Start Interviews & Porträts 13 Fragen an Sunny Sin – Das Interview

13 Fragen an Sunny Sin – Das Interview

0
Voraussichtliche Lesedauer: 4 Minuten

Sexcommunity fürs Handy
VX Videostation

Sunny Sin intim

Feuerrote Haare, sinnliche Lippen und ein feuriges Sex-Biest: Das ist Sunny Sin und wir von Eronite haben sie hier im Interview, bevor sie den Sadomaso wieder genauer unter die Lupe nimmt:

Sunny Sin | Eronite.com | Fotos: Studio 23, Yvonne BöselEronite: Sunny, schön, daß wir Dich interviewen dürfen. Wie alt bist Du und woher kommst Du?
Sunny Sin: Ich bin 25 jahre und komme aus Oldenburg.

Eronite: Bist Du hauptberuflich Pornodarstellerin oder gehst Du nebenbei noch einer bürgerlichen Arbeit nach?
Sunny Sin: Seitdem ich damit angefangen habe, konzentriere ich mich hierauf ;)

Eronite: Wenn wir Dich in Deinen Filmen sehen, bist Du recht tabulos. Gibt es etwas, das Du unbedingt mal ausprobieren möchtest?
Sunny Sin: Es gibt bestimmt noch einiges, was ich noch nicht gemacht habe, aber was bestimmtes fällt mir nicht ein. Das ist ja auch sehr umfangreich…

Eronite: Wie stehst Du zu den Themen Analsex, Gangbang, Bukkake, Sadomasochismus?
Sunny Sin: Analsex mag ich persönlich nicht, auch nicht privat, ist so eines meiner Tabus. Gangbang ist eine kleine Leidenschaft von mir, ich habe bis vor kurzem noch mit einigen Veranstaltern gearbeitet. Da ich aber leider ein schlechtes Immunsystem habe und bei Bukkake nach einiger Zeit meine haut reagiert hat, habe ich mich dazu entschlossen, diese Leidenschaft nicht mehr zu teilen, da die Gesundheit vorgeht. Sadomasochismus ist für mich ein sehr interessantes Thema :) Ich selber bin dominant und – naja, ich sag nur soviel: ich nehme mir diesen Bereich gerade unter die Lupe.

Sunny Sin | Eronite.com | Fotos: Studio 23, Yvonne BöselEronite: Was macht für Dich einen echten Pornostar aus?
Sunny Sin: Ein echter Pornostar ist für mich, wenn jemand für mehrere gute Unternehmen produziert hat, eine eigene DVD, also einfach das komplette Paket :)

Eronite: Du hast ja schon eine große Fangemeinde. Wie stolz macht Dich das in Bezug auf die Anerkennung Deiner Arbeit?
Sunny Sin: Meine Fangemeinde macht mich sehr stolz, vor allem da ich mit soviel positivem Feedback nicht gerechnet habe. Ich liebe und lebe meine Arbeit, aber daß es gut ankommt macht mich manchmal echt schüchtern.

Eronite: Wo kann man Dich treffen? Bist Du z.B. regelmäßiger Gast auf der Berliner Erotikmesse „Venus“?
Sunny Sin: Ich bin dieses Jahr das erste Mal mit dabei.

Sunny Sin | Eronite.com | Fotos: Studio 23, Yvonne BöselEronite: Was sagt die Männerwelt zum Deinem Job, wenn Du sie auf privater Ebene kennenlernst?
Sunny Sin: Die meisten reagieren positiv, man merkt ihnen an, daß sie (manche) auch gern so eine Partnerin hätten :) Aber das sind meistens die, die nicht wissen, das sowas harte Arbeit werden kann und Beziehungen doch nicht so einfach sind, denn da fängt die Eifersucht wieder an.

13 Fragen an Natalie Hot

Eronite: Wenn eine Filmproduktion Dir völlig freie Hand ließe bei der Realisation eines Pornos, was würdest Du drehen und in welcher Rolle sähest Du Dich?
Sunny Sin: Das ist eine schwierige Frage, ich hätte Lust, mal etwas Riskantes zu drehen, im Zug, in der Straßenbahn. In der Rolle der Aktiven natürlich!

Eronite: Du gehörst zu den bekannteren Darstellerinnen der Szene. Wirst Du schonmal auf der Straße erkannt? Oder siehst Du nur an den lüsternen Blicken der Männer, daß sie Dich kennen, aber lieber doch nicht ansprechen?
Sunny Sin: Manchmal kommt es vor, daß ich auch angesprochen werde, ist aber noch selten, die Blicke verraten’s eher!

Sunny Sin | Eronite.com | Fotos: Studio 23, Yvonne BöselEronite: Können Deine Fans Dich eigentlich auch vor der Webcam sehen oder bisher nur im Fim?
Sunny Sin: Vor der Cam bis jetzt!

Eronite: Die Frage aller Fragen, jeder Mann möchte es wissen. Kurz und dick oder lang und dünn? Wie muss er sein, damit er Dich am besten befriedigt?
Sunny Sin: Mittelmäßig ist perfekt, aber das wichtigste ist, daß es nicht langweilig wird.

Eronite: Bei Eronite dürfen bei den meisten Drehs die Darstellerinnen und Darsteller beim Drehbuch mitreden und ihre eigenen Ideen und besonders auch ihre Vorlieben einbringen. Kannst Du Dir vorstellen, auch mal in einem Eronite-Film mitzuspielen?
Sunny Sin: Ja, das könnte ich mir gut vorstellen!

Vielen Dank für das Interview! Und vielleicht sehen wir Dich eines Tages in einem Film der Eronite – wir werden unsere Leser hier bei eronite.com auf dem Laufenden halten!

Sunny Sin: Livecam + heiße Clips

Fotos: Yvonne Bösel, Studio 23

Big7 - Die Amateurcommunity

SAG UNS DEINE MEINUNG ZU DIESEM ARTIKEL

Please enter your comment!
Please enter your name here