Erotiklexikon: Destroy Dick December (DDD)

    Von Erotiklexikon
    Voraussichtliche Lesedauer: 3 Minuten
    Destroy Dick December
    « zurück zur Übersicht
    4.7/5 - (4 votes)

    Destroy Dick December – was ist das?

    Es geht darum, dass sich Männer im Vormonat November keinen einzigen Tag befriedigen dürfen. Einen Monat später, im Dezember natürlich dafür erst recht. Das, solange, wie der Dezember Tage hat. Doch was hat es damit jetzt auf sich? Zum Destroy Dick December erfahrt ihr jetzt mehr:


    Eronite empfiehlt dir diese XXX Videos, Livecams & privaten Kontakte:


    Ein zerstörter Penis oder was?

    Der No Nut November ist das Gegenteil vom Destroy Dick. Hier müssen Männer enthaltsam sein. Aber im darauffolgenden Monat eben nicht! Der Destroy Dick December ist eine Belohnung dafür. Die Bezeichnung dafür ist unterschiedlich. Der Dezember kann auch mit Z geschrieben werden.

    Destroy Dick December

    Die Abkürzung für den Destroy Dick lautet DDD. Was bedeutet das jetzt? Es handelt sich um eine Überreaktion auf den NNN. Diese Bezeichnung steht dafür, dass es hier Totalverzicht gibt. Beim Destroy und so weiter dagegen, darf sich Mann gehen lassen. Er darf jeden einzelnen Tag masturbieren. Er soll und muss es sogar. Mann soll es erzwingen. Mehr noch, er muss es übertreiben mit der Selbstbefriedigung. Warum also so eine Diskrepanz?

    Deutsche Erotikstars

    Das könnte eine Schocktherapie sein. Der Totalverzicht mit dem NNN sorgt dafür, dass der Mann seine Gewohnheiten nicht mehr ernst nimmt oder darüber nachdenkt. Anders ist das mit dem Destroy Dick und so weiter. Dabei soll es übertrieben werden, zu masturbieren, damit dessen Wirkung verloren geht. Die Lust darauf soll eben nicht mehr akut sein.

    Geht denn das überhaupt?

    Ist es möglich, das den ganzen Dezember lang durchzuführen? Nee, das geht nicht

    Der Destroy Dick Dezember lässt sich nicht durchführen. Dafür gibt es verschiedene Gründe. Die Nerven sind sensibel, wodurch die Empfindlichkeit gesenkt wird. So kann dann keine Erektion oder Erregung mehr vorhanden sein. Dazu kommt, dass Nerven und Haut überreizt wären. Das hat dann wieder anderes zur Folge.

    Lese-Tipp für dich von EroniteLies auch:
    • Was soll das? Warum verschicken Männer „Dickpics“?
    • Erlebe deinen Dicke-Titten-Fetisch mit einem Teenygirl
    • Was ich mit dir und deinem Schwanz machen würde
    • Die Unterschiede zwischen Blutpenis und Fleischpenis
    • Intimbeichte: Das erste Mal einen fremden Schwanz im Mund

    Das würden Nerven und Haut gar nicht mitmachen, da sie dadurch geschädigt, entzündet, gequetscht oder wund sein könnten, es ist sogar möglich, dass sich Ödeme bilden können. Wird der Penis dann wieder berührt, könnte es sicher wehtun. Dann ist keine Selbstbefriedigung mehr denkbar. Hinzu kommt, dass jeder sichtbare Kontakt nicht mehr sensibilisieren würde.

    Es gibt zwar Empfehlungen zum DDD, allerdings sind diese nicht ernst zu nehmen und entbehren jeder wissenschaftlichen Logik, vielmehr ist es so, dass diese einem Sprichwort entspringen. Jeder kann sich denken, welchem.

    So, jetzt aber: Der Dezember hat 31 Tage. Würde Mann jeden Tag masturbieren, würde sich daraus ein dauerhafter Schmerz ergeben. Daher sollte der Destroy Dick December nicht so ernst genommen werden. Vielmehr handelt es sich dabei um eine neue Denkweise beziehungsweise um ein Phänomen. Das mag jedem Mann gefallen. Allerdings ist das nicht realistisch. Daher sollten Männer aufhören, von dieser Situation zu träumen. Sie lässt sich teils, teils durchsetzen. Und den Rest der Zeit ist es ja möglich, das Leben auf andere Art zu genießen.

    « zurück zum Index

    Mach dir eine geile Zeit und genieße private XXX Videos & Livedates:




    Nicht klicken!
    Vorheriger ArtikelErotiklexikon: Asiatisches Ziegenauge
    Nächster ArtikelErotiklexikon: Tit Drop
    Eronite – Erotiklexikon
    Unser Pornolexikon bietet allen Interessierten ausgiebige Informationen zu Begrifflichkeiten aus dem Erotikbereich. Einzelne Wörter werden anschaulich erklärt. Es ist neben dem Erotiklexikon zudem ein Fetischlexikon enthalten, das Begriffe aus dem Fetischbereich erläutert.
    guest
    0 Kommentare
    Inline Feedbacks
    Alle Kommentare sehen