsletter bekommen?

Einmal wöchentlich versenden wir unser "Bergfest" mit den neuesten Beiträgen, News, Interviews und mehr, damit du nichts mehr verpasst – kostenlos!


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
Livecam Bonus
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare sehen

Die Buch-Empfehlung unseres Chefredakteurs Mario Meyer:
"Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"Buch-Empfehlung: "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"