Erotiklexikon: Morgenlatte

    Von Erotiklexikon
    Voraussichtliche Lesedauer: 3 Minuten
    Morgenlatte
    Morgenlatte
    « zurück zur Übersicht
    4.8
    (23)

    Wenn’s morgens einfach hart ist

    Wer bei der Überschrift an einen Latte macchiato zum Frühstück denkt, liegt zumindest bei der Tageszeit nicht falsch. Mit einer Morgenlatte wird umgangssprachlich das Phänomen beschrieben, dass der Mann morgens mit erigiertem Penis aufwacht. Doch träumen alle Männer immer nur von Sex?


    Eronite empfiehlt dir
    Das Dating 3.0 – Die Zukunft des Dating


    Morgenlatte – Mythos und Wirklichkeit

    Lange Zeit hielt sich die Überzeugung, die morgendliche Erektion sei eine Folge der gefüllten Blase, die dann auf den Penis drückt. Dieses stellte sich bei genaueren Untersuchungen als falsch heraus. Es scheint auch wenig plausibel, da eine Erektion das Entleeren der Blase verhindert oder zumindest deutlich erschwert. Neuere Untersuchungen haben einen Zusammenhang zwischen den verschiedenen Schlafphasen und der Durchblutung festgestellt.

    Morgenlatte

    Gerade in der sogenannten REM-Phase des Schlafes sind auch Körperfunktionen wie Atmung und Durchblutung verstärkt. Die verstärkte Durchblutung insbesondere der Intimregion sorgt dabei im Schlaf für Erektionen. Das können bis zu fünf in der Nacht sein, die Dauer variiert von wenigen Minuten bis zu einer Stunde. Die letzte dieser nächtlichen Erektionen wird beim Aufwachen als Morgenlatte wahrgenommen.

    Das ERONITE Dating

    REM steht für “rapid eye movement”, also schnelle Augenbewegungen, und ist auch die Schlafphase, in der man intensiv träumt. Natürlich können Träume mit sexuellem Inhalt sehr anregend sein, aber einen direkten Zusammenhang zwischen Traum und nächtlicher Erektion konnten Wissenschaftler bei Untersuchungen nicht nachweisen. Damit bleibt die Morgenlatteim Regelfall einfach eine Folge normaler körperlicher Vorgänge.

    Morgenlatte – reine Männersache?

    Im Zuge der Gleichberechtigung muss gefragt werden, ob die Morgenlatte ein rein männliches Phänomen ist, oder ob auch Frauen eine solche bekommen. Die körperlichen Funktionen der REM-Phase sind bei allen Geschlechtern gleich, insbesondere die Durchblutung der Intimregion. Während beim Mann dabei der Penis gut durchblutet und mit Blut gefüllt wird, passiert dasselbe in der Klitoris der Frau.

    Lese-Tipp für dich von Eronite 555Lies auch:
    • Die Morgenlatte – der geladene Akku des Mannes
    • Sexgeschichte: Öffentlich am Strand als Weiberfotze
    • Adult Videos kostenlos herunterladen – so geht’s!
    • Intimes Geständnis: Mein erstes Mal als Hobbyhure

    Genau wie das Glied des Mannes schwillt die Klitoris aufgrund der verstärkten Durchblutung an und versteift sich. Da der größte Teil dieses weiblichen Lustorgans aber im Körperinneren liegt, ist die Morgenlatte der Frau nicht so sichtbar wie ihr männliches Pendant.

    Und wenn schon beide Geschlechter ihre ganz eigenen Morgenlatten haben, so spricht nichts dagegen, diese gemeinsam abzubauen, egal ob mit einem schnellen Quickie oder einem genüsslichen langen Guten-Morgen-Spiel.

    Gefällt dir dieser Artikel?

    Klick auf einen Stern für deine Bewertung!

    Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 23

    Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

    Da du diesen Beitrag mochtest...

    ... folge uns doch gern auf:

    Es tut uns leid, dass du diesen Artikel nicht magst.

    Lass uns diesen Beitrag noch einmal überprüfen!

    Wie können wir diesen Artikel besser schreiben?

    Synonyme:
    Aubade, Nachtkerze, Schlafständer, Wasserlatte
    « zurück zum Index

    Möchtest du unseren Newsletter bekommen?

    Einmal wöchentlich versenden wir unser "Bergfest" mit den neuesten Beiträgen, News, Interviews und mehr, damit du nichts mehr verpasst – kostenlos!


    Vorheriger ArtikelErotiklexikon: Mindfuck
    Nächster ArtikelErotiklexikon: Hedonismus
    Erotiklexikon
    Unser Pornolexikon bietet allen Interessierten ausgiebige Informationen zu Begrifflichkeiten aus dem Erotikbereich. Einzelne Wörter werden anschaulich erklärt. Es ist neben dem Erotiklexikon zudem ein Fetischlexikon enthalten, das Begriffe aus dem Fetischbereich erläutert.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    guest
    Livecam Bonus
    0 Kommentare
    Inline Feedbacks
    Alle Kommentare sehen

    Die Buch-Empfehlung unseres Chefredakteurs Mario Meyer:
    "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"Buch-Empfehlung: "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"