Erotiklexikon: Pfeffermühle

    Von Erotiklexikon
    Voraussichtliche Lesedauer: 3 Minuten
    Pfeffermühle
    Pfeffermühle
    « zurück zur Übersicht
    4.6
    (17)

    Die Pfeffermühle im Einsatz

    Hin­ter dem recht put­zi­gen Begriff der Pfef­fer­müh­le ver­steckt sich eine Form der ero­ti­schen Hand­ar­beit. Es gibt ver­schie­de­ne Tech­ni­ken, sich einen run­ter­ho­len zu las­sen. Und die­se Tech­ni­ken benö­ti­gen natür­lich auch ver­schie­de­ne Namen, damit nie­mand durch­ein­an­der kommt.


    Eronite empfiehlt dir
    Das Dating 3.0 – Die Zukunft des Dating


    Die Pfef­fer­müh­le im Ein­satz: Ähn­lich wie bei einer ech­ten Pfef­fer­müh­le wird das Glied mit bei­den Hän­den umschlos­sen. Der Druck darf ruhig etwas fes­ter sein. Nun wer­den bei­de Hän­de syn­chron in die ent­ge­gen­ge­setz­te Rich­tung bewegt. Bevor die Haut am Penis zu straff gezo­gen wird, keh­ren die Hän­de wie­der an ihren Ursprungs­ort zurück. Nun kann der Spaß von vor­ne begin­nen. Wah­re Kön­ne­rin­nen bewe­gen ihre Hän­de dabei gleich­zei­tig noch von oben nach unten, was den Mann mühe­los in den ero­ti­schen Wahn­sinn treibt.

    Deut­sche Ero­tik­stars

    Die­se Metho­de gibt jedem Mann einen Extra­bo­nus in Form eines Ego-Kicks. Dadurch, dass die Frau sein Glied mit bei­den Hän­den umfasst, wirkt die­ses gleich viel grö­ßer und impo­san­ter. Nun bekommt der Mann, der sich ohne­hin bereits wie ein König fühlt, von sei­ner Part­ne­rin die schöns­ten Gefüh­le mas­siert. Abspritz­ga­ran­tie total!

    Vorlage für Oralsex

    Ein wenig erin­nert die Metho­de an das Mel­ken. Daher ist es nur fol­ge­rich­tig, wenn die Part­ne­rin das Ergeb­nis ihrer Arbeit spä­ter in den Mund neh­men und schlu­cken möch­te. Der Ein­satz der Pfef­fer­müh­le eig­net sich per­fekt, um die ero­ti­sche Lieb­ko­sung im Lau­fe des Gefechts in einen Blo­wjob zu ver­wan­deln.

    Pfeffermühle
    Pfef­fer­müh­le

    Zuerst wringt die Frau das bes­te Stück des Man­nes aus, um auch den letz­ten Trop­fen gie­rig in sich auf­zu­sau­gen. Auf die­se Wei­se kann die Frau das stol­ze Ergeb­nis ihrer Arbeit im Mund sam­meln oder auf ihrem Gesicht ver­tei­len. Von der Kom­bi­na­ti­on mit ech­tem Pfef­fer ist an die­ser Stel­le jedoch abzu­se­hen.

    Märchenhafter Traumsex

    Der Name die­ser Metho­de schreit gera­de­zu danach, in einem Rol­len­spiel ver­wen­det zu wer­den. Ähn­lich wie Ala­dins Wun­der­lam­pe, die, wie jeder weiß, gerie­ben wer­den muss. So kann auch die Pfef­fer­müh­le in ein mär­chen­haf­tes Rol­len­spiel ein­ge­baut wer­den.

    Deut­sche Ero­tik­stars

    Für den Anfang wür­de es ja schon rei­chen, wenn die Frau eine rote Kap­pe und der Mann ein T‑Shirt der Band Power­wolf trägt. Der Rest ergibt sich im Spiel.

    Pfeffermühle als Foltermethode

    Gera­de im SM-Bereich ist die­se Metho­de der Penis­be­hand­lung vor­teil­haft. Durch die Dreh­be­we­gun­gen wird die Haut des Penis straff gezo­gen und kann auf die­se Wei­se leicht Schmer­zen ver­ur­sa­chen. Außer­dem hat die Frau durch Geschwin­dig­keit und Inten­si­tät die vol­le Kon­trol­le dar­über, ob und wann der Mann kom­men darf.

    Devo­te Skla­ven wer­den auf die­se lust­vol­le Wei­se gemol­ken und gequält. Eine Kom­bi­na­ti­on mit einer pein­li­chen Befra­gung wäre denk­bar. Gibt der Skla­ve die fal­sche Ant­wort, wird ent­we­der zu stark gezo­gen oder die ero­ti­schen Berüh­run­gen set­zen für einen Moment ganz aus. Domi­nant ver­an­lag­te Frau­en wer­den schnell fest­stel­len, wel­che Mög­lich­kei­ten sich bei die­ser Metho­de erge­ben. Dem Erfin­dungs­reich­tum sadis­ti­scher Ladys sind kei­ne Gren­zen gesetzt.

    Gefällt dir die­ser Arti­kel?

    Klick auf einen Stern für dei­ne Bewer­tung!

    Durch­schnitt­li­che Bewer­tung 4.6 / 5. Anzahl Bewer­tun­gen: 17

    Bis­her kei­ne Bewer­tun­gen! Sei der Ers­te, der die­sen Bei­trag bewer­tet.

    Da du die­sen Bei­trag moch­test…

    … fol­ge uns doch gern auf:

    Es tut uns leid, dass du die­sen Arti­kel nicht magst.

    Lass uns die­sen Bei­trag noch ein­mal über­prü­fen!

    Wie kön­nen wir die­sen Arti­kel bes­ser schrei­ben?

    « zurück zum Index

    Möchtest du unseren Newsletter bekommen?

    Einmal wöchentlich versenden wir unser "Bergfest" mit den neuesten Beiträgen, News, Interviews und mehr, damit du nichts mehr verpasst – kostenlos!


    Vorheriger ArtikelErotiklexikon: Cockblock
    Nächster ArtikelErotiklexikon: Wunschzettel-Sub
    Erotiklexikon
    Unser Pornolexikon bietet allen Interessierten ausgiebige Informationen zu Begrifflichkeiten aus dem Erotikbereich. Einzelne Wörter werden anschaulich erklärt. Es ist neben dem Erotiklexikon zudem ein Fetischlexikon enthalten, das Begriffe aus dem Fetischbereich erläutert.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    guest
    Livecam Bonus
    0 Kommentare
    Inline Feedbacks
    Alle Kommentare sehen

    Die Buch-Empfehlung unseres Chefredakteurs Mario Meyer:
    "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"Buch-Empfehlung: "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"