Erotiklexikon: Facefuck

    Von Erotiklexikon
    Voraussichtliche Lesedauer: 2 Minuten
    Facefuck
    Facefuck
    « zurück zur Übersicht
    4.9
    (16)

    Auch im BDSM eine Variante des Blowjobs

    Das englische Wort Facefuck, umgangssprachlich unter dem Oberbegriff Blowjob bekannt, ist eine sexuelle Steigerung von Oralverkehr. Doch nicht nur Männer sind Nutznießer dieser speziellen Praktik. Beim Facesitting kommen auch Frauen in den Genuss dieser sexuellen Spielart.


    Eronite empfiehlt dir
    Das Dating 3.0 – Die Zukunft des Dating


    Lusterfüllung durch Facefuck

    Die Definition Ejakulieren im Gesicht ist sicher treffend. Schon in vielen Epochen wurden der Mund und damit auch die Zunge sehr erregend dazu benutzt, dem Sexualpartner höchste Lust zu bereiten. Facefuck ist folglich keine Erfindung im BDSM. Allgemein sind es Männer, die von Frauen oral verwöhnt werden. Das angestrebte Ziel ist ein sehr intensiver Orgasmus und natürlich die erlösende Ejakulation.

    Facefuck
    Facefuck – Der Mund einer Frau wird hart penetriert

    Ob das letztendlich im Mund, im Rachen oder über das Gesicht des Partners erfolgt, ist individuell verschieden. Die Praktizierenden entscheiden das im besten Fall gemeinsam. Während des Face-Fucks verliert man sicher immer wieder die Kontrolle darüber, wohin man ursprünglich ejakulieren wollte.

    Der Mund als Lustzentrum

    Sehr viele Möglichkeiten führen beim Facefuck (auch Gagging genannt) zum Ziel. Der Mann kontrolliert meistens die Lust. Um seinen sexuellen Drang zu befriedigen, dirigiert er den Kopf seiner Partnerin mit den Händen. Beim Deepthroat (Throatfuck) oder Maulfick steckt der Mann sein Glied sehr tief in den Rachenraum seines Partners. Es ist nicht ungewöhnlich, dass dadurch Brechreiz aufkommt, was durchaus bewusst geschieht. Manchmal wird ein Facefuck sogar bis zum Vomiting durchgeführt, so dass es zu einer Römischen Dusche kommen kann.

    Es obliegt in der Regel dem Mann in welcher Form, mit welcher Intensität und wie tief er seinen Penis in den Mund seiner Partnerin steckt. Ob das im Liegen oder im Stehen geschieht, ist situationsbedingt und von den sexuellen Neigungen abhängig. Eine Demütigung ist dabei meistens gewollt und steigert die Erregung.

    Die Partnerin hat beim Face Fuck in der Regel keinen Einfluss auf die Ausführung der sexuellen Praktik, sie sollte das eher demütigend und erniedrigend hinnehmen.

    Andere Praktiken

    Wie schon erwähnt wird Face Fuck manchmal  auch im Zusammenhang mit Facesitting praktiziert. Bei dieser Variante von Face Fuck setzt sich der Sexualpartner mit seinem Geschlechtsteil auf das Gesicht des anderen. Facefuck wird auch von Homosexuellen angewendet. Das Ziel ist bei allen Gruppen die sexuelle Steigerung der Lust.

    Gefällt dir dieser Artikel?

    Klick auf einen Stern für deine Bewertung!

    Durchschnittliche Bewertung 4.9 / 5. Anzahl Bewertungen: 16

    Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

    Da du diesen Beitrag mochtest...

    ... folge uns doch gern auf:

    Es tut uns leid, dass du diesen Artikel nicht magst.

    Lass uns diesen Beitrag noch einmal überprüfen!

    Wie können wir diesen Artikel besser schreiben?

    « zurück zum Index

    Möchtest du unseren Newsletter bekommen?

    Einmal wöchentlich versenden wir unser "Bergfest" mit den neuesten Beiträgen, News, Interviews und mehr, damit du nichts mehr verpasst – kostenlos!


    Vorheriger ArtikelErotiklexikon: Olfaktophilie
    Nächster ArtikelErotiklexikon: Sugardaddy
    Erotiklexikon
    Unser Pornolexikon bietet allen Interessierten ausgiebige Informationen zu Begrifflichkeiten aus dem Erotikbereich. Einzelne Wörter werden anschaulich erklärt. Es ist neben dem Erotiklexikon zudem ein Fetischlexikon enthalten, das Begriffe aus dem Fetischbereich erläutert.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    guest
    Livecam Bonus
    0 Kommentare
    Inline Feedbacks
    Alle Kommentare sehen

    Die Buch-Empfehlung unseres Chefredakteurs Mario Meyer:
    "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"Buch-Empfehlung: "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"