Erotiklexikon: Phimsophilie

    Von Erotiklexikon
    Voraussichtliche Lesedauer: 2 Minuten
    Phimsophilie
    « zurück zur Übersicht
    4.7/5 - (3 votes)

    Manche mögen den Fetisch, wenn es eng wird

    Die menschliche Sexualität hat viele Spielarten. Es gibt eine fast unendlich große Zahl von Vorlieben und Fetischen. Zu den bekannteren gehören der Lack- und Lederfetisch oder der Stiefelfetisch. Heute ist es nichts Ungewöhnliches mehr, diesen Fetisch auszuleben. Andere Vorlieben sind dagegen selbst heute noch ziemlich ungewöhnlich. Dazu gehört beispielsweise die Phimsophilie.

    Was bedeutet Phimsophilie?

    PhimsophilieDas Wort setzt sich aus den beiden Begriffen Phimose und Philos zusammen. Phimose ist die medizinische Bezeichnung für eine Vorhautverengung und Philos bedeutet Freund. Mit Phimsophilie werden Frauen und Männer bezeichnet, die Schwänze mit einer Vorhautverengung geil finden. Bei einer Verengung der Penisvorhaut verliert die Vorhaut ihre Elastizität. Sie lässt sich nicht mehr über die Eichel zurückschieben. Wenn das Glied steif wird, kann das Schmerzen bereiten.

    Außerdem wird durch eine Phimose die ordentliche Reinigung des Penis stark erschwert oder sogar unmöglich. Es bildet sich Smegma. Das fördert den Befall mit Hautpilzen, die starken Juckreiz verursachen. Eine Phimose kann sich als Folge einer Prostataoperation einstellen. Bei Jungen ist sie bis zum Eintritt in die Pubertät normal. Tritt eine Phimose bei erwachsenen Männern auf, wird sie meistens durch eine Beschneidung beseitigt.

    Ist Phimsophilie harmlos?

    Ja, in der Regel ist Phimsophilie zwar eine seltsame Vorliebe, aber harmlos. Die Phimose ist keine Erkrankung, die absichtlich hervorgerufen werden kann. Auf der anderen Seite ist Phimsophilie doch nicht so ganz harmlos. Eine Phimose ist für den Betroffenen zwar nicht unangenehm, doch verschlechtert sie die Lebensqualität erheblich.

    Fetischportal mit Flatrate

    Wenn der Partner den Fetisch Phimsophilie hat, ist sie natürlich nicht daran interessiert, dass sich der Betroffene behandeln lässt. Das verursacht unnötiges Leid. Unter den Umständen ist klar, dass jemand mit Phimsophilie keine dauerhafte Beziehung haben wird. Früher oder später wird sie sich wieder einen neuen Partner suchen.

    Wie finden Menschen mit diesem Fetisch einen Partner?

    Früher war das sehr schwer, da bis heute die meisten Männer nicht gern über Probleme reden, die ihr bestes Stück betreffen. Dank der weiten Verbreitung des Internets hat sich die Situation heute geändert.

    Lies auch: Da war die Schwarte aber lecker beim Penis rösten

    Dort gibt es alle möglichen Foren, in denen sich Gleichgesinnte kontaktieren und natürlich auch zu realen Treffen verabreden können. Auf diese Art findet auch jemand mit der Vorliebe Phimsophilie einen Partner.

    « zurück zum Index
    Vorheriger ArtikelErotiklexikon: Poussierer
    Nächster ArtikelErotiklexikon: Scheidenkrampf
    Eronite – Erotiklexikon
    Unser Pornolexikon bietet allen Interessierten ausgiebige Informationen zu Begrifflichkeiten aus dem Erotikbereich. Einzelne Wörter werden anschaulich erklärt. Es ist neben dem Erotiklexikon zudem ein Fetischlexikon enthalten, das Begriffe aus dem Fetischbereich erläutert.
    guest
    0 Kommentare
    Inline Feedbacks
    Alle Kommentare sehen