Start Erfahrungsberichte Pornocasting Janine: So war mein erstes Erotikcasting

Janine: So war mein erstes Erotikcasting

0
Voraussichtliche Lesedauer: 2 Minuten
Janine: So war mein erstes Erotikcasting

Sexcommunity fürs Handy
VX Videostation

Mein erstes Erotikcasting: Auch Bürokratie gehört dazu

Wer sagt, er sei davor nicht aufgeregt, der lügt. Die Situation ist einfach zu speziell. Daher möchte ich mit diesem Text einen Eindruck vermitteln, wie mein erstes Erotikcasting war.

Janine: So war mein erstes ErotikcastingEin Casting bedeutet vor allem eins: Warten

Ich wollte schon länger in einem Erotikfilm mitspielen und habe mich im Internet nach seriösen Produktionsfirmen erkundigt. Schon bald stand es an: mein erstes Erotikcasting.

Bei dem Termin angekommen, begrüßte ich alle anwesenden Personen, wie Produktionsleiter und Regisseur. Dann erledigten wir erst mal das Bürokratische: Ich wurde auf meine Volljährigkeit überprüft, musste die Rechte an meinen Bildern durch meine Unterschrift freigeben, wurde nach meinen sexuellen Erfahrungen gefragt, nach No-Go’s und meinen Vorlieben.

Danach hieß es Warten. Schließlich waren wir acht Frauen, die alle einzeln begutachtet werden mussten. Für die Wartezeit gab es beim Pornocasting von Eronite damals jede Menge Getränke und Snacks. Man sollte sich aber für alle Fälle selbst etwas zum Essen einpacken, da ich es auch schon anders erlebt habe.

Erstes Erotikcasting war ein Erfolg

Kurz bevor ich an der Reihe war, wurde ich gebeten mich frisch zu machen, sprich zu duschen und mein Make up nachzulegen. Eine Frau vom Set, Marie, war so nett und gab mir ein paar Tipps. Ich sollte mir vorstellen, dass ich es mit einem heißen Typen treibe, den ich beim Weggehen kennengelernt habe.

Die passende Pornodarstellerin finden für einen Privatdreh

Und bei allem, was ich mache, ein bisschen übertreiben. Hemmungen dürfte ich keine haben, das würde man sofort sehen. So gewappnet ging ich meine erste Aufgabe an. Ich sollte mit meinem männlichen Part Josh verschiedene Sexstellungen und -praktiken vor der Kamera zeigen. Los ging es mit einem klassischen Blowjob, danach kam eine Szene, in der Josh mich von hinten nahm und anschließend noch eine, in der ich ihn ritt. Insgesamt dauerte der Dreh 20 Minuten.

Nach wurden Bilder von mir gemacht und meine Daten in die Kartei aufgenommen. Ein gutes Zeichen, denn jetzt hieß es einfach nur noch Warten, bis der Anruf für den ersten Auftrag kommt. Alles in allem war mein erstes Erotikcasting somit ein voller Erfolg.

Big7 - Die Amateurcommunity

SAG UNS DEINE MEINUNG ZU DIESEM ARTIKEL

Please enter your comment!
Please enter your name here