Erotiklexikon: Sexkino

    Von Erotiklexikon
    Voraussichtliche Lesedauer: 2 Minuten
    Sexkino
    Sexkino
    « zurück zur Übersicht
    0
    (0)

    Mehr als nur heiße Videos

    Manche Begriffe in der Erotik können falsche Vorstellungen auslösen. Wer zum Beispiel den Begriff Sexkino hört und noch nie dort war, kann leicht denken, dass es ein Kino wäre, in dem Sexfilme gezeigt werden. Vor vielen Jahren war das auch noch so. Inzwischen ist in den Sexkinos viel mehr los.


    Eronite empfiehlt dir
    Das Dating 3.0 – Die Zukunft des Dating


    Was geht ab in einem Sexkino von heute?

    In den Sexkinos der Gegenwart spielen Pornofilme im Grunde genommen nur noch eine Nebenrolle. Im Internet sind heute Pornos jeglicher Art größtenteils kostenlos erhältlich. Niemand würde mehr nur zum Porno gucken in ein Kino gehen und dafür sogar noch Eintritt bezahlen. Das moderne Sexkino heißt so, weil es dort Sex gibt.

    Sexkino

    Es ist eine Art unverbindliche Stätte geworden, wo sich Männer und Frauen treffen können, um Sex zu haben. Zwar laufen im Sexkino noch immer Sexfilme, sie dienen aber eher zur Anregung und sind nicht der Hauptzweck.

    Was macht das Sexkino so besonders?

    Im Unterschied zu Swingerclubs oder Bordellen ist ein Sexkino nahezu rund um die Uhr geöffnet, auch tagsüber und am Vormittag. Männer bezahlen nur ein paar Euro Eintritt, für Frauen ist der Zugang sogar kostenlos. In den Sexkinos gibt es nicht nur einen großen Kinosaal, sonder auch viele kleinere Räume und teilweise sogar Kabinen, in die man sich zurückziehen kann. Zur Ausstattung gehören breite, stabile Betten und Matratzen, auf denen man sich bei einer Orgie oder Gruppensex richtig austoben kann.

    Mit Xisca ins Pornokino?

    Die Einrichtung wird regelmäßig gereinigt und desinfiziert. Man muss keine Sorgen wegen der Hygiene machen. Im Pornokino sind auch Single-Männer willkommen. Dort warten regelmäßig einige Hobbyhuren auf Kunden, die bereit sind, für ein sexuelles Abenteuer ein paar Euro auf den Tisch zu legen.

    Wer geht ins Sexkino?

    In der Hauptsache sind das Menschen, die spontan Lust auf Sex haben. In den Räumen des Sexkinos wird nicht erst lange verhandelt. Jeder ist dort nur aus einem Grund: Sex. Man kann dort seine Fantasien ausleben und beispielsweise einen Dreier haben. Auch für ein erstes Date mit einer Bekanntschaft aus dem Internet wird oft ein Pärchenkino genutzt. Man kann sich dort zwar austoben, es ist aber auch ein öffentlicher Ort mit einer besseren Sicherheit als in einem Hotel oder einer Privatwohnung.

    Gefällt dir dieser Artikel?

    Klick auf einen Stern für deine Bewertung!

    Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

    Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

    Da du diesen Beitrag mochtest...

    ... folge uns doch gern auf:

    Es tut uns leid, dass du diesen Artikel nicht magst.

    Lass uns diesen Beitrag noch einmal überprüfen!

    Wie können wir diesen Artikel besser schreiben?

    « zurück zum Index

    Möchtest du unseren Newsletter bekommen?

    Einmal wöchentlich versenden wir unser "Bergfest" mit den neuesten Beiträgen, News, Interviews und mehr, damit du nichts mehr verpasst – kostenlos!


    Vorheriger ArtikelErotiklexikon: Metakonsens
    Nächster ArtikelErotiklexikon: Slash Fiction
    Erotiklexikon
    Unser Pornolexikon bietet allen Interessierten ausgiebige Informationen zu Begrifflichkeiten aus dem Erotikbereich. Einzelne Wörter werden anschaulich erklärt. Es ist neben dem Erotiklexikon zudem ein Fetischlexikon enthalten, das Begriffe aus dem Fetischbereich erläutert.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    guest
    Livecam Bonus
    0 Kommentare
    Inline Feedbacks
    Alle Kommentare sehen

    Die Buch-Empfehlung unseres Chefredakteurs Mario Meyer:
    "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"Buch-Empfehlung: "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"