Start Interessantes & News Liebe und Coronavirus – wie passt das aktuell zusammen?

Liebe und Coronavirus – wie passt das aktuell zusammen?

0
Voraussichtliche Lesedauer: 3 Minuten
Liebe und Coronavirus - wie passt das aktuell zusammen?

Sexcommunity fürs Handy
VX Videostation

Liebe mit Hindernissen – Hochzeit & Co. zu Zeiten des Corona

Was klingt wie aus einer Daily Soap ist derzeit für viele Paare bittere Wahrheit: Das Corona Virus legt leider in nahezu allen Städten und Ländern alles lahm und verhindert so gewissermaßen, dass die Liebe florieren kann. Genau jetzt, wo es draußen herrlich wird, die ersten Sonnenstrahlen wieder herauskommen, wo Vögel wieder zwitschern und hier und da sich ein Knösplein aus dem Boden drückt. Schwierig, damit richtig umzugehen. Oder?

Liebe und Coronavirus - wie passt das aktuell zusammen?Liebe und Corona – eine Hürde für Verliebte

Paare, die nicht zusammen leben, dürfen sich sehen. So hat es die Regierung bekannt gegeben. Immerhin das! Doch vielen reicht das nicht. Im Frühling möchten viele Paare sich das Ja-Wort geben und ihre Heirat mit all ihren Lieben feiern. Was wir bisher für völlig normal gehalten haben, womit wir aufgewachsen sind und was zu jedem Frühling gewissermaßen dazu gehört, ist zu Zeiten des Covid-19 einfach nicht mehr möglich. Jeder muss sich momentan einschränken, es tangiert die höchstpersönlichen Lebensbereiche.

Liebe und Coronavirus? Wie soll das also gehen? Die Vermählung auflösen? Die Hochzeit abblasen? Die ganzen Bemühungen der vergangenen Monate einfach umsonst? Selbst einfache Dates werden mitunter schwierig, die Menschen sind in Sorge und Angst vor der Gefahr der Ansteckung.

Ein Virus für alle Fälle

Wie wäre es, wenn man Liebe und Corona unter einen Hut bekäme? Nicht den Kopf in den Sand stecken würde, sondern Liebe und Coronavirus eine Chance gäbe und die Probe, die einem hierbei gestellt würde, direkt einmal als Helgausforderung für eine starke Beziehung sehen würde? Denn besondere Zeiten erfordern bekanntlich besondere Maßnahmen.

» Das ist schlimmer als der Virus

Man muss Liebe und Coronavirus nicht voneinander trennen, dieses Virus macht Liebende noch stärker – wenn sie die Helgausforderung verstehen, annehmen und lernen damit richtig umzugehen. Oder einfach ein Corona-Baby zeugen in diese schweren Zeiten. Aktuell ist nämlich völlig unklar, wann wieder richtig geheiratet werden darf, wann Standesämter wieder öffnen und Menschenansammlungen wieder mehr als zwei Personen umfassen dürfen.

Liebe und Coronavirus – so funktioniert’s

Wer sich in diesen Zeiten gern vermählen möchte, kann beispielsweise einen Chat oder einen Livestream erstellen. Spezielle Anbieter sorgen hierbei dafür, dass die Hochzeit einmalig und für alle wichtigen Menschen durchführbar wird – auch für die Oma auf Mallorca oder Hawaii. Wer sich alleine fühlt, aber Liebe und Covid-19 dennoch nicht als Gegensätze sieht, sondern eher eine langfristige Lösung gegen Einsamkeit sucht, hat mit Internetplattformen derzeit die besten Möglichkeiten.

Lexy Roxx Video: Geiler Corona-Squirt

Denn aktuell tummeln sich dort auch die, die man sonst unter dem Jahr dort nicht so antrifft, z. B. schwerst beschäftigte Geschäftsmänner und -frauen, die viel reisen, interessante Gesprächspartner, die ein aufregendes Leben führen und so weiter.

Wer sich nach körperlicher Nähe sehnt, sollte Liebe und das Coronavirus ebenfalls nicht als Gegensätze sehen, denn auch hier gibt es Mittel und Wege, neue Formen der Liebe zu entdecken, beispielsweise über Onlineseminare zu Tantra oder Hörbüchern et cetera.

» Diese Frau trotzt Corona

Liebe und Coronavirus, das sind keine „Feinde“. Wer spätestens jetzt keine neuen Ideen hat, der kann es nicht auf das aktuell grassierende Virus abwälzen. Also auf zu neuen Wegen!

VX Videostation

SAG UNS DEINE MEINUNG ZU DIESEM ARTIKEL

Please enter your comment!
Please enter your name here