Erotiklexikon: Spread Eagle

    Von Erotiklexikon
    Voraussichtliche Lesedauer: 2 Minuten
    Spread Eagle
    Spread Eagle
    « zurück zur Übersicht
    4.8
    (16)

    Spreiz deine Flügel, geile Bitch!

    Beim BDSM spielen Folter, Schmerzen und Demütigungen als Mittel zum Lustgewinn eine große Rolle. Der Dom quält seine Sub, fügt ihr Schmerzen zu und erniedrigt sie, weil er ihr Herr ist. Sie oder Er genießt es, so behandelt zu werden und sich bedingungslos zu unterwerfen. Dazu gehört auch das Fixieren der Sub in der Position Spread Eagle.


    Eronite empfiehlt dir
    Das Dating 3.0 – Die Zukunft des Dating


    Was ist mit Spread Eagle gemeint?

    Der englische Begriff bedeutet wörtlich übersetzt “gespreizter Adler”. Mit Spread Eagle ist eine Position gemeint, die entfernt an die eines Adlers mit gespreizten Flügel erinnert. Beim Menschen erinnert die Stellung am ehesten an den Buchstaben X. Die oder der Sub werden so gefesselt, dass sowohl Arme als auch Beine weit offen gespreizt sind. Das geschieht durch verschiedene Methoden. In BDSM-Studios ist zum Beispiel das Andreaskreuz ideal für den Spread Eagle geeignet.

    Spread Eagle
    Spread Eagle

    Manchmal wird die Sub daran sogar kopfüber befestigt. Spreizstangen stellen eine beliebte Alternative dar. Das sind Metallstangen, die für Arme und Beine benutzt werden. An ihnen werden Arme und Beine der Sub mit Handschellen, Ketten oder Seilen befestigt. Wer weder ein Andreaskreuz noch Spreizstangen zur Verfügung hat, kann einen Spread Eagle mit einem rechteckigen oder quadratischen Tisch improvisieren. Die Sub wird mit dem Rücken darauf gelegt und Arme und Beine mit Seilen an den Gelenken an die Tischbeine gefesselt.

    Was ist der Sinn des Spread Eagle?

    Die Sub soll dadurch in eine unbequeme Position gebracht werden. Es ist ihr unmöglich, Arme oder Beine zu bewegen bzw. zu schließen. Dadurch sind sowohl Brüste als auch der Unterleib frei zugänglich. Der Spread Eagle bietet sich für allerlei Folterspiele geradezu an. Sehr beliebt ist zum Beispiel ein Wechsel zwischen Stimulation und Bestrafung. Der Dom streichelt sie zum Beispiel mit einer Feder oder einem anderen Instrument.

    Das ERONITE Dating

    Durch ihre Stellung kann sie nicht verbergen, wenn sie dabei Lust empfindet. Alle können sehen, wenn sie nass wird. Wenn der Dom es merkt, wechselt er die Taktik und fängt an, sie zu schlagen. Bei Spreizstangen kann auch der Po mit einbezogen werden. Manchmal wird die Sub auch in der Spread Eagle Position zur Benutzung freigegeben. Das Spiel wird natürlich auch mit männlichen Subs veranstaltet.

    Gefällt dir dieser Artikel?

    Klick auf einen Stern für deine Bewertung!

    Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 16

    Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

    Da du diesen Beitrag mochtest...

    ... folge uns doch gern auf:

    Es tut uns leid, dass du diesen Artikel nicht magst.

    Lass uns diesen Beitrag noch einmal überprüfen!

    Wie können wir diesen Artikel besser schreiben?

    Synonyme:
    Gespreizter Adler
    « zurück zum Index

    Möchtest du unseren Newsletter bekommen?

    Einmal wöchentlich versenden wir unser "Bergfest" mit den neuesten Beiträgen, News, Interviews und mehr, damit du nichts mehr verpasst – kostenlos!


    Vorheriger ArtikelErotiklexikon: Nude in Public
    Nächster ArtikelErotiklexikon: Sockenfetisch
    Erotiklexikon
    Unser Pornolexikon bietet allen Interessierten ausgiebige Informationen zu Begrifflichkeiten aus dem Erotikbereich. Einzelne Wörter werden anschaulich erklärt. Es ist neben dem Erotiklexikon zudem ein Fetischlexikon enthalten, das Begriffe aus dem Fetischbereich erläutert.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    guest
    Livecam Bonus
    0 Kommentare
    Inline Feedbacks
    Alle Kommentare sehen

    Die Buch-Empfehlung unseres Chefredakteurs Mario Meyer:
    "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"Buch-Empfehlung: "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"