Erotiklexikon: Abbinden

    Von Erotiklexikon
    Voraussichtliche Lesedauer: 2 Minuten
    Abbinden
    Abbinden
    Willst du mich kennenlernen?
    « zurück zur Übersicht
    4.6
    (21)

    Ganz besondere Variante des Fesselspiels

    Wie schon das Wort Bondage in der Abkürzung BDSM zeigt, spielen in diesem Bereich verschiedene Arten der Fesselung eine Rolle. Einige dienen dazu, den Sklaven zu fixieren und bewegungsunfähig zu machen. Andere sind sogar echte Kunstwerke, so genannte Rope Art. Das Abbinden ist etwas Besonderes.


    Eronite empfiehlt dir
    Das Dating 3.0 – Die Zukunft des Dating

    Heute geile Frauen treffen – Sexkontakte in deiner Nähe

    Was versteht man unter Abbinden?

    Bei den üblichen Fesselspielen geht es darum den Bottom oder die Sub bewegungsunfähig zu machen oder zumindest an schnellen Bewegungen zu hindern. Das ist beim Abbinden anders. Bei dieser Praktik geht es darum die Blutzufuhr zu bestimmten Körperteilen vorübergehend zu unterbinden. Abbinden praktiziert man mit Händen und Füßen, aber den Brüsten oder dem Penis. Je nachdem, um welches Körperteil es sich handelt, verwendet man dafür Seile oder Fesseln aus Leder.

    Teen gesteht: »Der Schmerz abgebundener Titten macht mich geil«
    Teen gesteht: »Der Schmerz abgebundener Titten macht mich geil«

    Für manche Körperteile, zum Beispiel Brustwarzen oder den Penis, kommen auch Klammern oder Ringe zum Einsatz. Die Praktik wird sowohl zur Bestrafung als auch zum Lustgewinn benutzt. Einerseits kann es sehr schmerzhaft sein, ein Körperteil abzubinden, andererseits kann sich beispielsweise dadurch eine Erektion viel stärker ausprägen als normal.

    Was sollte beim Abbinden beachtet werden?

    Die Praktik ist nicht ohne Gefahren. Schließlich wird dadurch die Blutzufuhr zu einem Körperorgan zumindest für eine gewisse Zeit unterbunden oder stark eingeschränkt. Das kann ernsthafte Schäden nach sich ziehen, weil das betreffende Gewebe nicht mehr mit Sauerstoff versorgt werden kann. Langfristig würde das zu seinem Absterben führen.

    ➤ Titten-Teenie-Girl

    Wer an einer Praktik wie Abbinden interessiert ist, sollte das keinesfalls nur gemeinsam mit seinem Partner versuchen. Experten empfehlen, sich zunächst einmal ein paar grundlegende anatomische Kenntnisse anzueignen. Noch besser als diese Art der Fesselung nur aus Büchern oder Videos zu lernen, ist es, sie in der Praxis zu lernen. Im Internet gibt es eine Reihe von BDSM Foren, die sich mit diesen und anderen Themen beschäftigen. Mitglieder können sich austauschen und Rat einholen.

    Noch besser, viele Fans treffen sich regelmäßig in BDSM Clubs oder in Swinger Clubs und ähnlichen Orten. Derartige Treffpunkte stellen eine ideale Gelegenheit dar, das Abbinden von erfahrenen Mitgliedern zu lernen. Bei dieser “Workshops” erfahren sie aus erster Hand, wie straff die Seile angezogen werden können oder wie lange man ein bestimmtes Körperteil höchstens abbinden darf, um dauerhafte Schäden zu vermeiden.

    Gefällt dir dieser Artikel?

    Klick auf einen Stern für deine Bewertung!

    Durchschnittliche Bewertung 4.6 / 5. Anzahl Bewertungen: 21

    Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

    Da du diesen Beitrag mochtest...

    ... folge uns doch gern auf:

    Es tut uns leid, dass du diesen Artikel nicht magst.

    Lass uns diesen Beitrag noch einmal überprüfen!

    Wie können wir diesen Artikel besser schreiben?

    Synonyme:
    Brustbondage, Hodenbondage, Penisbondage
    « zurück zum Index

    Möchtest du unseren Newsletter bekommen?

    Einmal wöchentlich versenden wir unser "Bergfest" mit den neuesten Beiträgen, News, Interviews und mehr, damit du nichts mehr verpasst – kostenlos!


    Heute geile Frauen treffen – Sexkontakte in deiner Nähe
    Vorheriger ArtikelErotiklexikon: Sexsomnie
    Nächster ArtikelErotiklexikon: Motorboating
    Erotiklexikon
    Unser Pornolexikon bietet allen Interessierten ausgiebige Informationen zu Begrifflichkeiten aus dem Erotikbereich. Einzelne Wörter werden anschaulich erklärt. Es ist neben dem Erotiklexikon zudem ein Fetischlexikon enthalten, das Begriffe aus dem Fetischbereich erläutert.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    guest
    Livecam Bonus
    0 Kommentare
    Inline Feedbacks
    Alle Kommentare sehen

    Die Buch-Empfehlung unseres Chefredakteurs Mario Meyer:
    "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"Buch-Empfehlung: "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"