Erotiklexikon: Vaginalsekret

    Von Eronite Pornolexikon
    Voraussichtliche Lesedauer: 2 Minuten
    Vaginalsekret – Erotiklexikon
    « zurück zur Übersicht
    5/5 - (1 vote)

    Jetzt wird’s feucht mit Vaginalsekret

    Sex ist schön, und noch schöner ist er, wenn beide richtig Spaß an der Sache haben. Beim Mann ist die Lust an der Lust leicht daran zu erkennen, dass sein “kleiner Freund” wächst und seinen Mann steht. Bei einer Frau wird zwar auch die Intimregion deutlich stärker durchblutet, aber das Anschwellen wird nicht so deutlich wahrgenommen. Ihre Lust erkennt man daran, dass sie umgangssprachlich feucht wird, oder vornehmer ausgedrückt, dass Vaginalsekret austritt.

    Vaginalsekret – ErotiklexikonWer gut schmiert, der gut fährt

    Was für Motoren und Fahrradketten gilt, gilt auch für die Geschlechtsorgane. Beim Sex, der von der biologischen Funktion her auf Fortpflanzung ausgerichtet ist, soll irgendwann der Penis des Mannes in die Vagina der Frau eindringen. Um die dabei auftretende Reibung zu verringern, hat sich die Natur einen tollen Mechanismus ausgedacht. Es kommt zur Lubrikation, also dem Schlüpfigwerden der weiblichen Lustgrotte eben durch das Vaginalsekret. Diese meist klare Scheidenflüssigkeit wird von der Bartholin-Drüse produziert, vornehmlich bei sexueller Erregung. Sie ist ein Gemisch aus vielen unterschiedlichen Substanzen und macht die Scheide der Frau glitschig. Somit kann der Penis leichter eindringen. Ein besonderes Parfüm: Neben den Bestandteilen im Vaginalsekret, die für die Befeuchtung sorgen, enthält die Flüssigkeit eine große Anzahl an Duftstoffen. Diese befeuern den Geruchssinn des Mannes, sorgen also auch beim Mann für zusätzliche Erregung.

    Erotikportal mit Flatrate

    Daher ist es kein Wunder, dass so manch ein Mann beim Sex seine Partnerin gerne oral befriedigt. Er verschafft nicht nur ihr große Lust dabei, sondern ist der Quelle des geilen Parfüms sehr nahe.

    Positive Rückkopplung überall

    Aber nicht nur der Mann wird erregter, wenn die Partnerin ihr Vaginalsekret als geiles Parfüm und Gleitmittel absondert. Wenn viel dieses Sekrets ausgebildet wird, befeuchtet es die Intimregion mit der Klitoris der Frau, sie wird feucht. Dadurch wird auch ihre sexuelle Erregung verstärkt. Somit unterstützt das Vaginalsekret nicht nur den rein mechanischen Vorgang der Penetration. Vielmehr sorgt es zusätzlich dafür, dass sowohl Frau als auch Mann den Sex deutlich erregter genießen können. Die Natur ist einfach clever, wenn es darum geht, Menschen zur Fortpflanzung zu motivieren.

    Synonyme:
    Lubrikation, Gleitflüssigkeit, Scheidenflüssigkeit
    « zurück zum Index
    Nicht klicken!
    Vorheriger ArtikelErotiklexikon: Yiffing
    Nächster ArtikelErotiklexikon: Sexsklavin
    Unser Pornolexikon bietet allen Interessierten ausgiebige Informationen zu Begrifflichkeiten aus dem Erotikbereich. Einzelne Wörter werden anschaulich erklärt. Es ist neben dem Erotiklexikon zudem ein Fetischlexikon enthalten, das Begriffe aus dem Fetischbereich erläutert.

    2 KOMMENTARE

    1. Hm,
      ob die Natur nur die Fortpflanzung im Sinn hatte, als sie die Befeuchtung erfand? da würde ja ein Angeregtwerden so in den fruchtbaren Tagen völlig ausreichen…..
      Oh, wenn ich mir das vorstelle… wie schrecklich.

      Peter Frenulo

    SAG UNS DEINE MEINUNG ZU DIESEM ARTIKEL

    Please enter your comment!
    Please enter your name here