Erotiklexikon: Lolicon

    Von Eronite Pornolexikon
    Voraussichtliche Lesedauer: 2 Minuten
    Lolicon
    « zurück zur Übersicht
    3.7/5 - (3 votes)

    Oft verpönt – oft geliebt

    In sozialen Netzwerken und auf Seiten, die mit Anime zu tun haben, wird oft über das Lolicon-Genre gesprochen, wobei das Thema immer als Scherz aufgefasst wird. Trotz des großen Publikums, das es hat, ist dieses Genre häufig verpönt.

    Bedeutung von Lolicon

    LoliconDas Wort Lolicon kommt von Lolita-Komplex. Dieser Begriff bezieht sich auf das populäre Buch Lolita von Vladimir Nabokov, in dem ein Mädchen im Alter von 12 bis 14 Jahren eine Beziehung mit einem Mann von mehr als 30 Jahren unterhält.

    Im Fall der Lolicon geht es nur um ein minderjähriges, meist pubertäres Mädchen, das eine Beziehung zu einem älteren Mann unterhält. Viele bezeichnen dieses Geschlecht als Pädophilie und ihre Anhänger als Pädophile.

    Wie kontrovers ist das Lolicon?

    Das Genre wird im Westen nicht gut behandelt. In Japan hingegen, wo die Manga- und Anime-Industrie millionenschwere Gewinne erwirtschaftet, gibt es unendlich viele Genres und Lolicon ist eines davon, das eine große Anzahl von Werken hat.

    Diese können eine sexuelle Beziehung haben oder auch nicht. Sowie nicht notwendigerweise eine Beziehung zwischen den Charakteren vorhanden sein kann. Dann herrscht nur eine Bewunderung durch den Erwachsenen oder eine Andeutung durch die Loli (das betreffende minderjährige Mädchen). Letzteres wird oft in Werken im Ecchi-Stil als Werkzeug für Humor gesehen.

    Erotikportal mit Flatrate

    Am umstrittensten ist es, wenn Mangas, Anime oder Videospiele sexuelle Szenen zeigen. Bei Lolicon-Filmen findet man oft Werke, in denen der Missbrauch von Minderjährigen visualisiert wird.

    Richten oder nicht?

    Obwohl das Genre eng mit dem Begriff „Kinderpornografie“ verbunden ist, hängt alles auch von dem Kontext ab, in dem es entwickelt wird. Deshalb ist es kein absolutes „Ja“ oder ein kategorisches „Nein“.

    Lies auch: Bei Erotikfans begehrt – Hentai zum Lesen

    Alles hängt davon ab und wir müssen uns daran erinnern, dass es immer noch ein Element der Fiktion ist, ein Bereich, in dem verschiedene Situationen ausgedrückt werden können, die im wirklichen Leben nicht unbedingt ausgeführt werden. Etwas, das dasselbe mit anderen Genres passiert, in denen wir Mord, Folter, unter anderem sehen.

    « zurück zum Index
    Vorheriger ArtikelErotiklexikon: Succubus
    Nächster ArtikelErotiklexikon: Stutenmarkt
    Unser Pornolexikon bietet allen Interessierten ausgiebige Informationen zu Begrifflichkeiten aus dem Erotikbereich. Einzelne Wörter werden anschaulich erklärt. Es ist neben dem Erotiklexikon zudem ein Fetischlexikon enthalten, das Begriffe aus dem Fetischbereich erläutert.
    guest
    0 Kommentare
    Inline Feedbacks
    Alle Kommentare sehen