Start Interessantes & News Vorsicht: Auch Küssen kann Tripper übertragen

Vorsicht: Auch Küssen kann Tripper übertragen

0
Voraussichtliche Lesedauer: 3 Minuten
Vorsicht: Auch Küssen kann Tripper übertragen

Sexcommunity fürs Handy
VX Videostation

Viele fragen sich: Kann Küssen Tripper übertragen?

Tripper gehört zu den sexuell übertragbaren Krankheiten und zählt auch zu den am meisten verbreiteten Infektionen beim Geschlechtsverkehr. Wissenschaftler finden jetzt heraus: Küssen kann Tripper übertragen. Das Kondom bietet in diesem Fall keinen Schutz mehr vor Tripper.

Vorsicht: Auch Küssen kann Tripper übertragenNeue Erkenntnis: Küssen kann Tripper übertragen

In der Fachsprache als „Gonorrhö“ bekannt, befällt Tripper die männlichen und weiblichen Geschlechtsorgane, Rachen, Augen und Darm. Unbehandelt drohen schlimme Komplikationen – es kann zu einer Blutvergiftung kommen. Das Bakterium Neisseria Gonorrhoeae ist verantwortlich für die Erkrankung.

Einmal eingedrungen, verbreiten sich die Bakterien in besonders warmen und feuchten Milieus. Das bedeutet, dass die Schleimhäute beim Sex befallen werden können, weil sie den idealen Nährboden bietet, wo sich die Bakterien am liebsten einnisten.

Bisher galt, dass Kondome vor den meisten sexuell übertragbaren Krankheiten schützen konnten. Für Tripper gilt das – zumindest für Zungenküsse – nicht. Forscher haben in einer Studie herausgefunden: Küssen kann Tripper übertragen. Beim Geschlechtsakt hilft ein Kondom, heftige Zungenküsse stellen ein Übertragungsrisiko dar.

Vor allem Menschen, die häufig wechselnde Kuss- und Sexpartner haben, sind gefährdet. Der Tripper macht sich in solchen Fällen meist im Rachenraum bemerkbar und kann auch zu einer starken Bindehautentzündung führen, wenn beispielsweise die Hände mit den Bakterien in Berührung kommen und schließlich die Augen berühren. Das gilt für Sex und Zungenküsse!

Die Symptome erkennen, wenn eine Ansteckung mit Tripper erfolgt ist

Die Gonorrhö äußert sich meist durch eitrigen Ausfluss und Schmerzen beim Wasserlassen. Es kann zu einer Entzündung der Harnröhre kommen. Auch Fieber und Schmierblutungen sind nicht selten und deuten auf eine Infektion mit Tripper hin. Die Behandlung findet in der Regel mit Antibiotika statt, weshalb bei Verdacht immer ein Arzt aufzusuchen ist.

Immer mehr Deutsche leiden an Syphilis

Wer die Symptome ignoriert, riskiert Spätfolgen: Unfruchtbarkeit, ein geschwächtest Immunsystem, Blutvergiftungen. Die gute Nachricht: Küssen kann Tripper übertragen, aber er ist heilbar. Wichtig ist, dass eine medikamentöse Therapie erfolgt. Gegen einige Antibiotika ist das Bakterium allerdings schon resistent – Tendenz steigend, weshalb Rücksprache mit dem behandelnden Arzt wichtig ist, wenn die Symptome nicht verschwinden.

Küssen kann Tripper übertragen – so schützt man sich wirksam

Beim Sex kann Tripper vorgebeugt werden. Dafür ist es wichtig, dass ein Kondom zum Einsatz kommt. Wer mit der Zunge küsst, ist allerdings gefährdet – in diesem Fall heißt es: Küssen kann Tripper übertragen, deshalb sollte man auf lange und intensive Zungenküsse weitestgehend verzichten. In dem warmen und feuchten Milieu wird das Bakterium sich gerne niederlassen und die Schleimhäute im Rachenraum befallen.

★  Hier Girls ohne Geschlechtskrankheiten kennenlernen

In wirklich schlimmen Fällen kommt es zu Muskel- und Hirnhautentzündungen, wenn die Erkrankung unbemerkt und unbehandelt bleibt. Dieses Risiko besteht vor allem, wenn man sich in Sicherheit wägt, weil man beispielsweise einige Zeit auf Sex verzichtet und somit sexuell übertragbare Krankheiten für sich und seinen Partner ausschließt. Tripper zeigt, dass es trotzdem zu einer Übertragung kommen kann.

Fazit: Küssen kann Tripper übertragen, auch wenn es wenige wissen!

Küssen kann Tripper übertragen – bisher war lediglich sicher, dass Sex für eine Gonorrhö verantwortlich sein kann. Wer sich schützen möchte, benutzt ein Kondom und verzichtet beim Küssen auf intensive Zungenbekenntnisse. Außerdem gilt: Symptome beachten und auf den Körper hören. Bei Schmerzen und Entzündungen beim Wasserlassen sowie einer starken Bindehaut- oder Rachenentzündung den Arzt konsultieren.

VX Videostation

SAG UNS DEINE MEINUNG ZU DIESEM ARTIKEL

Please enter your comment!
Please enter your name here